Wem gehört der öffentliche Raum? Die Dissertation von Romana Hagyo gibt Antworten

hagyo_roamanr2
Romana Hagyo

Wem gehört der öffentliche Raum?
Oder anders gefragt: Sind Räume des Arbeitens und Wohnens eigentlich (noch) klar trennbar?
Romana Hagyo hat ihre Dissertation „Über das Wohnen im Bilde sein“ als Künstlerin und Wissenschaftlerin erforscht.

In der Dissertation von Romana Hagyo sind Wissenschaft und Kunst offensichtlich nicht nur Eckpfeiler, sondern die Basis eines ständigen Kreislaufs der künstlerischwissenschaftlichen Forschung. „Es ist nicht so, dass ich eine Fotografie mache und diese dann im Text beschreibe, sondern ich mache eine Fotografie, die Fotografie bringt mir Erkenntnisse, die Erkenntnisse fließen in den Text ein – und auf der anderen Seite fließen die Erkenntnisse aus dem Schreiben wieder in die künstlerische Arbeit ein“, erklärt sie ihre Forschung im Salzburger Doktoratskolleg im Rahmen des Schwerpunktes „Wissenschaft und Kunst“ (eine Kooperation der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum).

Den ganzen Artikel in den Salzburger Nachrichten hier lesen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab