ANALOG_DIGITAL: FOTOFILM

fotofilm_aufm2-1-585x780
Fotofilme sind Filme, die im Wesentlichen aus stillstehenden Fotografien bestehen, die unsere Sehgewohnheiten hinterfragen und uns das Kino denken lassen. Sie verlangen nach aktiven, reflektierenden ZuschauerInnen. Sobald das Bild im Film steht, lädt es uns zur Kontemplation ein.

Fotofilm ist eine Kooperation mit der Kunstuniversität Linz (Bildende Kunst/ Experimentelle Gestaltung) und dem Verzió Human Rights Documentary Festival (Budapest) und wird von Gusztáv Hámos, Katja Pratschke und Thomas Tode kuratiert. Im Rahmen ihrer langjährigen Arbeit am Thema entstand unter anderem auch das Buch Viva Fotofilm! bewegt/unbewegt (Marburg 2010).

KuratorInnen: Gusztáv Hámos, Katja Pratschke, Thomas Tode

Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien

Der 1. cyberlab-Tipp:
7.12.: 19:00 Uhr Programm 1: PRE-CINEMA: MAREY, MUYBRIDGE & TABLEAU VIVANT
21:00 Uhr Programm 2: AGGREGATZUSTÄNDE

Der 2. cyberlab-Tipp: S/W und C-41-Filmentwicklungen (und die Scans dazu) bei uns sind schnell und günstig. Kommen Sie mir Ihren Filmen vorbei...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Welcome Home: Anita Witek und Alexandra Baumgartner

anita_wittek_collage2
ANITA WITEK
"reset (#8/nicht mehr)", 2016, Unikat, analoger C-Print, 100 x 120 cm, gerahmt

Den revolutionärsten Moment in der Entwicklung der Malerei nannte der Dadaist und Dichter Tristan Tzara die Erfindung der Collage und meinte damit den fundamentalen Bruch mit etablierten Formen künstlerischer Repräsentation. In den die Collage bestimmenden technischen Verfahren, im Kleben (frz. coller), Kratzen, Schneiden, Reißen, Falten, Montieren, Assemblieren, Dekomponieren usw. steckt ein radikales Potential. Speisten sich die Papiers collés der Kubisten aus Gebrauchtem, Verworfenem und dem vermeintlich Banalen, umschwärmen uns heute die vielfach reproduzierten, reformatierten und re-editierten Kopien eines beständig anwachsenden digitalen Debris. Der aktuelle Schwerpunkt der Fotogalerie Wien präsentiert in vier Ausstellungen ein breites Spektrum an Methoden und Verfahrensweisen der Collage in der zeitgenössischen Foto- und Videokunst. Sichtbar werden dabei die erzählerischen und autopoetischen Stärken dieser Kunstform ebenso wie ihre Innovationskraft als grundlegender, gerade im Einsatz neuer Technologien oder in räumlich-skulpturalen Erweiterungen zutage tretender Wesenszug. Stets lenken die Bilderdrifts auch anarchische, von Zufall und Spiel getriebene Energien.

FOTOGALERIE WIEN
Verein zur Förderung künstlerischer Fotografie und neuer Medien
Währinger Strasse 59/WUK, 1090 Wien-Austria
von 05.12.2017 bis 20.01.2018

Die Galerie ist vom 23. Dezember 2017 bis 8. Januar 2018 geschlossen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Alexander Biedermann und Michael Leckel

Lost_Found michael leckel alexsander biedermann
Willkommen im KUNST.RAUM.SCHAFFEN und in der Art Gallery Vienna

Von 28.11.2017- 07.12.2017 ab 18.30 Uhr
zeigen Alexander Biedermann und Michael Leckel
ihre Werke.

diesmal keine klassische malerei. diesmal gibt´s: fotos, fotos, türen
und übermalte fotos. kommet zuhauf!

Art Hotel Vienna
Brandmayergasse 7-9 1050 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


REFLEKTOR ist im Mirakel! NOISE Edition 1

reflektor_wien

MIRAKEL WIEN 24.11.2017 / 21:00

NOISE Edition 1 powered by REFLEKTOR

Reflektor would like to make some noise and celebrate photography together with you!

Mit freundlicher Unterstützung von: bands: HE WAS A SHE, GRETZKY
djs: SIRIUS AND DARKTUNES

>> Bitte Anmeldung über "Zusagen" via Facebook oder Email senden annoise@reflektor.org

Wir haben leider begrenzte Teilnehmerzahl! Danke für Euer Verständnis!

REFLEKTOR is:
Alistair Fuller - Klaus Pichler - Eugenia Maximova - Christoph Lingg - Ursula Röck - Michael Appelt - Horst Stein – Johannes Lehner - Georg Zinsler - Reiner Riedler - Werner Streitfelder - Clemens Kneringer - Sunla Mahn - Kurt Hörbst - to be continued


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


LEICA Store bittet vor den Vorhang: Die neuen Produkte...

leica_store_2411 neue produkte

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

CELEBS - Photography Noir by Karim Rahoma

karim_rahoma_ausstellung celebreties
Karim Rahoma fotografiert Superpromis auf dem Red Carpet, auf Partys und Backstage Der Schauspieler und Fotograf Karim Rahoma bekommt große Weltstars und andere Promis vor die Linse. Paparazzo will er allerdings keiner sein. Ist er auch nicht. Das zeigt eine Auswahl seiner Promi-Foto
KARIM RAHOMA

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

mustangs. fotografien von manfred baumann

manfred baumann_mustangs nhm wien
Ab 22. November 2017 stellt der bekannte österreichische Fotograf Manfred Baumann zum ersten Mal in einem Museum aus: Seine Ausstellung „Mustangs“ wird bis 11. Februar 2018 im Saal 50 des Naturhistorischen Museums Wien zu sehen sein. Der Starfotograf betrat mit „Mustangs“ neues Territorium. Er reiste nach Nevada (USA), um sich erstmals der Tierfotografie zu widmen und die Geschichte der verwilderten Hauspferde zu erzählen.
nhm_wien_mustangs

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Bowie in Gugging: Photographs by Christine de Grancy

david bowie in gugging
BOWIE IN GUGGING I PHOTOGRAPHS BY CHRISTINE DE GRANCY

Am 8. September 1994 verbrachte David Bowie einen Tag in Gugging, einer psychatrischen Einrichtung, in der Patienten zunächst aus Therapiegründen zur Kunstausübung ermuntert wurden und die sich später zu einer der bedeutendsten Künstlerkolonien der Art Brut entwickelte. Der Besuch in Gugging gab Bowie einen entscheidenden Anstoß für sein Album „Outside“, auf dem sich alle Songs ausschliesslich mit Kunst und menschlicher Existenz außerhalb der Norm befassen. Die Fotografin Christine de Grancy begleitete David Bowie bei diesem Besuch und hielt seine Begegnung mit den Gugginger Künstlern auf stillen, privaten, intimen Fotos fest. In der Ausstellung „Bowie in Gugging“ werden die Bilder nun erstmals öffentlich gezeigt.

Eröffnung am Dienstag, 21. November 19:00 Uhr
in der Galerie Crone Wien I Getreidemarkt 14 I 1010 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Wolfgang Bender: Kleine String-Theorie mit Karabinern

Bender_News_Bild
Wolfgang Bender: Kleine String-Theorie mit Karabinern

Es ist eine künstlerische Intervention in drei Kapiteln, mit der sich Wolfgang Bender 2017 im Künstlerhaus Bregenz präsentiert: Die plastische Wandarbeit „KARABINER“ im Hauptraum des Erdgeschosses, ein anlässlich der Ausstellung publiziertes Journal und eine großformatige Fotografie eines Herrenschuhs beim Eingang, die spielerisch Bezug nimmt auf den Bijouterie-Warenfabrikanten Güllich, der das Palais Thurn und Taxis 1848 als Wohnhaus errichten ließ. „KARABINER“ besteht aus Balsaholz-geschnitzten Rundstäben, die zu einem durchgehenden 80-Meter-Band zusammengesetzt sind. Dank kaum sichtbarer Stahlstifte schwebt die Installation wenige Zentimeter vor der Wand. In unregelmäßigen Abständen hängen Kletter-Karabinerhaken vom Seil, die in ihren Dimensionen den Vorlagen aus Metall gleichen ...
Text: Winfried Nußbaummüller

Einladung zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 24.11.2017 um 20:00 Uhr

Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis, Gallusstraße 10, 6900 Bregenz

Ausstellung vom 25.11.2017 bis 7.1.2018
Dienstag bis Samstag 14:00 -18:00 Uhr, Sonn- und Feiertag 11:00 - 17:00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Adventwandern im 7. Bezirk...

adventumgang          _1 adventumgang        neubau 2017
facebook-Event

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

90 Plus! Falten, die Geschichten erzählen

leopoldina_seyrer
Liebes Team von Cyberlab!
Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für die Begeisterung am Fotokunstprojekt „90Plus“ bedanken. Nachstehend übermittle ich Ihnen die beiden Links zur Ausstellung von ORF und Kleiner Zeitung.
Mit den allerherzlichsten Grüßen!
Michael Seyer
micahel seyrer fotograf
Visual Artist/ Fotokunst
Tel.: 0699-10141508
Klagenfurt - Wien - New York


http://www.kleinezeitung.at/kultur/kaernten/5317189/KuenstlerhausKlagenfurt_Fotoausstellung_Falten-die-Geschichten

http://tvthek.orf.at/profile/Kaernten-heute/70022/Kaernten-heute/13952909/Kaernten-heute-dabei/14172100

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Fotografie - Textil - Grafik - Animation

kunsthaus laa josef pollerrossjosef polleross kunsthaus laa fotografuie
FOTOGRAFIE – TEXTIL
GRAFIK – ANIMATION

Josef Polleross
Ingrid Gaier
Gammon

Eröffnung: Freitag, 17. November 2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer bis 14. Jänner 2018, geöffnet Sa und So von 14:00 - 16:00 Uhr.
Im Zeitraum von 19. Dezember bis 5. Jänner geschlossen.
International, kreativ, vielfältig, mutig, interdisziplinär, innovativ.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Die Kraft des Alters im Belvedere

Kraft des Alters_Einladung Kopie-3
Werte Kunstfreunde ! Es freut mich mitteilen zu können, dass Werke von mir sowie aus meiner Fotografie-Sammlung bei der Ausstellung " DIE KRAFT DES ALTERS " im Belvedere vertreten sind.
Mit freundlichen Grüßen
Fritz Simak








Anti-Aging ist in unserer Gesellschaft geläufiger als die Weisheit des Alters, so scheint es. Im Sinne des vorherrschenden Jugendlichkeitskults wird der Umgang mit Alter oft von der Kosmetikindustrie diktiert. Demgegenüber stehen zahlreiche historische und aktuelle Entwürfe von Künstler_innen, die eine andere Idee von Alter verfolgen. Sie sind nun erstmals in einer umfassenden musealen Schau im Belvedere zu sehen.

Die Kraft des Alters ist ab 17. November im Unteren Belvedere zu sehen.

Mit Werken von Gustinus Ambrosi, Tina Barney, Pina Bausch, Werner Berg, Renate Bertlmann, Herbert Boeckl, Eva Brunner-Szabo, Aleah Chapin, Heinz Cibulka, John Coplans, Lovis Corinth, Edgar Degas, Carola Dertnig, Ines Doujak, Sepp Dreissinger, Barbara Eichhorn, Titanilla Eisenhart, Michael Endlicher, James Ensor, Eric Fischl, Josef Floch, Greta Freist, Lucian Freud, Adolf Frohner, Friedl vom Gröller, George Grosz, Johannes Grützke, Ernst Haas, Barbara Klemm, Heidi Harsieber, Felix Albrecht Harta, Karl Hofer, Edgar Honetschläger, Alfred Hrdlicka, Bernadette Huber, Franz Hubmann, Regina Hügli, Ishiuchi Miyako, Konstantin Jatropulus, Birgit Jürgenssen, Alex Katz, Josef Kern, Anastasia Khoroshilova, Gustav Klimt, Herlinde Koelbl, Oskar Kokoschka, Anton Kolig, Broncia Koller-Pinell, Käthe Kollwitz, Nikolaus Korab, NINA Kovacheva, Brigitte Kowanz, Karoline Kubin, Maria Lassnig, Annie Leibovitz, Erich Lessing, Max Liebermann, Karin Mack, Karl Mediz, Elfriede Mejchar, Duane Michals, Paula Modersohn-Becker, Inge Morath, Marie Louise von Motesiczky, Ron Mueck, Shirin Neshat, Roman Opałka, Hans Op de Beeck, Max Oppenheimer, Martin Parr, Ewa Partum, Pablo Picasso, Margot Pilz, Arnulf Rainer, Paula Rego, Carl Anton Reichel, Elisabeth von Samsonow, Egon Schiele, Karl Schmidt-Rottluff, Claudia Schumann, Fritz Schwarz-Waldegg, Joan Semmel, Elfie Semotan, Fritz Simak, Kiki Smith, Annegret Soltau, Margherita Spiluttini, Elsa Spitzer, Daniel Spoerri, Evelin Stermitz, Karl Sterrer, Rudolf Sulke, Superflux, Fiona Tan, Juergen Teller, Joyce Tenneson, Henri de Toulouse-Lautrec, Rosemarie Trockel, Spencer Tunick, Christine Turnauer, Nurith Wagner-Strauß, Jeff Wall, Josef Wawra, Harry Weber, Max Weiler, Todd Weinstein, Wojciech Stanislaw Weiss, Nives Widauer, Martha Wilson und Herwig Zens

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Meinrad Hofer zeigt fotografische Arbeiten in Graz

meinrad_hofer_graz
Hoia Baciu Tree#1

Einladung

Es würde mich sehr freuen, Sie bei einer Ausstellung in Graz zu begrüßen. Ich zeige neue fotografische Arbeiten im Kontext zu traditioneller Handwerkskunst.

Ingrid Hofer zeigt handgewebte Stoffe, Brigitte E. Lambert handgedrehte Keramik.


10. bis 12. Nov 2017 jeden Tag von 14:00 - 19:00 Glacisstraße 61, 8010 Graz


With my best wishes for a lovely new week,
Meinrad Hofer www.meinradphotography.com


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Fotos von Daniel Nuderscher: selbstverständlich

nuderscher_selbstverstädnlich wiener hilfswerk

Einladung zur Fotoausstellung "selbstverständlich" mit Fotos von Daniel Nuderscher am Mittwoch, 8. November 2017, ab 17 Uhr im Wiener Hilfswerk, Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien

Der Freizeitbereich für Menschen mit und ohne Behinderung freut sich, Sie zu einer Ausstellung zum Thema Diversität und Inklusion begrüßen zu dürfen. Gezeigt werden Porträtfotos von Besucher_innen und Mitarbeiter_innen-

daniel nuderscher photography

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

KARIN FISSLTHALER »WE'RE LIKE CRYSTAL«

karin fisslthaler galerie raum mit licht wien
We’re like crystal, we break easy“ mit dieser melancholischen Metapher beginnt der 2001 erschienene Song der Rockband „New Order“. Entgegen dem programmatischen Label erzählt der Text von der Haltlosigkeit, von Beziehungen und einer übergroßen Sehnsucht nach Liebe. Der nicht enden wollende Ruf „keep it coming, keep it coming“ hinterlässt das Bild einer emotional ungestillten Welt, der die Nähe abhanden gekommen ist. (...) Es scheint, als würde Karin Fisslthaler in ihrem künstlerischen Werk nach einem visuellen Echo zu dieser Metapher suchen. Zu tiefst cineastisch geprägt, schwingt für sie in dem Bild des Kristalls vor allem eines mit: Es ist die Deleuze’sche Definition des filmischen Kristallbildes mit seinen tausendfachen Brechungen.


Galerie Raum mit Licht
Kaiserstrasse 32, 1070 Wien

Vernissage: Mittwoch, 08.11.2017, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 09.11. – 15.12.2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Do it again, Petra! DA CAPO im Café Hummel

plakat_zoepnek cafe hummel
DA CAPO _ Eröffnung Montag 30. Oktober 2017, 19.00 Uhr

Café - Restaurant - Bar HUMMEL
Josefstädter Strasse 66, 1080 Wien, Geöffnet täglich von 07:00-24:00

Von der Alten Donau zur Grellen Forelle, vom Morgen auf der Reichsbrücke in die Josefstädter Nacht: Petra Zöpnek jagt nach Wiener Leben - und bringt die Bilderbeute heim ins Kaffeehaus, in Form von schwarzweißen, analog hergestellten Photographien, in alten Rahmen, in Salonhängung.

Petra Zöpnek lebt in Wien, hat in Linz „Experimentelle Visuelle Gestaltung“ studiert und arbeitet seither als Multimediakünstlerin, z. B. Bühnenprojektionen für die Wiener Festwochen, Theater der Jugend Wien, Maxim Gorki Theater Berlin, Konzert Theater Bern, Staatsschauspiel Dresden uvm., auch haben Sie vielleicht Kinofilme gesehen, die sie geschnitten hat z. B von Anja Salomonowitz, Sabine Derflinger, Tina Leisch, Kurt Palm, Peter Kern uvm. Als Photographin hat sie Arbeiten im MAK bei der Photo Vienna gezeigt und bei div. anderen Ausstellungen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


70 Jahre Syndikat Foto Film im WestLicht

syndiakt_fotofilm 70 jahre westlicht cyberlab

Natürlich ist es am besten, ins WestLicht.Schauplatz für Fotografie zu gehen, um diese tollen Pressefotos zu sehen. Hier sehen Sie mehr - alle Einreichungen der Pressefotografinnen und Fotografen.
ONLINE: http://syndikat.cyberlab.at/galerie
OFFLINE: Noch bis zum 5. November 2017: http://www.westlicht.com/ausstellungen/aktuell/

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

20,- Rabatt auf Lightroom Kurs mit Andreas Kowacsik

lightroom_andi kowacics
Andreas Kowacsik, Fotograf & Gründer des Online Kurses "Lightroom 80/20", bietet seinen Kurs jetzt auch live und persönlich als Seminar an.

Der Workshop beschäftigt sich weniger mit den verschiedenen Funktionen von Lightroom, sondern erklärt, wie man die eigenen Fotos auf sehr zeitsparende Weise sortieren, bearbeiten und verschlagworten kann.

In diesem Kurs erfährst du Schritt für Schritt, wie du

>> 2500 Fotos in 1,5 Stunden aussortierst
>> 600 Fotos in 1 Stunde bearbeitest
>> deine Fotos in wenigen Minuten umfassend verschlagwortest
>> all deine Fotos effektiv sicherst und archivierst – komplett automatisch
>> wieder mehr Zeit für dich und deine Fotografie gewinnst

Der Kurs versteht sich als Anleitung zu einem effizienten Lightroom-Workflow und eignet sich insbesondere für Fotografinnen und Fotografen, die regelmäßig große Mengen an Fotos verarbeiten müssen.

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Lightroom müssen vorhanden sein! Bitte eigenen Laptop mit Lightroom mitnehmen (nicht zwingend notwendig, aber es erleichtert das Verständnis).

Im Kurs werden allen Teilnehmenden Zusammenfassungen und Arbeitsblätter ausgehändigt.

Der Termin: Samstag, 11. November, 10:00 bis 17:00 Uhr

Der Ort: United Camera FOTO ACADEMY
Westbahnstraße 19 (Gassenlokal), 1070 Wien

Die Kursgebühr: EUR 197,00

Der cyberlab-Tipp: Der Profi-Fotograf Andreas Kowacsik erklärt, wie Sie Ladezeiten in Lightroom verbessern. Und als cyberlab-Kunde gibt es 20,- Euro Rabatt auf diesen Kurs am 11.11.!

Hier gehts zur Anmeldung!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




"Der entscheidene Moment": 70 Jahre Syndikat Foto Film

syndikat westlicht 70 jahre pressefotografie cyberlsb
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, das Syndikat der Pressefotografen, Pressebildagenturen und Filmreporter Österreichs ist einer der Trägerverbände des Kuratoriums für Presseausweise und vergibt einen der wichtigsten österreichischen Presseausweise für Fotografen.

Zum 70-jährigen Bestehen wird im WestLicht eine Fotoausstellung der Mitglieder mit Werken von 1947 bis 2017 gezeigt. Namentlich sehr bekannte Pressefotografinnen und -fotografen sind mit ihren Fotos vertreten und viele werden auch am Eröffnungsabend anwesend sein.

Die Eröffnungsrede hält Univ.-Prof. Dr. Fritz Hausjell vom Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, der sich u.a. auch mit Journalismusforschung beschäftigt.

Eröffnung: Mittwoch, 25. Oktober 2017 um 19:00 Uhr
Ort: WestLicht. Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Die Ausstellung ist von 26.10. bis 5.11. zu sehen.

Für weitergehend Interessierte gibt es in der Ausstellungswoche auch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Pressefotografie: Leben - Überleben?"
Termin: Montag, 30. Oktober um 19:00 Uhr
Ort: WestLicht

Auf dem Podium sind angekündigt: Petra Bernhardt, Marion Krammer, Lisi Specht, Margarethe Szeless, Jürg Christandl, Gerhard Hinterleitner und Heinz S. Tesarek.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


cyberlab fährt elektrisch ins NHM ;-)

cyberlab_khm_logo
Darüber freuen wir uns: Das cyberlab-Logo auf dem Elektro-Auto des NHM. Halten Sie danach Ausschau...

Sehr geehrte Damen und Herren,
anbei dürfen wir Ihnen ein Bild von unserem „nigelnagelneuen“ Elektro-Personentransport-Fahrzeug übersenden, welches wir Anfang dieses Monats in unseren Fuhrpark übernehmen durften!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projekts!

Damit verfügen wir nicht nur über eine zusätzliche Option für unsere Personen- und andere Logistik-Fahrten für kleinere Transporte wie zum Beispiel Einkäufe in der Umgebung. Gleichzeitig leisten wir auf diesem Wege auch einen wertvollen und vorbildhaften Beitrag gelebten Umweltschutzes und einer Schwerpunktsetzung auf das „Nachhaltigkeitsprinzip“.

Es freut uns, dass wir damit auch als kleine Gegenleistung an Sie Ihr Unternehmen als teilweise langjährige oder auch neue Partner des Naturhistorischen Museums Wien in der Umgebung kommunizieren und bekannt machen dürfen!

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und verbleiben

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Generaldirektion des Naturhistorischen Museums Wien
Univ.-Prof. Dr. Christian Köberl
Generaldirektor und wissenschaftlicher Geschäftsführer
Dr. Herbert Kritscher
Vizedirektor und wirtschaftlicher Geschäftsführer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Marianne Strobl, "Industrie-Photograph" @ Photoinstitut Bonartes

marianne_strobl photoinstitut bonartes
Marianne Strobl, "Industrie-Photograph", 1894-1914.

Eröffnung: 19.10.2017 19:00h

Marianne Strobl stieg für ihre Auftraggeber in die Kanalisation, kroch in die Ötscherhöhlen und begleitete mit ihrer Kamera über Jahre die Errichtung des Gaswerks Wien-Leopoldau. Sie schuf vielteilige Porträts der Wäschefirma E. Braun und des Nobelhotels Meißl & Schadn. Ihre Beschlagenheit in der »Blitzlicht-Photographie« kam ihr zugute, um Neubauten wie eine mit historistischem Pomp ausstaffierte Semmeringvilla, ein Männerwohnheim oder eine Triester Nervenklinik zu dokumentieren. Strobls Spezialisierung auf Industriefotografie war eine sinnvolle Strategie, um auf dem extrem heftig umkämpften Wiener Markt um 1900 bestehen zu können. Diese selbstbewusste Fotografin, die sich nicht wie viele ihrer BerufskollegInnen im Atelier ›versteckte‹, gilt es wiederzuentdecken.

Photoinstitut Bonartes, Seilerstätte 22, A-1010 Wien
Ausstellungsdauer: 20.10.2017 - 26.01.2018

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Bilder der Sprache - Sprache der Bilder

shirin_neshat identified 1995 lentos museum
Shrin Neshat, Identified 1995, LENTOS MUSEUM

Erstaunlich jung - das wiedereröffnete DOM MUSEUM in Wien! Das sagt derstandard.at darüber...

Was haben ein mittelalterliches gemaltes Epitaph (Grabbild), eine hand- gezeichnete und -geschriebene Bild-Dichtung von Günter Brus und Shirin Neshats Fotoarbeiten gemeinsam? Es ist die Verbindung aus Wort und Bild, die seit Menschengedenken zum Ausdruck existentieller, gesellschaftspolitischer, theologischer und künstlerischer Gedanken genutzt wird. Die erste Themenausstellung des Dom Museum Wien, „Bilder der Sprache und Sprache der Bilder“, zeigt das weite Feld von Bild-Schrift-Kunst vom Mittelalter bis heute.
dommuseum wien


Stephansplatz 6, 1010 Wien. Bis 26. August 2018 zu sehen.



Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




photo::vienna 2017 Edition #4

vienna_photo_2017
NEUE SICHTWEISEN DER FOTOGRAFIE

Fotografie ist eine der jüngsten und gleichzeitig spannendsten Kunstformen. Die Fotografie als eine Form der Bildsprache, als Anziehungskraft der scheinbar gegensätzlichen Pole Voyeurismus und Exhibitionismus. Sie erzeugt und hinterlässt Emotionen, bewegt, verstört, ist anziehend. Mit ihren intensiven Stimmungen wirkt Fotografie inspirierend, anregend und sorgt auch für kritische Betrachtungsweisen.

2017_photovienna

Kunstfotografie, Architektur-, Portrait-, sowie Werbe-, Editorial- und Reportagefotografie werden bei dem Event photo::vienna unter dem vereinenden Überbegriff der „angewandten Fotografie“ zusammengefasst. Als Schaufenster für eine breite Öffentlichkeit und gleichzeitig als Forum für Profis, auf der Suche nach neuen Trends und Entwicklungen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


HERBST2017 - Der Gutscheincode für Kalender unf Fotobücher

herbst2017_buch

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein. (...)

R.M. Rilke

Jetzt ist die beste Zeit für das Erstellen der Kalender und Fotobücher - all´die schönen Fotos, die Sie im Sommer gemacht haben, die Erinnerungen des ganzen Jahres sollen hier hinein verpackt sein. Und als Draufgabe gibt es derzeit bis zu 70% Rabatt auf die Kalender und 20% Rabatt auf alle Fotobücher. Wenn das kein Ansporn ist ;-)

P.S. Der cyberlab-Tipp: Wenn Sie unsere Qualität und Brillanz der ausgearbeiteten Fotos gewohnt sind: Greifen Sie zur HD-Qualtität bei Büchern und Kalendern. Sie werden es nicht bereuen und den Unterschied sehen und spüren!

Damit auch Sie von unserer Herbstaktion profitieren können, geben Sie bei der Bestellung einfach den Gutscheincode HERBST2017 im Gutscheinfeld an. HIER geht´s zur Software!

Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 12.11.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Tagung "War of Pictures 1945-1955“

krieg der bilder uni_wien



Tagung (4.-6.10.) im Institut für Publizistik zur Pressefotografie mit hochkarätiger Besetzung:

TeilnehmerInnen: Nadya Bair (Digital Humanities Lab, Yale University), Silke Betscher (Universität Bremen), Anton Holzer (Fotohistoriker, Wien), Jens Jäger (Universität Köln), Monika Faber (Institut Bonartes, Wien), Fritz Hausjell (Universität Wien), Marion Krammer (Universität Wien), Ina Markova (Universität Wien), Gerhard Paul (Universität Flensburg), Michaela Pfundner (Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek), Oliver Rathkolb (Universität Wien), Margarethe Szeless (Universität Wien), Annette Vowinckel (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, Humboldt-Universität Berlin) u.v.a.m.

http://bit.ly/2yuaYUQ

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Gerald MATT spricht mit Elfie SEMOTAN

elfi_semotan gerald matt

Wir freuen uns sehr zur nächsten Aufzeichnung des #KULTURSALON einladen zu dürfen.

02.10.2017 19:00h, Hochhaus Herrengasse, Herrengasse 6-8, 1010 Wien

Gerald Matt trifft in diesem Gespräch auf Elfie Semotan. Semotan zählt zu den bekanntesten Fotografinnen unserer Zeit. Zunächst als Fotomodell tätig, wechselte Semotan Ende der 1960er-Jahre hinter die Kamera und begann eine internationale Karriere als Fotografin. Sie wurde mit Kampagnen für Palmers und Römerquelle bekannt und ihre Arbeiten erschienen in sämtlichen renommierten Magazinen wie Vogue, Elle, Harper’s Bazaar, The New Yorker u.v.m.

Anmeldung bitte per Mail an:
office@artinstitutevienna.at

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl diesmal auf 40 Personen begrenzt ist!! Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die Aufzeichnung wird auf W24 - Das Stadtfernsehen und im Verbund der österreichischen Regionalsender »R9 Österreich« ausgestrahlt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Meinungsbilder - Fotografie im Wahlkampf

westlicht_2017

PODIUMSDISKUSSION 04.10.2017, 19 Uhr

Meinungsbilder - Fotografie im Wahlkampf

Egal ob in Anzeigen, Plakaten oder online, politische Kampagnen setzen auf die Fotografie zur Kommunikation ihrer Botschaften. Gleichzeitig liefert der Fotojournalismus Munition für die Kombattanten der unterschiedlichen Parteien. Aus gegebenem Anlass widmet sich die Podiumsdiskussion der Rolle fotografischer Bilder im Wahlkampf.

In Kooperation mit DER STANDARD

Moderiert von Irene Brickner, DER STANDARD

PODIUM
Mag. Judith Denkmayr (Expertin Social Media in der Politik, Quo Vadis Veritas Redaktions GmbH)
Dr. Desiree Schmuck (Univ. assistentin Institut für Publizistik und Komm.wiss., Schwerpunkt Politische Kommunikation)
Luzia Strohmayer-Nacif, MA. (Leitung APA Picture Desk)
Milo Tesselaar (Wahlkampfmanager & Berater)

WestLicht - Schauplatz für Fotografie
1070 Wien, Westbahnstrasse 40

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Analoger geht´s nicht: Filme im WestLicht

kulturherbst neubau oliver hangl westlicht

Donnerstag // 28.09.2017, 20–21h
Ort: WestLicht-Hof, Westbahnstraße 40

Asphalt-Projektion
SCHULE FRIEDL KUBELKA x DIAGONALE
eingeladen von:
Sebastian Höglinger & Peter Schernhuber / Diagonale

Es regnet Licht. Analoge Filmbilder, raus auf die Straße! Persönliche Beobachtungen und Ereignisse analog festgehalten von Absolvent/innen der Schule Friedl Kubelka.

Erst im „Projektoren-Duett“ greifen die eigenständigen 16mm-Filme ineinander, werden parallel projiziert und Stück für Stück zu einer assoziativen Collage verwoben. Es regnet Licht! Mitten in Neubau, wo auch die Schule für unabhängigen Film ihren Sitz hat. Zum poetischen Rattern der Projektoren gesellen sich Musik und Live-Sound von Matthias Peyker aka A Thousand Fuegos.

Kulturherbst Neubau

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


★ Jetzt Kalender bestellen! ★ Und kräftig Geld sparen! ★

kalender_november2017 herbstaktion cyberlab

Unsere Wand- und Tischkalender gibt es in verschiedenen Größen und Premiummaterialien. Je nach Wunsch können Sie Ihren Kalender im Hoch-, Querformat oder quadratisch gestalten und dabei Ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen. Alle Funktionen, die Ihnen zur Gestaltung eines Fotobuches dienen, stehen Ihnen auch beim Kalender zur Verfügung. Laden Sie zum Gestalten unseren kostenlosen fotobook Designer herunter oder gestalten Sie Ihren Kalender gleich in unserem neuen Onlinedesigner.

Ganz egal, ob Sie sich jetzt für die Gestaltung eines Wand- oder Tischkalenders entscheiden, mit unserer Kalenderaktion sparen Sie jetzt wieder bis zu 70%* auf alle Wand- und Tischkalender!

Der cyberlab-Tipp: Mit der Kalenderaktion und dem Aktionscode KALENDER2018 bei cyberlab bis zu 70%* sparen! Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 26.11.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Let there be ... LIGHTROOM. Holen Sie sich hier gratis Tipps

andreas_kowacsik lightroom
3 TIPPS UM SCHNELLER IN LIGHTROOM ZU WERDEN

Findest du, dass die Ladezeiten in Lightroom zu lang sind? Falls du glaubst, ein schnellerer Computer würde das Problem beheben – spar dir das Geld lieber, die Rechenleistung hilft dabei nur geringfügig.

Es sind spezifische Einstellungen, mit denen du die Ladezeiten drastisch reduzieren kannst – und die erfährst du in diesem Video.

lightroom_workflow verbessern

Der cyberlab-Tipp: Der Profi-Fotograf Andreas Kowacsik erklärt, wie Sie Ladezeiten in Lightroom verbessern. Und als cyberlab-Kunde gibt es 20% Rabatt auf den Online Kurs!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

GIGI MADRAS DESIGN ICONS

gigi_madras sonja tardes
EINLADUNG ZUR VERNISSAGE
AM MITTWOCH, 27. SEPTEMBER 2017, 19 Uhr
GIGI MADRAS
DESIGN


CONTEMPORARY ART
GYMNASIUMSTRASSE 6, 1180 Wien / www.wirsinnd.at

DIE AUSSTELLUNG DAUERT VON 28. SEPTEMBER BIS 31. OKTOBER 2017
UM ANMELDUNG ZUR VERNISSAGE WIRD GEBETEN
sonja.tades@notariat-wien.at
g.madras@hotmail.com

Gigi Madras: His portfolio encompasses mixed-media artworks on wood & canvas and stylised photography. The most recent artistic productions are digitally composed, exhibiting a.o. manner and design icons of the 20th century. Exhibitions in Germany, Austria and Switzerland.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Galerie OstLicht goes contemporary


ostlicht_vienna_contemporary

Die Galerie OstLicht präsentiert auf der viennacontemporary eine feine Auswahl an herausragender Arbeiten von Nobuyoshi Araki und Wim Wenders, seltene Sammlerstücke von Friederike Pezold und Günter Brus, neben Arbeiten von einer der vielversprechendsten Newcomerin Österreichs, Stefanie Moshammer, ebenso wie Werke der faszinierenden Fashion Fotografin Elizaveta Porodina, die auch für ihre bemerkenswerte Kooperation mit der österreichischen Kultband Bilderbuch bekannt ist. Im Oktober präsentiert die Galerie OstLicht Porodinas erste Einzelausstellung.

21. – 24.09.2017 Messe, Stand E11

ON VIEW
Nobuyoshi Araki, Wim Wenders, Friederike Pezold, Günter Brus, Elizaveta Porodina, Stefanie Moshammer, Lenny Kravitz, Alfons Walde, Ferdinand Schmutzer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Royal Chaos - Bernhard Musil

musil_bernhard royal chaos
Bernard Musil - Royal Chaos
be-musil.com
Wir dürfen Sie herzlich zum Opening am 21. September zwischen 17:00 und 22:00 Uhr in die Taborstrasse 5 in 1020 einladen. Bis 25. 9. ist der Künstler in Wien, und würde sich über Ihre
Terminvereinbarung für eine ganz persönliche Führung sehr freuen. (0049-171-415-0047).

strictly HERRMANN, Taborstraße 5, 1020 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Künstlerische Fotografie in der Wachau: LOX Blair

lachlan lox blair _wachauspüren
15 Jahre künstlerische Fotografie in der Wachau

Der in Emmersdorf an der Donau lebende australische Kunstfotograf, Lachlan LOX Blair zeigt einen Rückblick auf 15 Jahre seines fotografischen Schaffens in der Wachau.

Resultate aufwendiger historischer Verfahren wie Camera Obscura und Fotogramm werden ebenso zu sehen sein wie analoge und digitale Fotografie, ein Querschnitt ausgewählter Fotoarbeiten aus verschiedenen Ausstellungen (u. a. Belvedere Wien, Stift Melk und Schloss Spitz, wie auch öffentliche und private Sammlungen).

Der zugewanderte Australier für den in der Wachau nichts selbstverständlich scheint, spürt die kulturhistorische Landschaft des Donautales wie kein anderer und öffnet ungewöhnliche Einblicke.

LOXPIX.com

Neue Galerie im Wachaumuseum, Teisenhoferhof, Marktplatz 177, 3610 Weißenkirchen in der Wachau

Noch zu sehen bis 31. Oktober 2017
Öffnungszeiten: täglich außer Mo. 10:00 - 12:30 & 13:00 - 17:00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

„Einrichten“ von Nick Mangafas

nick mangafas_eichtichten vhs hietzing


„Einrichten“ Fotografische Dokumentation von Nick Mangafas

„Einrichten“ ist ein Projekt des MAK–Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst und „wieder wohnen“ im Rahmen von „Kulturtransfair VII“, einer Projektschiene, die durch das MehrWERT Sponsoring Programm der Erste Bank ermöglicht wird.
Das Ergebnis, die Wiener Kuchl, macht Menschen mit kleinem Budget kluges Design zugänglich. „von uns für uns“, die Peer-Gruppe von „wieder wohnen“, zeigt, wie‘s geht und baut die Küche live.

Die Bilder des Fotografen NICK MANGAFAS sind noch bis 06.10.2017 zu sehen.

Adresse des Veranstaltungsortes: VHS Hietzing Hofwiesengasse 48 , 1130 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Giorgia Fiorio - Bilder von Männern

atelierjungwirth_giorgiagiorgia_fiorio atelier jungwirth
Giorgia Fiorio wurde 1967 in Turin geboren, begann als Sängerin und nahm in den 1980ern unter anderem mehrmals am weltbekannten Festival Sanremo teil. Dann war die Schauspielerei an der Reihe, ehe sie ihrer dritten und wohl wichtigsten Leidenschaft folgte: der Fotografie.

Ab 1990 widmet sie sich dem Mann. Die Serie „Uomini“ zeigt Boxer in den USA, Minenarbeiter in der Ukraine, Mitglieder der Französischen Fremdenlegion, Stierkämpfer in Spanien, Feuerwehrmänner und Hochseefischer.

Ihre Bilder sind noch bis 11. November im Atelier Jungwirth, Opernring 12 in Graz zu sehen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Stefan Enders: WEIT WEG VON BRÜSSEL

stephan enders_weit weg von brüssel edition lammerhuber

WEIT WEG VON BRÜSSEL
Stefan Enders

24 x 29 cm
336 Seiten
180 Fotos
Deutsch
Hardcover, Leinen gebunden,
French Fold Schutzumschlag
ISBN 978-3-901753-96-1
Ladenpreis EUR 78,00
Erscheint im Oktober 2017













STEFAN ENDERS ist nicht nur ein großartiger Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist vor allem glühender Europäer. Im Rahmen eines einjährigen Sabbaticals hat sich Enders aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Er hat in sieben Monaten Europa umrundet, 31.000 Kilometer entlang der Außengrenzen von 15 europäischen
Staaten
. Herausgekommen ist eine Hommage an die Menschen dieses Europas, eine poetisch-kritische Auseinandersetzung voll Sympathie und Strahlkraft. Dabei hat er Antworten bekommen wie diese von Charles Hawkins: »Ob ich mich als Europäer fühle? Keine Ahnung – ich bin Schotte.«

Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als Enders im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen. Seine Reise führte ihn entlang der gesamten Außengrenzen Europas – von Schottland über Portugal bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens. Einmal »rund um die Europäische Union«. Mehr als 200 Menschen hat Enders dabei porträtiert. In seinen intensiven Schwarz-Weiß-Bildern zollt er allen den gleichen Respekt: dem Fabrikdirektor genauso wie dem Gewerkschaftsboss, der Arbeiterin, den Arbeitslosen bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Seine Farbaufnahmen betten das Projekt in die aktuelle historische Situation Europas ein.

Edition Lammerhuber

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Elisabeth Czihak. Being in Limbo

elisabeth czihak eikon
Untitled (from the series Looking for Rietveld), 2012, ink on paper


Elisabeth Czihaks Arbeiten erzählen von der Transformation des scheinbar Konstanten, ebenso wie von der Dauer und dem Überdauern von architektonischen Körpern, Lebensspuren und Erinnerungen. In dem Bestreben, das Flüchtige, Versteckte und nicht mehr Vorhandene festzuhalten, liegt eines der übergreifenden Themen ihrer dokumentarischen Fotografien und der zumeist abstrakten Papier- und Wandzeichnungen.“ (Annette Südbeck)

Elisabeth Czihak. Being in Limbo
Ausstellungsdauer: 6.9.2017 – 28.2.2018 tgl. 10–22 Uhr
Eröffnung: 5.9.2017, 19:00 Uhr
Ort: EIKON Schaufenster, Q21 im MuseumsQuartier Wien / Schauräume, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Christiane Spatt in Hamburg - und in der Tiroler Tageszeitung

christiane spatt_hamburg abidance
Christiane Spatt: Meine nächste Ausstellungsbeteiligung führt mich nach Hamburg - ich lade herzlich zur Ausstellungseröffnung am 1.September ins Westwerk, (fast) alle Künstler_innen
sind anwesend, einschließlich mir:-)
Im Anhang außerdem Beiträge in der Tiroler Tageszeitung zur Ausstellung von FLUSS im Fotoforum Innsbruck im Juni von Edith Schlocker und zur Ausstellung im artdepot Innsbruck im Juli von Ivona Jelcic!
Mit lieben Grüßen
Christiane Spatt http://christianespatt.at/
http://westwerk.org/

TT 6.17TT 7.17

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Menschenbilder! Fotografinnen & Fotografen zeigen ihr Können

menschenbilder_jungwirth

Die Ausstellung im Freien ist eine Leistungsschau der Wiener Berufsfotografinnen und Berufsfotografen und wurde von cyberlab speziell für die Außenverwendung gedruckt.

Vernissage: Montag, 4. September 2017 um 18 Uhr
in Kolariks HIMMELREICH, Prater 74, 1020 Wien

Die Wiener Fotografeninnung veranstaltet eine Outdoor Ausstellung im Wiener Prater, mit dem Titel "Menschenbilder". 187 Fotografen haben insgesamt fast 1.500 Bilder eingereicht. Von 58 Fotografen wurde schließlich jeweils ein Bild ausgewählt.

cyberlab goes outdoor: Zu sehen sind die großformatigen Bilder, die im cyberlab geprintet und kaschiert wurden, bis zum 26.9.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Fotobuch-Seminare! Rasch anmelden...

fotobuch_seminar_herbst

Drei neue Fotobuchseminare!

Liebe Kundinnen und Kunden,

nach dem großen Erfolg der bisherigen Fotobuchseminare bieten wir im September drei neue Termine mit unserem Vortragenden Dr. Walter Kroha an.

Bitte beachten Sie: Die verbindliche Anmeldung erfolgt ausschließlich durch KLICKEN auf den gewünschten Termin-Link, wir können keine Mails an andere Adressen berücksichtigen.
Mittwoch, 6.9. um 14:00 Uhr
Donnerstag, 7.9. um 9:30 Uhr
Donnerstag, 7.9. um 13:00 Uhr

Dauer jeweils ca. 2 Stunden.

Alle Infos gibt es hier!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Der Sommer wird verlängert! 20% Rabatt auf alle Fotobücher

fotobuch_lang_sommer2017

Verlängert! -20% auf ALLE Fotobücher - Der Sommer bei cyberlab

Gestalten Sie mit dem kostenlosen fotobook Designer ein Hardcover Fotobuch und halten auf bis zu 200 Seiten Ihre schönsten Erinnerungen fest! Das Hardcover Fotobuch steht Ihnen in vielen verschiedenen Formaten zur Auswahl. Optional können Sie das Hardcover Fotobuch, bis max. 100 Seiten, mit einer Hochglanzveredelung bestellen und Ihren Bildern somit noch mehr Brillanz verleihen.

HIER geht´s zur Software!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Schauen Sie nicht in den Spiegel: Escapism at its best!

murray fredericks
Salt: Vanity SeriesPhotography by Murray Fredericks, Courtesy of Hamiltons Gallery

The Salt project by Murray Fredericks: Standing in the silken water, surrounded only by a boundless horizon, I sense a release, surrendering as the self dissolves into the light and space,” he explains. In the latest chapter of the series, Fredericks disturbed the landscape by introducing a large mirror, which he assiduously carried himself to the centre of the lake upon each of his visits.
Fredericks’ photography provides a healthy dose of escapism; a perfect antidote to the Monday blues.
Weiterlesen auf anothermag.com...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




Die LEICA SL erleben

leica_workshop_2017 leica store wien  leica sl
8. September 2017, ganztags

DIE LEICA SL ERLEBEN
Schnell. Direkt. Spiegellos.
Die Leica SL liefert Rekordwerte in Bildqualität, Performance und Vielseitigkeit. Damit beweist sie, dass die spiegellose Vollformatkamera die Technologie der Zukunft ist. Erfahren Sie alles über die unendlichen Möglichkeiten des SL-Systems in unserem SL Workshop.

Hier gibt´s alle Infos dazu...



ars_electronica_leica
MASTERCLASS FOTOGRAFIE: 7. bis 10. September

Im 4-tägigen Workshop geben Martin Dörsch und Olaf Wolf fachlichen Input zu Bildkonzeption, -gestaltung und -bearbeitung. Die Blöcke sind zeitlich an die Festival-Highlights angepasst - so wird nichts verpasst. Bildbesprechungen und Feedback wird ebenso an die Festival-Timeline angepasst.

Alle Infos HIER.


masterpiece collection leica wien
DIE AUSSTELLUNG FÜR WERTVOLLE MANUFAKTUREN UND FEINE MASZARBEIT IN WIEN UND SALZBURG.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Feng Jianguo: The power of the plateau

feng_2 feng_1
Nicht nur in der westlichen Wahrnehmung erscheint Tibet häufig als mythischer und utopischer Ort. Romane und Filme haben dieses Bild verfestigt. Auch den prominenten chinesischen Fotografen Feng Jianguo veranlasste die einzigartige Aura des größten Hochplateaus der Welt zu Füssen der schneebedeckten Gipfel des Himalaya, von einem „magischen Land“ zu sprechen, als er es 1999 zum ersten Mal besuchte.
Von 2007 bis 2010 schuf der so Bezauberte einen umfangreichen Zyklus von Porträts tibetischer Menschen: Viehzüchtern, Landwirten, Pilgern, Mönchen und Little Budhhas, jungen und alten Frauen, Männern und Kindern, einzeln und in Gruppen. In den markanten Gesichtern haben sich die Erfahrungen eines harten, entbehrungsreichen und tief religiösen Lebens unter extremen meteorologischen Lebensbedingungen eingegraben. Weiterlesen...

kulturmops kunstforum wien


ERÖFFNUNG am 23.8.
Bank Austria Kunstforum Wien
Freyung 8
1010 Wien





Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab






Goldmedaille für Peter Maurer! Gratulation

FB_Vergangenheit peter maurer
An: geschaeftsleitung@cyberlab.at
Antwort an: "Peter Maurer"

Dank Cyberlab...
...gab es auch diesmal wieder eine Einzelgoldmedaille bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft für künstlerische Fotografie lieber Herr Hinterleitner. Ich möchte Ihnen dieses erfreuliche Ergebnis nicht vorenthalten, bedanke mich für den hervorragenden Service (das Black&White InkJet ist unschlagbar) und hoffe auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

cyberlab gratuliert unserem Kunden Peter Maurer und freut sich, daß er so zufrieden mit unserer Arbeit ist! Danke.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


green line reist mit Cornelia Mittendorfer nach Zypern

Cornelia Mittendorfer_cover green line zypern
Cornelia Mittendorfer verwendet die Fotografie, um Fragen zu Wahrnehmung und Abbildbarkeit traumatischer Ereignisse zu stellen. Am Beispiel von Zypern untersucht „green line” die Komplexität eines der gewaltsamen Konflikte der Gegenwart, die noch immer ungelöst sind.

Ausstellung und Buchpräsentation

CVAR - Severis Foundation, 285 Ermou Street, Nikosia 1017
Eröffnung: 11. 9. 2017, 19.30 Uhr
Welcome: Rita Severis (CVAR), Karl Müller (österreichischer Botschafter), Hubert Faustmann (Friedrich Ebert Stiftung)
Artist talk: Efi Kyprianidou (Open University Cyprus)
Ausstellung: 12. - 24. 9. 2017, 9.30-17 Uhr, So geschlossen.

Unterstützt/koorganisiert von CVAR, der österreichischen Botschaft in Zypern, dem bka und der Friedrich Ebert Stiftung.

Cornelia Mittendorfer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Was verbindet die LEICA Galerien in Österreich?

irene andessner_manfred baumann leica galerie wien leica galerie salzburg
Linkes Bild: Irene Andessner; rechtes Bild: Manfred Baumann

Was verbindet die beiden LEICA Galerien in Österreich?

imagesDas Offensichtliche - der Name.
imagesDas Interesse an kontroversieller Fotografie - hier Manfred Baumann, dort Irene Andessner.
imagesUnd derzeit FinaArt Prints auf Hahnemühle Papier aus dem cyberlab.
Noch bis 27.9. in der LEICA Galerie in Wien zu sehen ist Starfotograf Manfred Baumann mit "The Collection" und ab 5. 8. bestechen die Bilder Irene Andressners im Schloß Arenberg unter dem Titel "The Look".
Porträts funktionieren nur über Blicke“, sagt Irene Andessner. Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich die gebürtige Salzburgerin, die bei Max Weiler und Arnulf Rainer an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und in Venedig studiert hat, mit dem Körper und mit der Porträt-Ästhetik der Zukunft. Mit stringenter Intensität recherchiert sie das Thema „Selbstporträt“ und das „Gefühl des Gesichts“.

Ort: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg
Datum: 5. August bis 2. November 2017
Eröffnung: Samstag, 5. August 2017, 11:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18:00 – 20:00 Uhr,
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Schloss Arenberg
Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg

LEICA Galerie Wien - Manfred Baumann - The Collection
LEICA Galerie Salzburg / Schloß Arenberg - Irene Andessner - The Look

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Street-Photography lernen mit den Besten!

one_decisive_moment henri cartier bresson

10 Dinge, die wir von Henri Cartier-Bresson über Street-Fotografie lernen können. Tipps vom Blog von erickimphotography.com






















Und hier können Sie etwas von Kay von Aspern lernen...

kay_von_aspern street photography Im September bin ich gemeinsam mit Siegfried Hansen wieder in Sachen Street Photography in Wien unterwegs. InteressentInnen sollten nicht zu lange zögern: Die ersten Workshop-Plätze sind bereits vergeben. Wir freuen uns schon! Alle Infos und Anmeldung hier: http://www.von-aspern.de/street-photography-workshop/

street_photopgraphy kay von aspern siegfried hansden

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Happy Birthday, NIKON!

nikon 100 jahre
Nikon wird 100!

Denn bereits ein Jahrhundert lang trägt Nikon maßgeblich zur Veränderung der Fotografietechnik bei. Profi‑ und Hobby-Fotografen sowie Fans reisen durch 100 Jahre Geschichten, die Menschen aufgrund von Nikon erzählen können. MEHR ERFAHREN...

anniversary_nikon

In the lead up to July 25, 2017, we will be celebrating the 100th anniversary of Nikon. As part of our celebrations, we created 'Light': a short film tracing a 100 years of chasing light. We've also launched a special website to mark this event: www.nikon.com/100th

Founded in 1917, we had set our sights on exceeding the expectations of our consumers by building products of the highest standard with precision. Now, we sincerely wish to thank everyone, from our loyal customers to those who contributed to Nikon's history, for helping us reach the 100-year milestone.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

10 Themen, 5 Stunden, eine Stadt, Kreativität, jede Menge Spaß und Action!

viennergy 2017 fotorallye wien

Viennergy (Verein zur Förderung der Wiener Jugend und ihrer Kultur) veranstaltet heuer zum elften Mal die Viennergy-Fotorallye.

10 Themen, 5 Stunden, eine Stadt, Kreativität, jede Menge Spaß und Action! Dies sind die Zutaten der Viennergy-Fotorallye.

Das Konzept ist auch dieses Jahr so simple wie in den Jahren davor: Wir geben dir und deinem Team 10 Themen vor. Du hast 5 Stunden Zeit, um Fotos zu knipsen. Betrachte die ganze Stadt als deine Spielwiese. Kreativität, ausgefallene Ideen und eine raffinierte Umsetzung der Themen sind das Um und Auf.

Die besten Schnappschüsse werden mit tollen Preisen belohnt. Zu gewinnen gibt es unter anderem Lomo-Kameras, Foto-Workshops, ein Tag in einem Fotostudio, feines Druckwerk von echtleinwand.at, Pratercards und andere Goodies.

Die Fotos werden von einer hochkarätigen Fachjury bewertet.

Du kannst alleine oder als Team mit insgesamt max. 3 Personen teilnehmen.

Datum: Samstag 12.8.2017
Location: Riverbox (Johann-Böhm Platz 1, 1020 Wien)
Teilnahmegebühr: EUR 8,- pro Person

Zeitplan:
ab 9 Uhr: Anmeldung, Themenausgabe und gemeinsames Frühstück
10 Uhr: offizieller Startschuss
bis 15 Uhr: Abgabe der Fotos
21 Uhr: Abendveranstaltung und Siegerehrung

Alle wichtigen Informationen findet man auf http://fotorallye.viennergy.at bzw. www.viennergy.at oder auf www.facebook.com/viennergy

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

La Clemenza di Tito: BACKSTAGE HORST STASNY

k_©-Horst-Stasny_La-clemenza-di-Tito-Backstage-2017_1 k_©-Horst-Stasny_La-clemenza-di-Tito-Backstage-2017_2
© Horst Stasny. La clemenza di Tito Backstage

Mit einem ganz besonderen Auftritt begleitet der österreichische Fotograf Horst Stasny die diesjährige Opernproduktion „La clemenza di Tito“. Seine Ausstellung im Foyer des Großen Festspielhauses sorgt schon allein optisch für Aufmerksamkeit: Acht große Motive in Buchstabenform formen das Wort CLEMENZA und laden den Besucher zum Blick hinter die Kulissen der Oper ein. Diese fotografische Dokumentation belegt eindrücklich, wie das Gesamtkunstwerk Oper von ganz vielen Beteiligten getragen wird; nicht nur auf der Bühne, sondern eben auch in den vielen Werkstätten während der aufwendigen Vorbereitung und den technischen Abteilungen in der Produktionsphase. Weiterlesen...

Organisiert von der LEICA Galerie Salzburg, zu sehen im Großen Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Der cyberlab-Tipp: 1. August, 11.30 Uhr, Treffpunkt Foyer, Großes Festspielhaus, Horst Stasny: Führung durch die Ausstellung „La clemenza di Tito: Backstage“

(Informationen dazu hier: http://www.festspielfreunde.at/deutsch/sommer.html)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Sommer - Sonne - Fotobücher!

fotobuch_sommer2017_gutschein


Sparen Sie 20%* mit der Sommeraktion 2017

Gestalten Sie mit dem kostenlosen Fotobuch Designer zum Beispiel ein HD book by Canon und halten auf bis zu 100 Seiten Ihre schönsten Erinnerungen fest! Das HD book by Canon wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und steht Ihnen in 6 verschiedenen Größen zur Auswahl. Wahlweise kann das HD book by Canon matt oder glänzend produziert werden.

canon hd fotobuch aktion rabatt cyberlab

Mit unserer Sommeraktion sparen Sie 20% auf ALLE Fotobücher aus unserem Sortiment. Geben Sie hierzu bei der Bestellung einfach folgenden Aktionscode ein: SOMMER2017

Alle Infos und die Software zum Downloaden - für PC und Mac - gibt es hier!

Der cyberlab-Tipp: *Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode SOMMER2017 eingegeben und eingelöst wurde. Der Preisnachlass wird nach dem Einlösen im Warenkorb direkt angezeigt. Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen und Mengenrabatten kombinierbar. Die Aktion ist gültig bis einschliesslich 27.08.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


„DICHTE ATMOSPHÄREN“ Katharina Struber

katharina struber_einladung dichte atmosphären
EINLADUNG

zur Eröffnung der Ausstellung

„DICHTE ATMOSPHÄREN“

von KATHARINA STRUBER / Fotografie / Installation

und zur

VERNISSAGE DES KUNSTFESTIVALS
PERSPEKTIVEN ATTERSEE 2017 in die ATTERSEEHALLE

Sa 22. Juli // 19.00 h

Begrüßung durch DI (FH) Walter Kastinger - Bürgermeister
zur Ausstellung spricht Daniela Hölzl - Kunsthistorikerin und Galeristin, Wien/Düsseldorf
Eröffnung durch Mag. Thomas Stelzer - Landeshauptmann OÖ
Kunstrede von Mag. Norbert Trawöger – schreibender, spielender und lehrender Musiker
Tanzperformance ABUTEK - Enyer Ruiz – Choreografie, Jerca Roznik & Simona Stangova – Tänzer,
David Longa – Musik

perspektiven-attersee.at
23. Juli – 2. September

Mo – Fr 17 – 20 h
Sa + So 10 – 12 h und 17 – 20 h

Führungen durch Katharina Struber //
So 23. Juli, Sa 29. Juli und Sa 2. September // 11.00 h

In ihrer Werkserie „Picture the Multitude” fängt Katharina Struber seit einigen Jahren belebte urbane
Räume ein. Ihre aktuelle Serie „COMMON PRACTICE” konzentriert sich auf kooperative kreative
Prozesse, wie etwa Theater- und Orchesterproben. Die Bilder machen Beziehungsgeflechte und den
produktiven Austausch sichtbar. Mit einer Videokamera tastet die Künstlerin Räume zeilenartig ab,
die dabei aufgenommenen Filmsequenzen verdichtet sie am Computer zu großen Fototableaus.
Durch die Verschränkung von fotografischen mit filmischen Techniken entsteht eine Ästhetik, die von
Menschen und ihren Bewegungen geprägt ist. Erstmals in Österreich, wird in der Atterseehalle auch ihre Fotoinstallation „Raumperversion” gezeigt. Eine 2001 während ihres China Stipendiums entstandene räumlich-fotografische eins zu eins Umsetzung ihres 50 m2 großen Ateliers an der Jia tong da sue in Cheng Du.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

16/17 = 47: Abschluss-Ausstellung der Absolvent_innen Schule Friedl Kubelka

fotok_kubelka
Abschluss-Ausstellung der Absolvent_innen des Jahrganges 2016/17
Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien


mit Arbeiten von
Dominik Buda, Thomas Eisl, Felix Egger, Daniela Gugler, Katharina Halusa, Kathrin Hanga, Johanna Milena, Katja Klien, Irene Charlotte Jahn, Claudia La, Linda Lebeck, Minna Liebhart, Reinhard Nadrchal, Sophia Patzer, Anna Carina Roth, Sabine Maria Scharf, Lea Sonderegger, Sarah Stachl, Lisa Strohmayer, Magdalena Stückler, Magdalena Triendl, Irene Topcic, Mirjam Daphne Weissbacher, Clara Wildberger
kuratiert von Ruth Horak

Alle Infos HIER!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

MANFRED BAUMANN - THE COLLECTION

manfred baumann leica  galerie wien
MANFRED BAUMANN - THE COLLECTION


Manfred Baumann ist ein österreichischer Fotograf, und wurde 1968 in Wien geboren. Mittlerweile präsentiert der LEICA Fotograf seine Werke weltweit in Form von Ausstellungen, Büchern und Kalendern. Seine Fotografien werden sowohl in internationalen Galerien wie auch in Museen gezeigt. In den letzten Jahren ist der Wiener Fotograf zu einem der einflussreichsten Fotografen unserer Zeit geworden.
Hier gibt´s alle Informationen zur Ausstellung.

leica galerie wien store Ab Diensatg, 18.7. bis 27.9.2017 - Walfischgasse 1, 1010 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Andreas Müller im Gespräch mit Thomas Ballhausen

Andreas-Mueller_Smiles-Nebulae_cover

Gäste im Salon: Andreas Müller im Gespräch mit Thomas Ballhausen

Dem Künstlerbuch liegt die Fotoserie mit dem Titel Similes zugrunde, die aus 28 im Atelier inszenierten Bildern von kosmischen Nebeln besteht. Im zweiten Teil des Buches werden diesen 28 reale Aufnahmen von Himmelsobjekten – „Nebulae“ – gegenübergestellt. Die Ausgangsbilder – allesamt Messier-Objekte (astronomische Objekte, katalogisiert vom französischen Astronomen Messier) – werden sukzessive dekonstruiert.
Im Mittelteil des Buches wird von Andreas Müller die bislang nicht erforschte Analogie von Derridas leerem Zeichen und schwarzen Löchern als strukturbestimmenden Elementen thematisiert, während David Komary über die Metaebenen des Buches schreibt und diese vorstellt.

Mittwoch, 12. Juli 2017, 19 Uhr

Salon für Kunstbuch, Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Fotografien von Markus Gruber

markus_gruber krupp museum berndorf
Das Tourismusreferat der Stadtgemeinde Berndorf und das krupp stadt museum BERNDORF
laden Sie herzlich zur festlichen Eröffnung der Sonderausstellung

WIEDENBRUNN IM JAHRESLAUF
FOTOGRAFIEN VON MARKUS GRUBER


am Freitag, 7. Juli 2017 um 19.00 Uhr in das krupp stadt museum BERNDORF, Bahnhofstraße 4, ein.

7. Juli bis 7. September 2017

Der cyberlab-Tipp: Der Blog von Markus (https://grupics.net/) ist wirklich sehens- und lesenswert, vor allem das Tagebuch ;-)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Podiumsgespräch zum Thema "Natura Morta"

oliver_mark natura morte

Mittwoch, 05. Juli 2017, 18:30 Uhr
Podiumsgespräch zum Thema "Natura Morta"

Im Rahmen der Ausstellung "Natura Morta. Fotografien von Oliver Mark" diskutieren Carl Aigner, Christian Köberl, Oliver Mark, Dagmar Schratter und Julia M. Nauhaus, moderiert von Manisha Jothady-Haller.

Mit Carl Aigner, Künstlerischer Leiter des Museums Niederösterreich, Gründungsherausgeber von EIKON, Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst, Christian Köberl, Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien, Oliver Mark, Photograph, Berlin, Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergartens Schönbrunn, und Julia M. Nauhaus, Direktorin von Gemäldegalerie, Kupferstichkabinett und Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien

Moderation: Manisha Jothady-Haller, freie Kunstkritikerin

Naturhistorisches Museum,
Führung durch die Ausstellung um 18 Uhr
Dauer ca. 1,5 Stunden

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Wenn Promis Hunger haben... PAPPA E CICCIA – Das Kochbuch

pappa_e_ciccia1

In der Regel werden Kochbücher von nur einem Fotografen gestaltet. Das Berliner Restaurant Pappa e Ciccia wollte es anders machen und hat sein 10-jähriges Bestehen zum Anlass genommen und die kreativen Freunde und Stammgäste des Hauses gebeten, je ein Kapitel zu übernehmen.

So hat die Künstlerin Sarah Illenberger in ihrem unverwechselbaren Stil das Cover und die Zutaten illustriert; Fotograf Peter Langer, der wöchentlich im Zeitmagazin die Stil-Kolumne umsetzt, die Desserts abgelichtet. Anna Rose hat prominente Stammgäste wie Tom Tykwer, Palina Rojinski, Martin Schoeller oder Sebastian Schipper mit ihrem Lieblingsgericht portraitiert, der Schwede Erik Wahlström hat die Antipasti fotografiert, Robin Kranz die Pastagerichte und Stephanie Füssenich das Restaurant. Neben vielen leckeren Rezepten gibt es Interviews und viel urbanes italienisches Lebensgefühl.

das_kochbuch pappa e ciccia berlin

PAPPA E CICCIA – Das Kochbuch
Hrsg.: Nicole Schuman, Antje Wewer
Art Direction: Studio Krimm
Illustration: Sarah Illenberger
Fotos: Peter Langer, Anna Rose, Erik Wahlström, Robin Kranz, Stephanie Füssenich
Sprache: deutsch
160 Seiten, 86 Abbildungen
Hardcover, 17 × 23 cm
ISBN 978-3-94668-818-1
Preis € 29,00



More books online at
www.seltmannundsoehne.de

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


The Show Must Go On - sagt Kurt-Michael Westermann

kurt michael westermann schloss kobersdorf

ursin_haus_westermann
Kurt-Michael Westermann ist im 5. Jahr Fotograf der Schlossfestspiele Langenlois.
Als gebürtiger Hamburger lebt der Dipl. Grafik-Designer seit 1977 in Wien.

Neben weltweiten Reportagen für Magazine und Buchproduktionen, seit seinen frühen Jahren als Schlagzeuger in den Bands „Exit to Blues“und „Das dritte Ohr“ fühlt er sich stets der Bühne verbunden, war nach seinem Studium in Bremen, den Theatern dort und später in Wien, für deren Werbung mitverantwortlich. Für verschiedene Produktionen hat er Plakate und Programmhefte gestaltet, hat in der Presse über sie berichtet und in Kunst- und Theater-Zeitschriften wie ART – Das Kunstmagazin, TheaterHeute, Die Bühne u.v.a. seine Fotos von Theaterstücken, Opern, Operetten, Tanz, Konzerten und bildenden Künstlern veröffentlicht.
Kurt-Michael Westermann

P.S. Die Souffleuse verrät, daß sämtliche Prints im cyberlab am Lambda produziert wurden...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


TEIGTASCHEN! Eine Reise um die Welt mit Nicole Schmidt und Heimo Aga

Teigtaschen_Cover heimo aga nicole schmidt

WORLD OF DUMPLINGS

From Vladivostok to Caracas, from Mumbai to Stuttgart: everybody loves dumplings. Heimo Aga and Nicole Schmidt search for their most famous recipes, history and origins.

Erhältlich bei allen großen und kleinen Buchhandlungen, oder online!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

look at the book 2__ausstellung contemporary book design

look at the book lia wolf

look at the book 2__ausstellung contemporary book design
abschlussarbeiten 2016 / 17

universitätslehrgang buchgestaltung

lia wolf cabinett
sonnenfelsgasse 3, 1010 wien
freitag 30. juni 2017, 19:00 uhr

austellungsdauer: 30. juni bis 21. juli 2017

montag – freitag 10:30 – 18:30 uhr
samstags sommeröffnungszeiten siehe www.wolf.at

seit herbst 2015 wird der universitätslehrgang buchgestaltung – contemporary book design an der
new design university berufsbegleitend angeboten.
die diesjährigen teilnehmer_innen kommen aus den bereichen architektur, design, fotografie, germanistik, kunstgeschichte, kunst, landschaftsplanung und sozialpädagogik.
wir freuen uns 17 buchprojekte im gallerieraum von lia wolf cabinett ausstellen zu können.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

ATTERSEE & JACK BAUER, Künstlerportraits: Peter Korrak

Künstlerportrait, Attersee, Jack Bauer, Peter Korrak
Christian L. Attersee & Jack Bauer, Künstlerportraits: Peter Korrak, 2017

Feuer im Fuchsbau, Galerie Sommer Graz
Feuer im Fuchsbau, Mischtechnik auf Karton, 2017, 50 x 70 cm

ATTERSEE & JACK BAUER // VOM HEITEREN SAUFEN UND RAUCHEN
Gemeinschaftsarbeiten 2016/17


GALERIE SOMMER
Bürgergasse 5, 8010 Graz
http://www.kunstundhandel.com/

Ausstellungsdauer: 28.06. - 22.07.2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


FRANK ROBERT: ENDSTATION SEHNSUCHT – DER WIENER PRATER

frank robert endstation sehnsucht gallery anzenberger

FRANK ROBERT: ENDSTATION SEHNSUCHT – DER WIENER PRATER

LYNN SAVARESE: PLUMIGERI

ROB MCDONALD: BIRDHOUSES


> Eröffnung: 22. Juni 2017 um 19 Uhr

vom 23. Juni – 17. August 2017
Öffnungszeiten: Mi-Sa 13-18 Uhr (im August Samstag geschlossen)

Save the Date! > Brotfabrik GalleryWalks am 28. Juni und
19. Juli 2017 von 18 - 21 Uhr. Führungen jeweils um 19 Uhr.

Der Wiener Prater ist einer der ältesten Vergnügungsparks der Welt, aber seine Landschaft verändert und verschiebt sich ständig. In Endstation Sehnsucht beleuchtet Frank Robert diese Welt der Illusionen, die dem Ernst des Alltags entsagt und so die Komik im Schrecken erlaubt, Märchenschlösser erbaut und Geschick mit Stofftieren belohnt. Um den ironischen und doch zutiefst menschlichen Charakter des Praters zu offenbaren, sucht und findet Robert einzelne Besucher, die in diese Welt eingetaucht und versunken sind. Daneben tummeln sich wie selbstverständlich Feuerlöscher am Palmenstrand, hinter Hausecken lauern Krokodile und eine verschneite Meerjungfrau erwartet geduldig die ersten Sonnenstrahlen.
(most prints done at cyberlab)

Zur gleichen Zeit in der AnzenbergerGallery:

lynn svarese gallery anzenberger

Lynn Savarese – Plumigeri (all prints done at cyberlab) und

rob mcdonald anzenberger gallery vienna
Rob McDonald - Birdhouses

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Das Buch zur Ausstellung: Es lebe der Widerspruch!

es lebe der widerspruch falter wien museum fotografie
Zwei Jungpolitiker 1990 im Büro des FALTER-Chefredakteurs: Alfred Gusenbauer und Othmar Karas,
Foto: Christian Fischer


Im Mai 1977 erschien die erste Ausgabe der Wiener Stadtzeitung FALTER. 2017 begeht der FALTER sein 40-jähriges Jubiläum. Die Rückschau auf diese Jahre wird mit einer Ausstellung im Wien Museum und einem Begleitbuch um eine Perspektive erweitert: Die Geschichte des FALTER aus der Sicht seiner Fotografinnen und Fotografen.

falter.at: HIER kann man das Buch kaufen!

Der cyberlab-Tipp: Besuchen Sie die Ausstellung noch bis 27. August, es lohnt sich! Die Bilder der Ausstellung wurden übrigens alle im cyberlab gedruckt.

eslebederwiderspruch wien museum fotografie

Das Fotoarchiv des „Falter“ spiegelt 40 Jahre alternative Stadtgeschichte aus der Perspektive von über 30 Fotografinnen und Fotografen. Im Fokus sind Themen wie Architektur, öffentlicher Raum, Wohnen, Ökologie, Protestbewegungen und Demonstrationen, Antirassismus, Medienkritik, die Aufdeckung von Skandalen und immer öfter auch Lifestyle. Eine Auswahl der Fotobestände des „Falter“-Archivs gelangt zum Jubiläum in die Sammlung des Wien Museums.

WIENMUSEUM

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


"Expressions": Freiluft-Fotoausstellung mitten in Wien

atelier jungwirth judenplatz expressions
In bester Gesellschaft: Christian Jungwirth, Peter Hanke, Greg Gorman und Gerhard Krispl (v. l.) bei der Eröffnung zu "Expressions" (Foto: Atelier Jungwirth)

mein_bezirk judenplatz freuiluftausstellung
Quelle: meinbezirk.at
Wien ist immer für kulturelle Überraschungen gut. Auf dem Judenplatz, direkt vor dem Holocaust-Denkmal, werden derzeit 59 Bilder bekannter österreichischer Fotografen ausgestellt.

"Expressions" nennt sich die Freiraum-Exhibition und hat ihren Ursprung aus dem Umweltfotofestival "horizonte zingst" an der Ostsee. Beteiligt sind u.a. Bilder von Erich Lessing, Elfie Semotan, Andreas Bitesnich oder Lois Lammerhuber. Die Fotos sind auf Bänken platziert, die auch zum lässigen Loungieren und Diskutieren über die Motive einladen. Die von Hermann Nitsch, sexy Bademeistern, nackten Schönheiten, extravaganten Installationen bis hin zu dunklen Landschaften reichen.

Wien ist übrigens die erste Destination, in der die Werke ausgestellt werden. Danach geht es weiter in andere europäische Städte wie London, Istanbul, Madrid oder Mailand. Die Fotoliebhaber werden dort nicht weniger beeindruckt sein.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Elfi Hirsch & Andreas J. Hirsch: Mutter und Sohn auf der Ringstraße

hirsch andreas mutter foto ausstellung wien
Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

im Sommer 1971 führte mich meine Mutter auf eine Tour zu den Bauten und Monumenten der Ringstraße, damit ich mich im Gymnasium nicht durch Unwissen blamiere. Im Frühjahr 2017 habe ich nun mit meiner kürzlich 85 Jahre alt gewordenen Mutter erneut eine solche Tour gemacht, diesmal als gemeinsames fotografisches Projekt. Wir haben dabei vor ausgewählten Bauten des Gesamtkunstwerkes Ringstraße und in dessen Umgebung Doppelporträts fotografiert, die wir nun in der

Ausstellung
Elfi Hirsch & Andreas J. Hirsch
Wien, Ringstraße
Ein fotografischer Rundgang mit zwei Kameras

präsentieren.

Infos zum Projekt: http://www.andreas-hirsch.net/RING/

Zur Ausstellung erscheint ein Booklet.

Wir laden Euch herzlich zur

Eröffnung am Sonntag, 18. Juni 2017, um 17.00 Uhr ein.

Zur Ausstellung spricht: Dr. Christian Mikunda, Mediendramaturg

Ausstellung
19. bis 23. Juni 2017
Galerie Sandpeck Wien 8, 1080 Wien, Florianigasse 75

Geöffnet:
Montag bis Mittwoch von 14.00 bis 19.00 Uhr
sowie Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr

Zu folgenden Zeiten sind wir auch während der Woche selbst in der Ausstellung:

Montag, 19. 6., 15.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 22. 6., 16.00 bis 18.00 Uhr
sowie natürlich bei der

Finissage am Freitag, 23. Juni 2017, 17.00 bis 20.00 Uhr.

Wir würden uns sehr freuen, Euch in der Ausstellung zu treffen!

Liebe Grüße, Andreas

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

PICTURESOUND: Buchpräsentation und Vernissage

01PICTURESOUNDoleschal
Buchpräsentation meines neuesten Fotobildbandes PICTURESOUND Musikerfotos von 1996 - 2016 limitiert auf 30 Exemplare und Vernissage ausgewählter Arbeiten aus dem Buch.

Fotoausstellung in der Galerie FotoSecession, Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien

Buchpräsentation und Vernissage: Freitag, 16.06.2017, 19 Uhr

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:
19. - 28.06.2017; Montag bis Mittwoch 16 - 18 Uhr

Der cyberlab-Tipp: Der Ton macht die Musik, Stephan Doleschal die Bilder, und cyberlab die Prints!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

power.FRAUEN.power

michael liebert_nö art baden
© Michael Liebert

NöART lädt ein zur Vernissage der Ausstellung

power.FRAUEN.power

am Mittwoch, dem 14. Juni 2017, um 19:30 Uhr im Haus der Kunst, Kaiser Franz Ring 7, 2500 Baden

Begrüßung Gemeinderat Michael Capek Roswitha Straihammer, Leitung NöART
Einführende Worte Judith.P.Fischer, Kuratorin der Ausstellung
Eröffnung Abgeordneter zum NÖ Landtag Christoph Kainz in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

In der Ausstellung sind folgende Künstlerinnen und Künstler vertreten: Lisa Bäck, Ruth Brauner, Petra Buchegger, VALIE EXPORT, Franziska Maderthaner, Gabriele Fulterer/Christine Scherrer, K.U.SCH., Michael Liebert, Gabi Mitterer, Annerose Riedl, Giovanni Rindler, Christiane Spatt, Bruno Walpoth

Ausstellungsdauer 15. - 25. Juni 2017
Öffnungszeiten Di-So und Feiertag 10-12 Uhr und 15-18 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

René Kellner zeigt Stefan Radi: CITY FACES

radi_kellner stefan radi
stefan_radi photography


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Analog? Digital? Wir lieben beides!

analog_scan packages mittelformat filmentwicklung

P.S. Der cyberlab-Tipp: Um diese und weitere - Informationen aus unserem Fotolabor zu erfahren, empfehlen wir Ihnen, sich für den Newsletter anzumelden! Hier gibt´s die wertvollen NEWS!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


5. ViennaPhotoBookFestival & PRINTMARKET

ANKER_EXPEDIThalle photobook festival vienna 2017
Neue Location! Brotfabrik Wien, Expedithalle

Das Treffen für Fotobuch-Freunde, Sammler, Verleger, Fotobuchhändler & Fotografen
Veranstalter: AnzenbergerGallery und OstLicht. Galerie für Fotografie
Künstlerische Leitung: Regina Maria Anzenberger und Michael Kollmann

Termin: Samstag, 10. Juni 2017, 10-20 Uhr und Sonntag, 11. Juni 2017, 10-18 Uhr
Veranstaltungsort: Brotfabrik Wien, Expedithalle, Absberggasse 27, 1100 Wien, Österreich


Um das Medium Fotobuch gebührend zu feiern, haben wir im Jubiläumsjahr ein ganz besonderes Programm zusammengestellt. Wir erwarten die folgenden Gäste:
– MAGNUM Legende Bruce Davidson
– die Herausgeber von „The Photobook: A History“: MAGNUM Fotograf Martin Parr und Kritiker Gerry Badger
– Kritiker Hans Michael Koetzle
– den russischen Fotografen Nikolay Bakharev
– archipelago Gründerin Magali Avezou
– den dänischen Fotografen Krass Clement
– den Schweizer Fotografen René Groebli
– den Kritiker und Kurator Francesco Zanot
– Fotografin und Siegerin des ViennaPhotoBookAwards 2016 Francesca Catastini

vienna photobookfestival 2017


HIER gibt´s alle Infos. Auch zum ganz neuen PRINTMARKET.





Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




Photo-Graphics by PETER LAGLER

peter lagler_kiew just an illusion

Peter Lagler

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


„Bunker. Architektur des Überlebens“

edition_lammerhuber_jmw


ARCHITECTURE
OF
AN
EXISTENTIAL
THREAT


Adam Reynolds
Danielle Spera

22 x 27,5 cm
144 Seiten, 69 Fotos
Deutsch, Englisch, Hebräisch
Hardcover, Leinen gebunden
„French Fold“-Schutzumschlag
ISBN 978-3-903101-29-6
EUR 39,90







Über das Buch
In Israel gibt es mehr als 1 Million öffentliche und private Bunker. Der vielfach ausgezeichnete Fotograf Adam Reynolds dokumentierte diese „Weltuntergangs-Räume“ über mehr als zwei Jahre in ihrer Vielfältigkeit, um damit ein Fenster in die kollektive Denkweise dieses ständig bedrohten Landes zu öffnen. Die Israelis haben diese Schutzräume in ihren Alltag integriert und in Orte „verwandelt“, die aussehen als wären sie ganz normale Tanzstudios, Kneipen oder Bethäuser. Für viele Bewohner Israels, die mit einer persönlichen Geschichte von Exil und Verfolgung leben müssen, sind sie die Architektur einer existentiellen Bedrohung – sehr real und immerwährend. Mit einem Text von Danielle Spera.

edition lammerhuber bunkjer

Präsentation des Buches ARCHITECTURE OF AN EXISTENTIAL THREAT und zur Ausstellungseröffnung „Bunker. Architektur des Überlebens“ am Dienstag, 6. Juni 2017, um 18:30 Uhr in das Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Marianne Greber: KEHRSPRUNG - Kunst am Bau

kehrsprung_marianne_greber kunst am bau

http://mariannegreber.at/
Kunst am Bau / Art and Contruction

KEHRSPRUNG
SWEEP-JUMP
link GERM. – text by Peter Bogner
A project supported by PUBA
Privatstiftung zur Unterstützung und Bildung von ArbeitnehmerInnen

Großbild / billboard
1160 Wien, Lerchenfelder Gürtel 55 / Gaullachergasse 1
June 1 | 2017 – 2019

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



CLOSE ENOUGH? 70 JAHRE MAGNUMPHOTOS @ Photon Gallery Vienna

Thomas_Hoepker_Magnum_Photos_Photon
©Thomas Hoepker/ Magnum Photos

Magnum Photos ist die größte und bekannteste Photoagentur der Welt. 1947 von Henri Cartier Bresson, Ropert Capa, David Seymour und George Rodger gegründet, feiert sie dieses Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Magnum Photos ist eine Photoagentur von größter Vielfalt und Auszeichnung und gehört den ihr zugehörigen Photographen. Mit kraftvoller individueller Vision zeichnen Magnum Photographen die Welt auf und interpretieren Menschen, Geschehnisse, Probleme und Persönlichkeiten. Die Magnum Bildergalerie ist ein lebendiges Archiv, welches tagtäglich aktualisiert wird mit Arbeiten aus aller Welt. Die Bibliothek beherbergt alle Arbeiten von Magnum Photographen und einige Sonderkollektonen von Nicht-Mitgliedern. Die Magnum Photogalerie reflektiert alle Aspekte des Lebens aus der gesamten Welt und den unvergleichlichen Sinn an Vision, Vorstellungskraft und Brillianz der größten Sammlung von Dokumentarphotographen. In Kürze, wenn man sich ein Bild mit Kultcharkter vorstellt und nicht weiß, wer es geschossen hat oder wo man es finden kann, ist es höchstwahrscheinlich von Magnum gekommen.


Eröffnung am 31. 5. um 20 Uhr

photpon_vienna
Photon Gallery | Zieglergasse 34 | 1070 Wien
1. 6. - 29. 7. 2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Gerald Zugmann: Flaneur bei Lia Wolf

flaneur_gerald zugmannlia_sonnenfels
Liebe Kundinnen und Kunden !

am Mittwoch, den 31.Mai um 19 h wird die ersten Monografie über Gerald Zugmann gemeinsam mit dem Verlag für moderne Kunst bei uns präsentiert.
Begrüßung: Fabian Knierim (Kurator, Fotomuseum WestLicht). Zum Buch spricht: Hubertus von Amelunxen.

Seit mehreren Jahrzehnten ist Gerald Zugmann Architekturfotograf.Die Quelle für sein neues Buchprojekt ist sein umfassendes, über die Jahre angewachsenes Analogarchiv. Wie ein Flaneur durchstreifte Zugmann sein Archiv und wählte die 172 Bilder aus und kombinierte sie neu.

herzlich
lia wolf

Gerald Zugmann: Flaneur
Sabine Haase-Zugmann (Hg.)
Text: Hubertus von Amelunxen
Design: Lothar Bienenstein, Dietmar Tadler
Sprache Deutsch/EnglischHardcover, 27 x 24 cm, 262 pages, 171 ills. in color and b/w
€ 87,40

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Daniel Gebhart de Koekkoek: Entweder in Russland oder in Wien

Sie können natürlich nach Russland reisen, um die Solo-Ausstellung von Daniel Gebhart de Koekkoek zu sehen. Da ist die Vernissage am Freitag, dem 26. Mai in Nini Tagil in der Galerie Space Place.

Einfacher ist es wahrscheinlich, hier in Wien seine BIlder zu sehen: In einer Reihe mit den Superstars der Fotografie sind seine Fotos der fliegenden Katzen in der LEICA GALERIE im Rahmen der Ausstellung ANIMALIA / TIERE IM BILD zu sehen.

tiere_im_bild leica galerie wien

Neben den bekannten Vierbeinerenthusiasten Elliott Erwitt und William Wegman widmen sich in der Ausstellung auch andere Schwergewichte der Fotogeschichte dem Animalischen unter uns. So fotografierte etwa Eve Arnold eine Katze zwischen loungenden Warhol-Superstars, Henri Cartier-Bresson erwischte Straßengänse im entscheidenden Moment, Klaus Pichler begegnete 2010 einem Hai in den Katakomben des Naturhistorischen Museums, Daniel Gebhart de Koekkoek lichtete Hauskatzen im freien Fall ab und dass Irving Penn nicht nur Jahrhundertporträtist sondern auch Besitzer zweier Haustiere mit Namen Fido und Mauki war, zeigen zwei Aufnahmen von Roland Pleterski. Nicht fehlen darf in der Leica Galerie schon der Namensähnlichkeit wegen Hündin Laika, die 1957 als erstes Lebewesen in der Erdumlaufbahn der gesamten Menschheit um knappe vier Jahre voraus war.

daniel gebhart de koekkoek flying cats
Daniel Gebhart de Koekkoek: Jumping Cats

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Laurent Ziegler und Mirjam Morad: Photobuch Präsentation

laurent ziegler_butoh Mirjam Morad gallery photon wien
Laurent Ziegler und Mirjam Morad:
Photobuch Präsentation und Butoh TanzPerformance


A Sea of Being ist der Titel eines Photobuches das sich mit Butoh, einer zeitgenössischen Japanischen Tanzform beschäftigt und das Ergebnis einer mehrjährigen Zusammenarbeit der Tänzerin Mirjam Morad und des Photographen Laurent Ziegler. Beide Künstler erforschen Landschaftsstrukuren mit all Ihren Sinnen, verbinden sich mit einem inneren Bild dieser Räume, folgen intuitiv dem Prozess von Erfahrung und Erinnerung (ways of re-living, re-embodying memory). Mehr lesen...

Photon Galerie Wien präsentiert das Photobuch am 23. Mai 2017 um 19 Uhr. Mirjam Morad wird zu diesem Anlass eine Performance und damit einen Einblick in Ihre Welt des Butoh geben, die performative Gestaltung entstand gemeinsam mit Laurent Ziegler.

photo_galerie wien
Zieglergasse 34 | 1070 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Regts Eich endlich auf! Grosskonzert vom Wiener Beschwerdechor

oliver hangl_beschwerdechor

GROSSKONZERT

Nach fast 70 aktionistischen Auftritten laden wir zum Großkonzert ins brennende Herz von Wien!
Mitten in Simmering geigen wir samt Band mit Voodoo Jürgens, der für uns extra komponiert hat, einmal ausführlich beschwerlichst auf! Ur-auf-führung! Ein Chor als Sprachrohr der Stadtbevölkerung, als Ventil der typisch wienerischen Unzufriedenheit und des subtilen Grants.

Aktuelle Beschwerden zu deponieren auf: www.wienerbeschwerdechor.at
Künstlerische Leitung: Oliver Hangl, musikalische Leitung: Stefan Foidl
Akkordeon: Heidelinde Gratzl, Bass: Gerhard Graml, Gitarre: Thomas Mauerhofer

Termin: 19.05.2017, 20 Uhr, Einlass: 19:30, freie Sitzplatzwahl

Ort: SiMM City, Festsaal Zentrum Simmering, 11., Simmeringer Hauptstraße 96a (U3 Enkplatz)
Vorverkauf: 22,-/20,- erm. Jugendinfo, Babenbergerstr. 1/Ecke Burgring, 1010 Wien
und Planet Outlet Gasometer B, 1110 Wien
Abendkassa: 25,-

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Artist Talk mit Alfredo Barsuglia

Hotel Publik fotogalerie wien join us fotogalerie wien
fgw_ fotogaleriw wien

Begleitprogramm zur Ausstellung Raumkonzepte

BACKGROUND STORIES

Artist Talk mit Alfredo Barsuglia: Donnerstag, 18. Mai, 19:00 Uhr

RAUMKONZEPTE mit
Markus Guschelbauer, Melanie Ender, Alfredo Barsuglia, Jonas Feferle, David Muth, Swen Erik Scheuerling, Mihai Şovăială

HIER geht´s zur Ausstellung!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



HIDDEN PHOTOS: Welche Bilder sollen den Khmer repräsentieren?

hidden photos top kino doku
HIDDEN PHOTOS
Davide Grotta, IT/KH 2016, OmeU, DCP, 68 min.

DREHBUCH Hoeung Soeum, Gabriele Borghi KAMERA Alexander Fontana SCHNITT Gabriele Borghi MUSIK Daigoro Vitello (Originalsprache: Khmer)

Der Kinostart in Österreich wurde durch den "up and coming"-Preis 2016 des Menschrechtsfilmfestivals this human world ermöglicht. Der Film ist ab Freitag 19.5. zu sehen!

40 Jahre nach dem Ende des Roten Khmers Regimes, das mehr als 1.7 Mio Menschen ermordete, sucht der junge kambodschanische Fotograf Kim Hak nach neuen Bildern seines Landes, fernab aller Stereotypen. Inspiriert von Familienfotos, die seine Mutter vor dem Regime vergraben konnte, begibt er sich auf die Suche. Ein Fotograf des ehemaligen Regimes versucht hingegen, mit seinen 14.000 Porträts von Gefangenen und Opfern des Genozids auf abstruse Weise Geschäfte zu machen. Beide werden noch aufeinander treffen. Welche Bilder sollen das Land und seine Geschichte repräsentieren?

TOPKINO | Rahlgasse 1 (Ecke Theobaldgasse) | 1060 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Sperrt´s die Hendl´n ein, die Füchse gehen um!

yamandu_fuchs quartett
Yamandu Fuchs Quartett im Spektakel am 18. Mai um 20 Uhr


Sperrt´s die Hendl´n ein, die Füchse gehen um!

Macht euch gefasst auf wunderhübsche Standards bis Musikschmankerl aus der verborgenen Schatzkiste des fliegenden Holländers (der eigentlich Rumäne ist).
Wir spielen Gypsy Jazz in frischen Arrangements, Swing, Bossa und traditionelle Musik quer über die Balkenroute im Stile Django Reinhardt‘s.

https://soundcloud.com/yamandufuchs

https://www.youtube.com/watch?v=ehnq--M458A

Eintritt: 10€

Auf euer Kommen freuen sich die Füchse sehr!

Contemporary / Nature: Kati Krusche

kathi_krusche_cont
wäre fein, wenn du/ihr/sie zu meiner ausstellungseröffnung am 17. mai 2017 um 18.00 kommen kannst/könnt.

der ausstellungsraum in diesem feinen geschäft, das aufmerksam und liebevoll geführt wird von lore sander und werner pilz ist sehr reizvoll und auch historisch interessant

Eure Kathi Krusche

Habari: 1060 Wien / Theobaldgasse 16 /

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Andreas Danzer: Einblick in Augenblicke

andreas danzer fotogrfaien tsv galerie
einladung_danzer_andreas
VERNISSAGE: 17.05.2017 18 – 21 Uhr

TSV-Galerie, Salzgries 19,1010 Wien
Live – Musik: ENA

Finissage 07.06.2017
18.05.2017 – 08.06.2017

Galerie Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet

Die Welt, wie ich sie erfahre, in Worten zu beschreiben, darin würde ich vermutlich scheitern. Erst durch meine Bilder wird es mir möglich das Gefühl und meine subjektive Wahrnehmung eines Moments zu manifestieren. Die Fotografie ist mein Instrument, über das ich mit meinen eigenen Gefühlen kommuniziere und Anderen Einblick in mein Seelenleben schenke.“

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Test.Test.Liegen: Romana Hagyo, Silke Maier-Gamauf

Test.Test.Liegen<br />Romana Hagyo / Silke Maier-Gamauf
hagyo_gamauf

sehsaal, Zentagasse 38/Hofgebäude, 1050 Wien
www.sehsaal.at

Vernissage: Mittwoch, 17. Mai 2017, 19 Uhr
Begrüßung: Mag.a Susanne Schaefer-Wiery
Zur Eröffnung liest die Schriftstellerin Olga Flor ihren Text „Testliegen“

Rundgang mit den Künstlerinnen durch Margareten
am Donnerstag, 8. Juni von 17-19 Uhr
Treffpunkt: sehsaal, Zentagasse 38/Hofgebäude, 1050 Wien
Im Anschluss Finissage bei Brot und Wein im sehsaal

18. Mai bis 8. Juni 2017
Donnerstag und Freitag 16-19 Uhr
Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf machen sich im Wiener fünften Bezirk auf die Suche nach Plätzen im öffentlichen Raum, die zum Liegen geeignet sind. Die jüngste Ent­wicklung zeigt, dass Stadtraum sukzessive als produktiver Faktor im Standortwettbewerb genutzt wird. Er fungiert in Zeiten von Globalisierung und mobiler Kommunikation als Raum strukturierter Fortbewegung. Im Rahmen der Kommerzialisierung des öffentlichen Raums sind für das Rasten konsum- oder eventorientierte Orte vorgesehen. Stadtmöblierungen werden auf eine Weise gestaltet, die das La gern und Übernachten im öffentlichen Raum verhindert.
Am 8. Juni findet einen Rundgang durch den fünften Wiener Be zirk statt, in dessen Rahmen die Künstlerinnen an jene Orte führen, die Gegenstand der the menbezogenen Recherche sind. Der Rundgang ist als Gespräch aller Beteiligten konzipiert. Intention ist, sich gemein sam mit den TeilnehmerInnen an den gewählten Orten mit Nutzungsmöglichkeiten auseinander zu setzen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Bye, bye, Deep Matte Velvet! Letzte Chance für dieses Papier

deep matte abverkauf reste cyberlab

pfeil Lambda C-Print auf Deep Matte Fotopapier

Viele unsere Kunden und wir sind zu der Überzeugung gelangt, dass DEEP MATTE verglichen mit matten 12c-Pigmentdrucken nicht überzeugen kann. Daher werden Sie an dieser Stelle demnächst eine Auswahl an Fine Art Papieren finden. Derzeit bieten wir Ihnen im Abverkauf Ausarbeitungen auf DEEP MATTE ab 2 Stück im selben Format um -50% günstiger an. Angebot solange der Vorrat reicht.

Hier geht´s zum ABVERKAUF!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Fotomagie im Bank Austria Kunstforum

james_welling kunstforum wien19.5.

Ausstellungsrundgang & Workshop für Erwachsene

James Wellings Werk kennzeichnet die permanente Selbstbefragung der eigenen fotografischen Grundlagen. In einem kurzen Rundgang lernen wir die Facetten seines fast 40-jährigen Schaffens kennen und bekommen Einblicke in verschiedene fotografische Techniken. Beim anschließenden Workshop lassen wir Licht und Chemikalien auf Papier interagieren und kreieren kleine Kunstwerke, die sich bei Licht im Hier und Jetzt entwickeln.

Ausstellungsrundgang & Workshop: EUR 15,-

Keine Vorkenntnisse erforderlich, Materialien werden zur Verfügung gestellt.
Termine: 19.5., 9.6. und 14.7.2017

Dauer: 17.30 - 19.00 Uhr
Anmeldung: +43 (1) 537 33 26 oder vermittlung@kunstforumwien.at

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Von (Nicht-)Orten und zufälligen Begegnungen

von nciht orten

Eröffnung: Freitag, 12.5.2017, 19 Uhr

Elisa Andessner (AT), Nataša Galečić (SRB), Eginhartz Kanter (AT), Sandra Kosel (AT),
Jakob Schieche (AT), Florian Sorgo (AT), Kamen Stoyanov (AT), Stefan Wirnsperger (AT)

In der Ausstellung mit dem Titel „Von (Nicht-)Orten und zufälligen Begegnungen“ zeigen die eingeladenen künstlerischen Positionen Möglichkeiten auf, Strategien für eine Raumaneignung zu entwickeln. Diese werden in Auseinandersetzung mit urbanen Strukturen entwickelt, die als Untersuchungsfeld nicht von Außen mit einer Aneignungsstrategie konfrontiert, sondern subversiv von Innen besetzt werden. Die Arbeiten der Ausstellung fokussieren bei ihrer Untersuchung urbaner Strukturen auf ökonomische und räumliche Aspekte, die in einen Zusammenhang mit körperlichen und sprachlichen gestellt werden. Im Zentrum der Ausstellung steht die Frage nach der Rolle des Raums für soziale Praktiken und wie sich das Soziale im Raum manifestieren kann.

Dauer: 13.5. – 24.6.2017

Galerie 5020 | Residenzplatz 10, 2.OG, 5020 Salzburg

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Salon de la Photographie 2017 Vienna

Salon de la Photographie 2017 Vienna<br />salon de la phaotographoe 2017

„Fotografieren ist einfach. Doch die Fotografie ist eine sehr schwierige Kunst.“
(Pontus Hultén, 1992)


Dass Fotografie auch außerhalb des „Monats der Fotografie“ spannend sein kann zeigt die Ausstellung „Salon de la Photographie“ des Verein BIENNALE AUSTRIA – Verein zur Förderung zeitgenössischer KünstlerInnen.

Am 8. Mai 2017 um 18:00 Uhr öffnet der „Salon de la Photographie 2017 Vienna“ im Ausstellungsraum, Gumpendorfer Straße 23 in 1060 Wien seine Pforten.

Im „Salon de la Photographie 2017 Vienna“ sind Fotografien von Elfi ANDEREGG | Andrea BECKERS | Admira BRADARIC | Pascal DOROTHEE | Marlen PEIX | Elisabeth RASS | Bernhard SCHINKO | Hannah SCHWANZER | Manfredo WEIHS zu sehen.

Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, 1060 Wien

Ausstellungsdauer: 8. – 21. Mai 2017
Öffnungszeiten des Salon de la Photographie sind:
MO 16:00 – 20:00 Uhr, DI – FR 14:00 – 20:00 Uhr, SA – 11:00 – 19:00 Uhr,
SO – 11:00 – 14:00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

PIXEL.POWER 2017: Ein Wochende mit Workshops und Konferenzen

pixelpower 2017 fotografie bildbearbeitung
fotografie und bildbearebitung 2017 pixel power

EIN WOCHENENDE - VIEL PROGRAMM!

PIXEL.POWER BIETET EINEN KOMPETENTEN UND AKTUELLEN EIN- UND ÜBERBLICK, SOWIE INTERESSANTE FACTS UND BLICKE HINTER DIE KULISSEN. EINE KONFERENZ, VON DER SOWOHL PROFIS ALS AUCH AUFSTREBENDE FOTOGRAFEN UND DIGITAL ARTISTS PROFITIEREN WERDEN.

Alle Infos zu diesem spannenden Wochenende gibt es HIER!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

ViennaPhotoPrintMarket

expedithalle_anzenberger vienna photo print market

The first ViennaPhotoPrintMarket

The PrintMarket has been conceptualized as a marketplace for affordable photo art. Photographers from all areas of artistic photography have been invited. The PrintMarket will offer photographers and artists the chance to present and sell signed prints directly to an interested public at a maximum price of 500 euros per print.

HIER geht´s zum ViennaPhotoPrintMarket

The ViennaPhotoBookFestival will be celebrating its 5th anniversary on June 10 and 11, 2017 in a new location and, for the first time, with a print market!

KLEIN
The ViennaPhotoBookFestival is moving to new quarters within the area of Brotfabrik Vienna. In the renovated and modernized 1200-m2 Expedithalle, the Festival will take place all on one level for the first time. Through the resulting additional space, the event will be expanded by another pillar: within the framework of the ViennaPhotoPrintMarket, photographers will get the opportunity to present and sell selected prints and editions for up to a maximum retail price of 500 euros.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


ARNOLD PÖSCHL – Küstenland

Logo_Arni_black_150dpi
Liebe Damen und Herren,

Im letzten Jahr bin ich sehr viel südlich der Landesgrenze unterwegs gewesen. Meine Fotos von diesen Reisen zeige ich ab dem 4. Mai im Architektur Haus Kärnten/Napoleonstadl (St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt).

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie zur Vernissage und in die Ausstellung kommen.

Viele Liebe Grüße, Arnold Pöschl
arnold poeschl_ küstenland
Eröffnung: Mittwoch, 3. Mai um 19 Uhr
Dauer: 4. Mai bis 28. Mai 2017

Der 1. cyberlab-Tipp: Spezialabend rund um das Thema „Küstenland“: Donnerstag, 4. Mai um 19 Uhr – mit Buchvorstellung „Irgendwann im Küstenland“ / Christine Casapicola (erschienen 2016) und Vorführung des Doku-Films „Sehnsucht nach dem Küstenland“ von Gernot Stadler

Der 2. cyberlab-Tipp: Alle Bilder wurden im Direktdruck bei uns produziert.


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



„Währenddessen in Wien ...“ Fotos im Café von Petra Zöpnek

hummel_zoepnik petra ausstellung

Eine Photoausstellung im Café Hummel von Petra Zöpnek.
Eröffnung: 1. Mai 2017, 19 Uhr

Eröffnungsrede: Sabine Derflinger
Dauer der Ausstellung 1. Mai 2017 – 30. April 2018
Von der Alten Donau zur Grellen Forelle, vom Morgen auf der Reichsbrücke in die Josefstädter Nacht: Petra Zöpnek jagt nach Wiener Leben - und bringt die Bilderbeute heim ins Kaffeehaus, in Form von schwarzweißen, analog hergestellten Photographien, in alten Rahmen, in Salonhängung.
Petra Zöpnek lebt in Wien, hat in Linz „Experimentelle Visuelle Gestaltung“ studiert und arbeitet seither als Multimediakünstlerin, z. B. Bühnenprojektionen für die Wiener Festwochen, Theater der Jugend Wien, Maxim Gorki Theater Berlin, Konzert Theater Bern, Staatsschauspiel Dresden uvm., auch haben Sie vielleicht Kinofilme gesehen, die sie geschnitten hat z. B von Anja Salomonowitz, Sabine Derflinger, Tina Leisch, Kurt Palm, Peter Kern uvm.Als Photographin hat sie Arbeiten im MAK bei der Photo Vienna gezeigt und bei div. anderen Ausstellungen.

Café HUMMEL, Josefstädter Strasse 66, 1080 Wien, Geöffnet täglich von 07:00-24:00 Uhr

Der cyberlab-Tipp: Schauen Sie beim Kaffeetrinken genau auf die Fotos, denn alle wurden bei uns geprintet.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Photo Pose Duell mit Lukas Beck, Laurent Ziegler und Helmut Mitter.

photo_pose Folgen Sie cyberlab auf  <br />
lukasbeck_pose photo pose duell lukas beck laurent ziegler mitter


Photo Pose Duell & Vernissage der Photoausstellung P05


Am 27. April um 19h im WAK!

Unsere "Pose" Ausstellung mit dem ersten Pose Wettbewerb der Welt (ab 19h in der Köllnerhofgasse 6 Top 13).

Das erste Photo Pose Duell in der Geschichte der Lichtbildnerei und die Vernissage der Photoausstellung „POSE“ Mit Werken von Lukas Beck, Laurent Ziegler und Helmut Mitter.

WAK -
Köllnerhofgasse 6/DG, 1010 Wien

facebook-Event

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Dag Hammarskjölds Bergleben und Natursehen

dag hammarskjöld bergleben und natur lappland
Nicht auf der Erde lasten – Dag Hammarskjölds Bergleben und Natursehen.

Schwedische Fotoausstellung mit Landschaftsbildern aus Lappland.

Europahaus Burgenland - Akademie Pannonien (ÖJAB Haus)

Ausstellungsdauer: 15. Mai 2017
Das Europahaus Burgenland eröffnete am 20. April im Beisein der Schwedischen Botschaft die Ausstellung ”Nicht auf der Erde lasten” mit Fotografien von Dag Hammarskjöld. Der ehemalige schwedische UNO-Generalsekretär hatte einen besonderen Bezug zur nordschwedischen Natur und Bergwelt, der sich in den Landschaftsfotografien wiederspiegelt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Wie funktionieren Webgalerien?

bildkopie_vortrag seminar mai united camera
bildkopie_logo_17

Webgalerien von BILDKOPIE

Ein guter Fotograf weiß nicht nur, wie er seine digitalen Fotos perfekt gestaltet und für den Druck aufbereitet, sondern auch, wie er sie richtig präsentiert.

Webgalerien sind vor allem im Bereich der Hochzeits-, Porträt- und Eventfotografie besonders beliebt und sie erlauben die einfache Auswahl für Nachbestellungen von Kunden. Dennoch werden sie oft noch wenig effizient genutzt.

Unser Partner BILDKOPIE bietet Ihnen einen kostenlosen Vortrag über Präsentation und Verkauf von Fotos im Internet. Sie erfahren dabei, worauf es heute ankommt und warum Webgalerien auch am Smartphone funktionieren müssen.

Fotograf und Fotografie-Trainer Andreas Kowacsik präsentiert anschaulich die Kriterien, die Webgalerien im Jahr 2017 erfüllen müssen. Er zeigt, wie Sie mit BILDKOPIE schnell und einfach eine zeitgemäße Webgalerie erstellen und wie Sie auchfinanziell davon profitieren können.

Termine:
2. Mai 2017 um 10:00 Uhr
2. Mai 2017 um 16:00 Uhr
Anmeldung erforderlich! Bitte HIER anmelden!

Die Vorträge sind kostenlos! Dauer ca. 2 Stunden.
Pro Termin können max. 15 Personen teilnehmen.
Anmeldeschluss: 1. Mai 2017!

Ort:
United Camera FOTO ACADEMY
Westbahnstraße 19, 1070 Wien

Zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ist Open House, Zeit für Fragen & Antworten. Für diesen Zeitraum ist keine Anmeldung erforderlich.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Vladimir Židlicky: Artful Games @ Photon Gallery

Vladimir_Zidlicky_Gentle_Gesture_2009_Photon_objava
photon_gallery_1070
Zieglergasse 34, 1070 Vienna, Austria

Eröffnung der Ausstellung Artful Games von Vladimír Židlický

am Freitag, den 21. April um 19 Uhr, in der Photon Gallery.


Vladimír Židlický ist ein international renommierter Photograph und Künstler. Die Auswahl für die Photon Galerie in Ljubljana und Wien unter dem Titel Artful Games umfasst die Arbeiten der vergangenen zehn Jahre von Židlický, konzentriert auf seine Perzeption des weiblichen Gesichts und Körpers. Er arbeitet mit dem Wissen des Malens, Zeichnens und alten Techniken in der Photographie mithilfe welcher er seine Serien erschafft: Silberbromiddruck, Ferrotypien, Ambrotypien, Farbpositive, verschiedene Techniken kombiniert.

photon gallery

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Klaus Pichler und René Groebli @ Gallery Anzenberger

klauspichler_renegroebil galerie anzenberger
Copyright: Klaus Pichler und René Groebli

Klaus Pichler »THIS WILL CHANGE YOUR LIFE FOREVER«

Esoterik ist eines von mehreren "alternativen" Glaubenssystemen, die vorgeben, die jeweils eigene (spirituelle, politische oder pseudowissenschaftliche) "Wahrheit" gefunden zu haben. Esoterische Ansätze - egal, wie irrational oder spekulativ sie auch sein mögen - nisten sich langsam inmitten der Gesellschaft ein und sind einerseits ein Spiel mit den Hoffnungen leichtgläubiger oder verzweifelter Menschen, andererseits einträgliche Geschäftsmodelle zwischen Marketing und Heilsversprechen.

---

René Groebli »EARLY WORK«

Anlässlich des 90. Geburtstages des Schweizer Fotografen René Groebli zeigen wir Bilder aus seinen berühmten Serien und Fotobüchern Das Auge der Liebe, Magie der Schiene, Nudes und andere frühe Arbeiten.


Einladung zu beiden Ausstellungen
KLAUS PICHLER: THIS WILL CHANGE YOUR LIFE FOREVER
und
RENÉ GROEBLI: EARLY WORK

Eröffnung: 6. April 2017 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 7. April 2017 bis 17. Juni 2017

Öffnungszeiten: Mi-Sa 13-18 Uhr

SAVE THE DATES!
> Brotfabrik GalleryWalk 26. April 2017 von 18 - 21 Uhr
> Künstlergespräch und Signierstunde mit René Groebli während des 5. ViennaPhotoBookFestivals am 10. und 11. Juni 2017
> Das Fotobuch zum Thema "This will change your life forever" von Klaus Pichler wird ebenfalls während des 5. ViennaPhotoBookFestivals am 10. und 11. Juni 2017 präsentiert.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




"Troubled Waters": Andreas H. Bitesnich und Greenpeace Österreich

bitesnich_buchpräsentation troubled water
Andreas H. Bitesnich und Greenpeace Österreich präsentieren im KUNST HAUS WIEN den Bildband "Troubled Waters".

Gespräch mit Andreas H. Bitesnich, Bettina Leidl (Direktorin Kunsthaus Wien) und Adam Pawloff (Greenpeace) + Book signing

Montag, 3. April 18:00 - 20:00

KUNST HAUS WIEN. Museum Hundertwasser
Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien

Freier Eintritt ab 17:45 Uhr in die Ausstellung "Edward Burtynsky - WASSER".
Wir bitten um Anmeldung unter anmeldung@kunsthauswien.com

Facebook-Event

Über das Buch: „Diese Reise in die Arktis bleibt für mich unvergesslich. Mit eigenen Augen konnte ich die Schönheit und Unberührtheit der Natur sehen, aber auch die drohende Gefahr. Die Arktis ist von großer Bedeutung für Mensch und Umwelt und muss geschützt werden“, betont Bitesnich. Der Fotograf begleitete die Greenpeace-Schiffsexpedition Anfang März 2016 in die arktische Barentssee.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Christian HOFER & Helmut GRAF zeigen MENSCHEN

christian hofer_fortografie

Christian Hofer und Helmut Graf - MENSCHEN
Vernissage Freitag, 31.03.2017, 19h
FINE ART Galerie im „10er Haus“ | Wiener Straße 10 | 3133 Traismauer
Fotografie im Spannungsfeld zwischen kontrolliertem Studiosetting und kaum beeinflussbarem Pressealltag. Doppelporträts, reduziert auf zwei unterschiedliche Gesichtsausdrücke im Gegensatz zu Fotos on location, die immer im Kontext mit ihrer Umgebung stehen und nur selten inszeniert sind.

FineArt galerie und kunstverein traismauer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


«Советское фото» Das sowjetische Fotomagazin

«Советское фото»  soviet photograph
Klicken Sie HIER drauf, und Sie können sogar in den einzelnen Magazinen blättern!

Sovetskoe foto (Soviet photography) was a Moscow-based journal dedicated to photography and photographic techniques. It was inaugurated by the writer and editor Mikhail Kol’tsov in April 1926 and acquired in 1931 by the Ogonek publishing company. In the interwar period, the journal experienced two pauses in publication—one between 1931 and 1933, when it was renamed Proletarskoe foto (Proletariat photography), and another between 1942 and 1956, due to World War II and the war’s aftereffects. Weiterlesen...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Haben Sie Zeit? Ab Sonntag gibt es eine Stunde geschenkt

sommerzeit umstellung weltzeituhr

Oh, diese Zeitzonen! Endlich gibt es diese Karte, wo man auf einen Blick erkennt, wie spät es in Bangkok, Lissabon, New York oder Kamtschatka ist! Ab Sonntag, dem 26. März gilt (nicht nur) für Fotografinnen & Fotografen: 1 Stunde früher aufstehen, 1 Stunde länger fotografieren!

zeitzonen.net

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Steiles Erbe (von Nikolaus Walter)

nikolaus walter atelier jungwirth graz

nikolaus walter atelier jungwirth steiules erbe das grosse walsertal

Der Vorarlberger Fotograf Nikolaus Walter, geboren 1945, hat in Wien an der „Graphischen“ sein Handwerk perfektioniert und früh damit begonnen, die Welt zu bereisen. Zuerst zog es ihn nach England und Irland, später in die USA. Auch seine Arbeiten in Neuseeland und Kanada, Osteuropa und Indien haben für Aufsehen gesorgt. Für seine Bücher erhielt er unter anderem Auszeichnungen beim Kodak-Fotobuchpreis und bei der Auswahl „Schönste Bücher aus aller Welt“.

In Österreich hat sich Nikolaus Walter vor allem deswegen einen Namen gemacht, weil er wie kein zweiter das Leben in Vorarlberg dokumentiert hat. In zumeist auf das Wesentlichste reduzierten Schwarzweiß-Aufnahmen porträtiert er Menschen und ihre Umgebung. Im Atelier Jungwirth werden Bilder aus seinem Langzeitprojekt „Steiles Erbe – das große Walsertal“ zu sehen sein. Die Fotos in diesem Band umfassen frühe Arbeiten von 1977 bis 1980 sowie Aufnahmen aus den Jahren 2000 bis 2002.

Ab 28. März 2017 im Atelier Jungwirth, Graz zu sehen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Edward Burtynsky. Wasser

edward burtynskywasser_burtysnky
Fotocredit: Birgit Kleber

KUNSTHAUSWIEN - Im Rahmen der Ausstellung "WASSER":

„Was wir der Zukunft geben, sind die Entscheidungen, die wir heute treffen.“
Edward Burtynsky

23.03.17, 18:00


Edward Burtynsky wird in seiner Lecture über sein Projekt Wasser sprechen, sowie über seine Erfahrungen und Erkenntnisse zum Entstehen der Arbeit, seine Philosophie zur Einwirkung des Menschen auf unseren Planeten und zu nachhaltigen Entwicklungen. Er wird außerdem eine Übersicht über seine kommenden Ausstellungen, sein Buch und das Dokumentarfilmprojekt Anthropocene geben, wie auch einige Einblicke in seine Arbeit gemeinsam mit einzelnen Filmclips.

Vortrag in englischer Sprache, freier Eintritt, bitte um Anmeldung.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


WIEN VON OBEN. DIE STADT AUF EINEN BLICK

wien von oben wien museum
Wie können wir Wien als Ganzes fassen? Der Versuch, der immer größer werdenden Stadt visuell beizukommen, fasziniert seit Jahrhunderten – ob in Form von klassischen Panoramen, Vogelschauen oder Plänen. Doch diese befinden sich stets im Spannungsfeld zwischen Vollständigkeitsanspruch und Fragmentierung, zwischen Sichtbarmachung und Verdecken, zwischen Orientierung und Kontrolle. Sie bilden nie das „reale“ Territorium zur Gänze ab, sondern sind auch Modell, Bild oder Vision der Stadt.

WIENMUSEUM

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab




Der Frühling bringt´s: Rabatte auf Fotobücher

fotobuch frühlingsaktion

Sparen Sie jetzt 20%* auf ALLE Fotobücher bei cyberlab!

Mit unserer Osteraktion sparen Sie jetzt und nur bis Ostern, 20% auf ALLE Fotobücher. Ganz egal, ob Sie sich für das klassische gedruckte, das Echtfotobuch oder das HD-book by Canon entscheiden, unsere Osteraktion gilt auf ALLE Fotobücher in unserem Sortiment.

Gestalten Sie mit dem kostenlosen Fotobuch Designer zum Beispiel ein XXL Fotobuch und halten auf bis zu 100 Seiten Ihre schönsten Erinnerungen fest! Das XXL Fotobuch steht Ihnen im Format 30x30cm sowie 30x45cm zur Auswahl und kann wahlweise im Digitaldruck mit oder ohne Hochglanzveredelung oder als Echtfoto produziert werden.

HIER können Sie die Software downloaden - für PC und für MAC.

*Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode eingegeben und eingelöst wurde. Gutscheincode SPRING2017. Der Preisnachlass wird bei der Bestellung direkt angezeigt. Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Aktion nur gültig einschliesslich bis 16.04.2017.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Welches ist DIE SCHÖNSTE LANDSCHAFT DER WELT?

schoenste_landschaft_der_welt1483350800.698

DIE SCHÖNSTE LANDSCHAFT DER WELT

Sanft geschwungene, satt grüne Hügel, ein weißes Blütenmeer, Abertausende Mostobstbäume und Bauernhöfe wie Burgen: Es gibt sie wirklich – die schönste Landschaft der Welt. Sie liegt in Niederösterreich und heißt Mostviertel. Die Autorin Evelyn Schlag und der Fotograf Lois Lammerhuber treten den Beweis an.

Nur noch 100 Exemplare! Lois Lammerhuber und Evelyn Schlag signieren die letzten Bücher: „Die schönste Landschaft der Welt“ am 27. März 2017 um 19:00 Uhr.

Lost & Found • in der Strengen Kammer • Porgy & Bess
Riemergasse 11, 1010 Wien

Porgy & Bess

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Selbstinszenierung vor der Kamera

acting for the camera romy schneider_albertina

Mit rund 120 Werken aus der Fotosammlung der Albertina untersucht die Ausstellung Acting for the Camera die vielfältigen Formen von (Selbst-)Inszenierungen von Modellen für die Fotokamera. Die Zeitspanne der Aufnahmen reicht von den 1850er-Jahren bis in die Gegenwart und bietet sowohl einen Querschnitt der Fotografiegeschichte als auch der Vielfalt der hauseigenen Sammlung. Die sechs thematischen Schwerpunkte bilden Bewegungsstudien, Studienvorlagen, Tanz, Bildergeschichten, SchauspielerInnenporträts und Aktionistische Inszenierungen des Körpers.

albertina wien fotosammlung
Albertinaplatz 1
A-1010 Wien

10. März bis 5. Juni 2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



MENSCHENBILDER 2017: In Graz geht´s los

nikola milatovic menschenbilder 2017 graz
Nikola MIlatovic

Es sind emotionale, ausdrucksstarke Portraits, die im Rahmen der Ausstellung „Menschenbilder“ gezeigt werden. Diese Gemeinschaftsfotoausstellung steirischen Berufsfotografen gibt es seit 2012, initiiert wurde das Projekt von Christian Jungwirth mit Unterstützung der Landesinnung der steirischen Fotografen. Kurator ist heuer wie auch in den vergangenen Jahren Horst Stasny.

Die Ausstellung „Menschenbilder“ gastiert heuer im Zeitraum zwischen März und Dezember 2017 in Graz und in 12 weiteren steirischen Gemeinden!

"Es ist immer wieder schön zu sehen, dass dieser Magnet einfach funktioniert“, sagt Ausstellungsmacher und selbst Fotograf Christian Jungwirth: „Wir versuchen seit 2009 durch Ausstellungen, Fotografie als Kunstform Menschen näher zu bringen. Diese Form der Ausstellung ermöglicht, ganz ohne jegliche Berührungs- oder Schwellenängste, sich der Materie zu nähern. "Seit vier Jahren präsentieren wir Steirer uns regelmäßig in der Öffentlichkeit. „Menschenbilder“ wurde zu einem Begriff. Eine Ausstellung im öffentlichen Raum. Ohne Schwellenangst ist diese zu bewundern. Die Bildbänke laden zum Verweilen ein, der Platz ist belebt."

Die Eröffnung findet heuer am 11. März um 11 Uhr am Grazer Mariahilferplatz statt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

PRO(S)THESIS & POSTHUMAN COMPLICITIES

Image_ScaledFullscreen

Die beiden Ausstellungen Pro(s)thesis und Posthuman Complicities verhandeln mit unterschiedlichen Schwerpunkten künstlerische Praktiken des Posthumanismus und Konzepte von Mensch und Körper aus queer-feministischer sowie antirassistischer Perspektive.

Eröffnung | 09.03.2017, 19.00 h
Ausstellungsdauer | 10.03.2017 - 14.05.2017
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Schillerplatz 3, 1010 Wien, xhibit, Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien
Öffnungszeiten | Di–So und an den Feiertagen (17.04. und 01.05.) 10.00–18.00 h
Eintritt | xhibit: frei, Gemäldegalerie: regulär

Infos zur Ausstellung


Pro(s)thesis
Kuratorinnen: Berenice Pahl, Felicitas Thun-Hohenstein
Architektur: Dorit Margreiter
Künstler_innen: Renate Bertlmann (AUT), Lisa Bufano (USA), Virginia Chihota (ZIM), Chitka (Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová) (CZE/SVK), Erika Fransson (SWE), Kerstin von Gabain (USA/AUT), Judith Hopf (GER), Rebecca Horn (GER), Anne Imhoff (GER), Birgit Jürgenssen (AUT), Mari Katayama (JPN), Brigitte Lang (AUT), Roberta Lima (BRA/AUT), Kumi Machida (JPN), Iris L. Moore (CAN), Nadine Rennert (GER), Barbis Ruder (GER/AUT), Toni Schmale (AUT), Anne Schneider (AUT), Evelin Stermitz (AUT), Angela Su (HKG), Viktoria Tremmel (AUT), Anna Vasof (GRC/AUT)

Die Ausstellung Pro(s)thesis widmet sich dem poetischmetaphorischen Potenzial der Prothese. Im Fokus stehen dabei feministische Arbeiten, die mit Ironie und Humor Normierungsansprüchen des Herrschaftsdiskurses zuwiderlaufen. In Kooperation mit der Gemäldegalerie öffnet Pro(s)thesis einen Parcours, der die Betrachter_innen einlädt, zwischen historischen und gegenwärtigen Körperbildern zu oszillieren.

Posthuman Complicities
Kuratorinnen: Andrea Popelka, Lisa Stuckey
Künstler_innen: Viltė Bražiūnaitė (LTU/AUT) & Tomas Sinkevičius (LTU/SWE), Joey Holder (GBR), Paul Maheke (FRA/GBR), Jennifer Mattes (AUT), The Otolith Group (GBR), M. NourbeSe Philip (CAN), Stefanie Schwarzwimmer (AUT/DEU) , Wolfgang Tillmans (DEU)

Die Ausstellung Posthuman Complicities zeigt künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Atlantik, der Tiefsee und Konzepte der Fluidität. Der Ozean tritt als Ort der Gewalt und des Widerstands hervor. Koloniale Archive werden in Sprache und Bild fragmentiert und disloziert, um von der
Geschichtsschreibung erzeugte Leerstellen sichtbar zu machen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


power.FRAUEN.power

christiane spatt_sag mir

Christiane Spatt

NöART lädt ein zur Vernissage der Ausstellung

power.FRAUEN.power

am Mittwoch, 8. März 2017, um 19 Uhr

im LANGENZERSDORF MUSEUM, Obere Kirchengasse 23, 2103 Langenzersdorf








Begrüßung
GGR Ingeborg Treitl, Kulturreferentin
Sofie Fischer, NöART

Einführende Worte
Judith.P.Fischer, Kuratorin der Ausstellung

Eröffnung
Frau Bezirkshauptmann Dr. Waltraud Müllner-Toifl
in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

In der Ausstellung sind folgende Künstlerinnen und Künstler vertreten:
Lisa Bäck, Ruth Brauner, Petra Buchegger, VALIE EXPORT, Franziska Maderthaner, Gabriele Fulterer / Christine Scherrer, K.U.SCH., Michael Liebert, Gabi Mitterer, Annerose Riedl, Giovanni Rindler, Christiane Spatt, Bruno Walpoth

lemu.at

Ausstellungsdauer
11. März - 17. April 2017

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Feiertag 14 - 18 Uhr (Kassaschluss 17.30 Uhr) und nach Vereinbarung: Tel. 02244/3718

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Sony World Photography Awards. Die Shortlist steht fest!

sony award_2017
Die Shortlist der Sony World Photography Awards repräsentiert Highlights der Fotografie des letzten Jahres aus aller Welt. Sie umfasst aussergewöhnliche Bilder, die in punkto Genres, Stile und Themen für enorme Vielfalt stehen. Auf der Shortlist sind Fotografen aus 49 Ländern vertreten. Fotografen aus weiteren elf Ländern erhalten eine lobende Erwähnung im Rahmen des Wettbewerbs.

Ausstellung ab 21. April im Somerset House, London
Sony World Photography Awards & Martin Parr

The exhibition will showcase the winning, shortlisted and commended images from the 2017 Sony World Photography Awards, and will also present a unique selection of images, books and film from legendary photographer Martin Parr.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Hahnemühle FineArt Baryta A3 plus

aktion_cyberlab_winter

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


P.S. Damit Sie unseren nächsten Tipp nicht versäumen, melden Sie sich hier zum NEWSLETTER an...


Der Tipp für optimale Fotodrucke

refernzbild icc profile cyberlab farbmanagement

Im cyberlab können Sie sicher sein, dass der gesamte Workflow von der Datei zu den Printgeräten immer genau kalibriert ist - sogar im Online-Service! Unsere Prints repräsentieren damit das absolut Machbare auf den jeweiligen Belichtern, Druckern und Papieren.

Wie können Sie davon profitieren?

Die einfache Methode: Sie müssen Ihren Bildschirm an unsere korrekten Printergebnisse anpassen. Dazu laden Sie bitte die Referenzdatei und vergleichen diese mit dem Referenzprint, den Sie bei uns gratis bestellen können. Wenn Sie im Bildbearbeitungsprogramm die Datei öffnen und Ihren Bildschirm dem Print angleichen, können Sie die zukünftigen Printergebnisse von Ihrer jeweiligen Datei gut einschätzen.

Der cyberlab-Tipp: Abonnieren Sie gleich den Newsletter und profitieren Sie von unseren weiteren Tipps. Bestellen Sie hier das Referenzbild.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


ASTVERWIRRUNGEN: Fotos von Franz Kirchner

astverwirrungen zebra franz kirchner fotoausstellung



Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Start in den Frühliing mit EIKON #97

eikon_97 heftpräsentation
EIKON startet mit einem frühlingshaften Cover von Bernadette Wolbring und weiteren Hauptbeiträgen zu Jana Sterbak, Herbert Hofer, Claudia Märzendorfer und Manfred Wakolbinger ins neue Jahr.

IM FOKUS stellt diesmal das von Edgar Lissel initiierte Forschungsprojekt RESET THE APPARATUS! an der Universität für angewandte Kunst Wien vor, das sich (vermeintlich) obsolet gewordenen Medien und deren künstlerischen Möglichkeiten widmet.

Ausstellungsbesprechungen über „Peter Dressler. Wiener Gold“ im KUNST HAUS WIEN und „Film-Stills. Fotografien zwischen Werbung, Kunst & Kino“ in der Albertina uvm. sowie Rezensionen zu aktuellen Publikationen von u.a. Sissa Micheli und Herwig Turk runden die neue Ausgabe ab; ebenso weitere Rezensionen, Meldungen, Ausstellungsbesprechungen und -tipps.

Heftpräsentation EIKON #97
Wann: 3.3.2017, 19:00 Uhr
Wo: EIKON Schaufenster, Q21 im MuseumsQuartier Wien / Electric Avenue, Museumsplatz 1, 1070 Wien

eikon_17
Alle Infos HIER!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Kunst rettet Leben!

mexican_arts photography artdaily.org
(L-R) Eric Fernando Rvera, Maria Luisa Vaquero, Alam Yael Bernal, Marcos Emiliano Lopez, Marcos Aaron barcenas and Ivete Guadalupe Vallejo (C) pose for pictures during a photo session at the Factory of Arts and Crafts (FARO) (Fabrica de Artes y Oficios, in Spanish) cultural and training centre, in Mexico City. Thousands of young people from the capital's underprivileged neighbourhoods found their way out from violence and drugs through FARO. Omar TORRES / AFP.

Ex-drug addict Fernando Rivera lived through hell as a youth from a poor and violent suburb of Mexico City -- until art saved him. Now, aged 24, he smiles as he shows the mask with a skull design that he wears when he creates paintings with a spray-can. After spending time in a rehab clinic, he ended up at the Arts and Crafts Factory (FARO), a network of municipal centers that have saved thousands like him from lives of drugs and violence.

"It is like being shipwrecked and then finding a place of refuge," he tells AFP.

Weiterlesen auf artdaily.org

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Dramatische Musen, schicke Bohemiens in der Albertina Wien

egon schiele_ albertina wien
Am Faschingsdienstag entführen wir Sie in die Welt Egon Schieles und der Wiener Bohème!

28. Februar 2017 | 19 – 23 Uhr
Eintritt: EUR 10 | Tickets im Vorverkauf in der Albertina & an der Abendkassa erhältlich

Genießen Sie beim Salon Albertina den Lifestyle der Wiener Jahrhundertwende: SCHIELE & DIE BOHÈME – so lautet das Motto aber auch der DRESS CODE des Abends. Die Mode von Schieles Kunst bietet Ihnen zahlreiche Inspirationen für artsy Outfits – wir freuen uns schon jetzt auf dramatische Musen und schicke Bohemiens!

Alle Infos gibt´s hier

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Werkstattgespräch mit Christina Werner

christina_werner werkstattgesrpäch footgalerie wien fotografie
Werkstattgespräch am 22.02. um 19 Uhr mit Christina Werner im Rahmen der Ausstellung "Solo VIII – Christina Werner – Immer bleibt etwas übrig …

Seit 2010 wird jährlich eine der in der FOTOGALERIE WIEN stattfindenden Ausstellungen einem/einer jungen aufstrebenden KünstlerIn als Einzelausstellung gewidmet. Diese Ausstellungsreihe, SOLO, fungiert als Plattform und Sprungbrett für KünstlerInnen, die gerade am Beginn ihrer Karriere stehen, aber bereits über ein umfangreiches Werk verfügen, das einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden soll.
Ziel ist es, eine nachhaltige Bekanntheit für die/den ausgewählte/n KünstlerIn zu schaffen; dies inkludiert auch die Vermittlung von Kooperationen und Wanderschaften.
Für SOLO VIII haben wir die Künstlerin Christina Werner eingeladen.

Weiterlesen...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


ÜBERBLICKSFÜHRUNG Alfons Schilling. Beyond Photography

kleiner volgel alfons schilling westlicht schuaplatz für fotografie alfons schilling

Linkes Bild: Kleiner Vogel, Alfons Schilling auf dem Dach von 491 Broadway, New York, 1978, Foto von Janice Everett / Nachlass Alfons Schilling

Rechtes Bild: Alfons Schilling, Filmkader aus "Jackie Curtis", 1970, 16 mm, s/w, stumm, 1:10 Min. / Nachlass Alfons Schilling

Kunstvermittlerin Eva Mühlbacher geht mit Ihnen auf eine Tour durch die aktuelle Ausstellung und gibt einen Einblick in die Geschichte des Hauses. Ein Gespräch über Fotografie, Kunst und Kameras in entspannter Atmosphäre.

>> DONNERSTAG, 23.02. 18h

Alfons Schilling - Beyond Photography

Keine Anmeldung erforderlich.

Dauer: ca. 30 Minuten

WestLicht - Führungen

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Zwischen Glamour und Tierschutz – Manfred Baumann im Interview

Manfred_Baumann fotoespresso fotograf
fotoespresso: Herr Baumann, Ihr Name ist üblicherweise mit dem Zusatz ›Starfotograf‹ verknüpft. Dahinter steckt eine Berufsbezeichnung. Tatsächlich ist die Liste an Prominenten, die Sie vor der Linse hatten, auch sehr lang. Wie schaffen Sie es, dass sich so viele HollywoodStars von Ihnen porträtieren lassen?

Die Antworten darauf und noch mehr über Manfred Baumann gibt´s hier (als pdf zum Downloaden)
Quelle: https://www.fotoespresso.de/

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Rankin @ CWC Gallery

rankin_cwc galerie camerawork berlin fotoausstellung
Rankin · Gloved Heidi · 2006

Ab dem 25. Februar zeigt die CWC GALLERY eine große Ausstellung von Rankin. Die Ausstellung umfasst mehr als 50 Arbeiten von Rankin aus über 20 Jahren seines Schaffens. Dadurch wird ein umfassender Einblick in sein Oeuvre ermöglicht. Die Ausstellung lädt in die faszinierende Welt von Rankin ein. Sie umfasst Werke verschiedener Serien – von den weltbekannten Akten von Supermodels wie Heidi Klum, Kate Moss und Gisele Bündchen über polarisierende Porträts von Persönlichkeiten wie David Bowie und Madonna bis hin zu Arbeiten aus persönlichen Serien wie »Epitaph«, welche künstlerische Konventionen aufbrechen. Alle Serien vereint, dass sie soziale Normen und Schönheitsideale infrage stellen. Alle Infos zur Ausstellung.

CWC Gallery, Auguststraße 11–13, D-10117 Berlin–Mitte

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


World Press Photo Awards: Das Gesicht des Hasses

world_press_2016 Burhan Ozbilici

Das World Press Photo des Jahres 2016 zeigt den Attentäter, der den russischen Botschafter in Ankara im Dezember 2016 erschoss. Dafür wird der türkische Fotograf Burhan Ozbilici von der Nachrichtenagentur AP mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, teilte die Stiftung World Press Photo am Montag in Amsterdam mit. Die Jury würdigte das Foto als ein "explosives Bild, das den Hass in unserer Zeit ausdrückt".

world_press_photo award 2016 photography

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Philipp Schönborn. Sammlung

philipp schoenborn fotoausstellung kunsthistorisches museum wien

Im Bassano Saal werden unter dem Titel »Sammlung« sechzehn großformatige Tableaus von Philipp Schönborn gezeigt, die traditionsreichen Museumssammlungen etwa der Alten Pinakothek, München, dem Wallraf-Richartz Museum, Köln, oder dem Museum Rietberg, Zürich gewidmet sind. Doch genau genommen geht es bei den Tableaus um das Wechselspiel zwischen der Photographie, den Kunstwerken und ihrer Präsentation in den Museen. Den Photographien ist damit ihr musealer Herkunftsort und dessen Geschichte eingeschrieben. Dieses Dreiecksverhältnis, in dem Kunst als gesammelte Kunst erscheint, ist für den Museumsbesucher ein Fest für die Augen. Zwei monumentale Tableaus, die für die Ausstellung entstanden sind, interpretieren die Gemäldegalerie und die Kunstkammer des Kunsthistorischen Museums.

Präsentation im Bassano Saal
Kunsthistorisches Museum Wien
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
14. Februar bis 3. September 2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


DIVA - by Stephanie Wolff

stephanie_wolff_lik galerie wien fotoausstellung

„DIVA - by Stephanie Wolff"
Nach Ihrer ersten Publikation „MONALISA“ arbeitet Stephanie Wolff weiter an Ihrer Leidenschaft zur Best Ager Fotografie. Ihr neues Projekt „DIVA“ gewährt uns einen Einblick in die Welt der älteren und schönen Damen.
Mit ihren ausgestellten Werken möchte die Fotografin ganz bewusst darauf aufmerksam machen, dass die Schönheit jenseits der 60 nicht aufgebraucht ist, sondern Charisma, Selbstbewusstsein und Lebensfreude eine eigene Ästhetik ausstrahlen. Mit Glam und Glitzer lässt sie als Fashion Photographer die Damen in eine ganz besondere Welt eintauchen. Stephanie Wolff - Photographer

Do. 9. Februar 2017 um 19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Galerie LIK
Spittelberggasse 9, 1070 Wien


stepahnie wolff diva galerie lik wien
cyberlab dankt. Und denkt über den gewünschten Standort nach ;-)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Romantischer geht´s nicht: Sie, du und Peter Dressler

peter dressler wiener gold kunsthaus wien
„Two for One“ für Peter Dressler – Wiener Gold
Dienstag, 14. Februar 2017


Am Valentinstag bietet das KUNST HAUS WIEN eine „Two for One“– Aktion für die aktuelle Ausstellung Peter Dressler – Wiener Gold. Um den Preis eines Vollpreistickets erhalten zwei Personen Zutritt zur Retrospektive des Fotografie-Künstlers. Darin nimmt die Stadt Wien eine zentrale Position ein. Dressler entwickelt visuelle Geschichten an Orten wie Museen, Kaufhäusern oder Hotelzimmern. Mit Humor tritt er in gefundene und erfundene Szenarien durch seine Person ein und artikuliert kunstgeschichtliche wie auch gesellschaftliche Zusammenhänge sowie menschliche Verhaltensweisen.
» zur Ausstellung

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Sir Elton John im Tate Modern

elton john the radical eye tate modern london photography
Klicken Sie, um das Video zu sehen!

This is a once-in-a-lifetime chance to see one of the world’s greatest private collections of photography, drawn from the classic modernist period of the 1920s–50s. An incredible group of Man Ray portraits are exhibited together for the first time, having been brought together by Sir Elton John over the past twenty-five years, including portraits of Matisse, Picasso, and Breton.
With over 70 artists and nearly 150 rare vintage prints on show from seminal figures including Brassai, Imogen Cunningham, André Kertész, Dorothea Lange, Tina Modotti, and Aleksandr Rodchenko, this is a chance to take a peek inside Elton John’s home and delight in seeing such masterpieces of photography.

tate_modern museum london photographyNoch bis zum 21. Mai 2017 ist diese sensationelle Sammlung im Museum TATE MODERN in London zu sehen - der absolute Reisetipp!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Kevin allein zu Haus? Oder doch lieber im Museum?

Achtung, liebe Eltern, die Semesterferien nahen mit großen Schritten! Und da es nicht alle in die Ferne zieht, empfehlen wir diese Führungen in den Museen...

KUNST-HAUS-WIEN-2016-Kinderprogramm_Foto-Andrea-Peller_1187_web_750
KUNST HAUS WIEN für Familien
spielerische Führung für Familien mit Kindern von 4 bis 10 Jahren
Sonntag, 5.2.2016, 10.30 - 12.00 Uhr
Sonntagsvergnügen mit Kind und Kegel! Gehen Sie mit Ihren Kindern auf eine spannende Reise in die Welt des Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Jeden ersten Sonntag im Monat bietet die Familienführung ein interessantes Abenteuer für die ganze Familie bei dem Wissenswertes über Hundertwassers Kunst und sein Leben vermittelt wird. Wer alle Fragen beantworten kann, hat gute Chancen, den Schatz zu finden! Weitere Informationen findet ihr hier!


albertina_kinder führungen
ALBERTINA WIEN

Kommt mit euren Familien und Freunden in die Albertina und entdeckt die aufregende Welt der Kunst! Reist mit uns durch die Geschichte - denn Bilder können Zeitmaschinen sein. Begebt euch wie große ForscherInnen auf Spurensuche: Kunstwerke bergen Geheimnisse, geben Rätsel auf und weisen uns den Weg in neue, unentdeckte Gebiete. Seid selbst aktiv und zeigt im Atelier, dass ihr die großen Meister von morgen seid.
Ein großes Angebot an Führungen für (fast) jedes Alter gibt es hier!


khm_kinder
KUNSTHISTORISCHES MUSEUM WIEN

Schon mal was von Rittern zum Anfassen gehört? Du möchtest etwas über die Kammern voller Schätze, über das Reisen von anno Dazumal mit Wagen bis zu 8 PS und über Instrumente aus der Wunderkammer erfahren oder du möchtest dich auf Schatzsuche machen? Dann komm zu uns! Hier gibt´s alle Infos dazu!


kunstforum wien xaver mops
KUNSTFORUM WIEN

Ein Ausstellungstag geht zu Ende, alle Besucher gehen nach Hause – wirklich alle? Wir bleiben da und helfen der weltberühmten Kunstdetektivin Paula du Rhône bei ihrem Geheimauftrag! Ein Paket mit kleinen Fläschchen wurde ihr zugespielt. Aber was haben diese Flüssigkeiten mit der amerikanischen Künstlerin Georgia O´Keeffe zu tun? Wenn ihr wissen wollt, wie´s weitergeht, klickt hier!



naturhistorisches museum wien kinder führungen
Schlafen im Museum? Einmal im Naturhistorischen Museum in Wien übernachten? Eine ganze Nacht lang das Naturhistorische Museum für sich alleine haben mit vollem Programm – zum Schlafen bleibt nur wenig Zeit! Dieses spannende Programm (und noch andere!) gibt´s hier!


technischesmuseum_kind
TECHNISCHES MUSEUM WIEN

Bist du so schnell wie ein Auto, wie ein Schiff oder sogar wie ein Flugzeug? Dann sause mit uns durch die Ausstellung Mobilität. Gemeinsam erkunden wir was alles in der Luft fliegt, auf dem Wasser schwimmt und über das Land düst. Alle technischen Details gibt es hier!



zoom kindermuseum wien „Hands on, minds on, hearts on!“ Im ZOOM Kindermuseum darf nach Lust und Laune gefragt, berührt, geforscht, gefühlt und gespielt werden. Kinder erkunden hier mit allen Sinnen die Welt - allein oder in kleinen Teams. Sie zoomen sich auf ihre spezifische Art und Weise an Objekte und Situationen heran und entdecken dabei sich selbst und ihre eigenen Fähigkeiten.

>> Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es gibt aber eine website, wo noch viele interessante Museen gelistet sind. Klickt hier drauf, liebe Eltern, Tanten und Großeltern....

Um bei der Fotografie zu bleiben: cyberlab empfiehlt gerne auch die Fotokurse bei den
cam: rookies
cam_rookies fotokurse wien

Oder etwas Spezielles im WestLicht: FÜHRUNG FÜR ELTERN MIT BABIES
westlicht schauplatz für fotografie
Eltern bekommen außerhalb der normalen Öffnungszeiten exklusiven Zugang zum Museum und können in Begleitung ihrer Kleinsten an einer Führung teilnehmen. Unsere Kunstvermittlerin nimmt sich Zeit und geht auf die Wünsche der Gruppe ein.


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Das Yamandu Fuchs Quartett spielt auf!

Yamandu Fuchs Quartett
Wir, das Yamandu Fuchs Quartett, hatten im November 2016 die Große Freude zum ersten Mal gemeinsam im Studio Musik aufnehmen zu können. Aus geplanten fünf Demoaufnahmen wurden plötzlich zehn so liebreizende Aufnahmen, dass der Gedanke zum Album ganz einfach aus der klaren Novemberluft gegriffen wurde.

Das junge, internationale Gypsy Jazz Quartett um die Musiker Aron Hollinger (Gitarre), Felix Zinsser (Kontrabass), Rosa Fürpaß (Gesang) und Daniel Bierdümpfl (Gitarre) bittet daher zum Tanz im Spektakel Wien.

Macht Euch gefasst auf wunderhübsche Standards, Musikschmankerl aus der verborgenen Schatzkiste des fliegenden Holländers, Gypsy Swing in frischen Arrangements, Bossa Nova und traditionelle Musik aus dem Balkan.

Es erwartet euch ein VOLL AKUSTISCHES Jazz Konzert, also wascht eure Ohren und besprecht alles Wichtige schon einmal vor der Tür!

Also Tanzschuhe polieren und auf zum Yamandu Fuchs Album Release Konzert!

PS: Es ist leider ein Sitzkonzert, also nehmt das mit den Tanzschuhen nicht zu ernst.

EINTRITT: 12 Euro
STUDENTEN: 9 Euro

Samstag, 4. Februar im Spektakel, Hamburgerstrasse 14, 1050 Wien

Alle die am Eingang EINWANDFREI das Thema von "Donna lee"vorspielen oder singen können: NUR 7 Euro! (nur Möglich so lange das Konzert noch nicht begonnen hat)

Bussis
Yamamdu Fuchs | facebook.Event

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Nachruf auf eine Ära. Nachruf auf einen Jahrhundertfotografen

lord snowdon photographer
Lord Snowdon sits before his prized tool cupboard in his London home. January 2010. © Koto Bolofo


IN MEMORIAM: Lord Snowdon

The recent death of Lord Snowdon marks the loss of a multi-talented figure whose own life was every bit as remarkable as that of even the most flamboyant of the myriad figures who become the subjects of his photographs. He was a complex character with often seemingly contradictory traits, capable of waspishness as well as compassion, of theatricality as well as modesty, the creative flair and imagination that manifested itself in so many inspired ways balanced, grounded by a strong social conscience. Weiterlesen auf loeildelaphotographie

Nachruf auf spiegel.de (13. Jänner 2017)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Einatmen, ausatmen, DURCHATMEN sagt Regina Anzenberger

regina anzenberger durchatmen galerie fotografie

Regina Anzenberger, Jänner 2017: Nach fünf Jahren im Galerienviertel der ehemaligen Anker Brotfabrik vergönne ich mir ein DURCHATMEN, eine Pause als Galeristin und Kuratorin und zeige eine Auswahl meiner eigenen Arbeiten.


Indem das Auge den Schwingungen der Linienläufe folgt, abtastend frei über das Wirrwarr gleitet, bald überfordert, jedem Einzelnen zu folgen, tritt Entspannung ein. Rita Newman in morgen 6/16

Die Wiener Künstlerin Regina Anzenberger verfiel den Formen und Verbindungen eines bestimmten Baumes. Fortan fotografiert sie ein Jahr lang immer wieder im Wald – und zeigt in ihren Fotos auch die Kraft menschlicher Beziehungen. Camerawoman 11/15


REGINA ANZENBERGER: DURCHATMEN
vom 9. Februar bis 1. April 2017
Statt der Eröffnung gibt es ein > 5-JAHRES-FEST am 24. Februar 2017 ab 19 Uhr
Snacks & Wine & Music

galerie anzenberger brotfabrik wien
Brotfabrik Wien
Absberggasse 27
1100 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


"Alles Walzer" - heuer auch wieder für cyberlab


alexander  tuma opernball 2017 wien
© Alexander Tuma: Das Bild vor der Pressekonferenz

wiener opernball 217 maria grossbauer dominique neyer eva dintsits
© Alexander Tuma: Maria Großbauer, Dominique Meyer, Eva Dintsis

Vieles ist heuer neu am Opernball: Die Organisatorin Maria Großbauer, der Startenor Jonas Kaufmann als Sänger bei der Eröffnung, die von Karl Lagerfeld gestalteten Diademe für die Debütantinnen, und noch vieles mehr. Für cyberlab ist es jedoch bereits der 2. Auftritt beim schönsten Ball Wiens. Auch heuer konnten wir wieder ein großformatiges Leinenbild (Direktdruck auf Leinwand) produzieren (hier im Format 3,90 x 2,50 m), das bei der Pressekonferenz als "stimmungsmachender Hintersetzer" verwendet wurde.

alfons haider eröffnung wiener opernball 2017
© Alexander Tuma: "Alles Walzer" mit Alfons Haider

wiener opernball 2017 cyberlab leinenbild
Es ist vollbracht: Das überdimensionale Leinenbild verläßt die Werkstatt in Richtung Wiener Staatsoper

Folgen Sie uns auf facebook_cyberlab

Die Liebesgeschichte von O’Keeffe und Stieglitz

giorgia okeefee kunstforum wien

Georgia O’Keeffe (1887–1986) war eine Begründerin der amerikanischen Moderne und eine Pionierin als Künstlerin. Die Gelegenheiten, O’Keeffe in Europa zu sehen, sind rar: ihre Gemälde sind auf die wichtigsten US-Sammlungen verteilt, wo sie den Status von Ikonen einnehmen. Erstmals in Österreich gibt nun diese Retrospektive Einblick in das sieben Jahrzehnte umfassende Œuvre O’Keeffes. Unter den ausgestellten Werken befindet sich auch Jimson Weed/White Flower No. 1 (1932) als das teuerste Bild, das jemals von einer Künstlerin versteigert wurde.

Im Kunstforum Wien noch bis 26.3. zu sehen!

Der cyberlab-Tipp: Freitag, 3. Februar, 18:30 bis 19:30 Uhr

Kunstgenuss-Spezial: Die Malerin und der Fotograf – Die Liebesgeschichte von O’Keeffe und Stieglitz

Führungskarte: EUR 3,50,- (zuzüglich zum Eintrittspreis)
Anmeldung: +43 (1) 537 33 26 oder vermittlung@kunstforumwien.at

Feinstes vom Hochlandrind - und von Anna Scheffer und Michael Liebert

einladung hochlandrind
Feinstes vom Hochlandrind" beschreibt in 13 Kapiteln alles Rund ums Hochlandrind. Angefangen von der Abstammung und Rassebeschreibung, der Zucht, Lagerung und letztenendes der Veredelung wir kein Thema ausgelassen. Zu den über 100 Rezepten im Buch kommt ein Kapitel mit Kochvorgängen vor, indem Anna Scheffer die Grundlagen der Fleischzubereitung erklärt. Um das ganze zu Kompletieren wurde die Wiener Fleischaufteilung mit allen seinen Teilen grafisch abgebildet und beschrieben.
Das Kochbuch kostet € 26,80 (zzgl. Versandkosten)
Bestellungen gern unter hlr@scheffer.eu

Michael Liebert Photography

Buchpräsentation
anna scheffer feinstes vom hochlandrind
hofbräu kaltenhausen
salzburger str. 67
5400 hallein

26.1.2017 ab 18.30 uhr


So schöne Ansichtssachen!

fm4kalender2017
Coverfoto von Bettina Hanftaler

Da schaut man gerne hin - in den FM4 Stehkalender 2017. Der schöne Kalender, der vielen was bringt. Es ist immer gut, Dinge von unterschiedlichen Seiten zu betrachten. Manchmal werden sie durch einen Sichtwechsel erst ganz besonders. Und im Idealfall verschönert eine einzigartige Perspektive unseren Alltag und hilft gleichzeitig anderen. HIER erfahren Sie alles über diesen FM4-Kalender, den es um wohlfeile 9,90 zu kaufen gibt.

So schöne Ansichtssachen! Lassen Sie sich für Ihren eigenen Kalender von diesem inspirieren...

"Einblick in Augenblicke" von Andreas Danzer

andreas danzer_einblicke in augenblicke fotoausstellung
Die Welt, wie ich sie erfahre, in Worten zu beschreiben, darin würde ich vermutlich scheitern. Erst durch meine Bilder wird es mir möglich das Gefühl und meine subjektive Wahrnehmung eines Moments zu manifestieren. Die Fotografie ist mein Instrument über das ich mit meinen eigenen Gefühlen kommuniziere und Anderen Einblick in mein Seelenleben schenke.“

Andreas Danzer bezeichnet sich selbst nicht als Fotograf, sondern schlicht als Künstler. Durch die Bearbeitung und Manipulation von Fotos, wird es ihm möglich die Welt so darzustellen, wie er sie empfindet und wahrnimmt. Dabei steht vor allem die Natur im Fokus des Künstlers und so entstehen Landschafts- und Naturaufnahmen, die sich durch ihre Tiefe und Atmosphäre auszeichnen.

Von 23.01.2017 bis 30.01.2017 wird Andreas Danzer seine Bilder erstmals im Rahmen einer Ausstellung in Wien der Öffentlichkeit präsentieren.

Die Vernissage findet am 23.01.2017 um 19:00 Uhr im Nikolay (1010 Wien, Parkring 10) statt.

Das musikalische Highlight: Ulli Bäer mit Liedern seines Freundes und Weggefährten Georg Danzer.

Facebook-Event

Der Winter ist noch nicht zu Ende...

fotobuch_aktion_winter2017

Diese Aktion gilt nur für Produkte aus unserem Fotobuch-Repertoire, also für Fotobücher in HD-Qualität, in Standarddruckqualität und in EchtFotopapier. Außerdem ersparen Sie sich 20% bei Fotokalendern, bei Karten und bei Geschenken!

*Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode eingegeben und eingelöst wurde. Der Preisnachlass wird bei der Bestellung direkt angezeigt.

Gutscheincode FOTOBUCHWINTER2017.

Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

HIER geht´s zum Designer / zur Software!


Bücher und Kalender kann man auch im Jänner bestellen ;-)

hd fotobücher kalender canon cyberlab

Lassen Sie sich inspirieren... Genießen Sie das Video.

Fotobücher, Kalender, Fotogeschenke und Karten - jetzt günstiger bestellen!

20% RABATT - noch bis zum 15. Jänner 2017!

Hinweise zu den Aktionen
*Die Aktion ist nur gültig, wenn bei der Bestellung der korrekte Gutscheincode eingegeben und eingelöst wurde. Der Preisnachlass wird bei der Bestellung direkt angezeigt. Gutscheincode FOTOBUCHWINTER2017. Keine Barablöse möglich. Pro Warenkorb und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Aktion gültig bis einschliesslich 15.01.2017.

HIER geht`zur DESGINER- Software.

Urheberrecht in der Fotografie...

... in Zeiten von digitalen Medien und Social Media

urheberrecht_anzenberger_2017

Workshop mit Dr. Andreas Seling. Was ist neu bei Bildrechten im Digitalzeitalter? Welche Rechte hat Facebook, Twitter, Flickr etc. wenn ich dort Fotos poste? Was mache ich, wenn jemand ein Foto von mir ohne meine Zustimmung verwendet? In welcher Relation stehen Aufwand und Ertrag wenn ich einen Missbrauch rechtlich verfolgen lasse.
Alle diese Fragen und viele mehr werden in dem Workshop erläutert. Dr. Andreas Seling, M.B.L. ist seit September 2014 Rechtsanwalt im IT/IP Team der Kanzlei DORDA BRUGGER JORDIS Rechtsanwälte. Seine Themenschwerpunkte sind unlauterer Wettbewerb und Markenrecht, Urheber- und Medienrecht, IT und E-Commerce. In diesen Fachgebieten ist er auch als Autor von Fachartikeln tätig. Weiters ist Andreas Seling Vortragender an mehreren Fachhochschulen in Österreich zum Thema IP Recht und Social Media.
Anmeldung: Erika Angerer, Tel: 01/587 82 51 oder per Email.


Mittwoch, 18.1., 18.00-21.00 Uhr
Preis: € 75,00
AnzenbergerGallery - Regina Anzenberger
Absberggasse 27/ 1/
1100 Wien

Anzenberger Gallery

Alfons Walde - Erotische Fotografie im Winter

alfons walde_winterträume erotische fotografie leica

Die erotische Fotografie von Alfons Walde.

Die Fotografien des Malers Alfons Walde (1891–1958) aus dem Nachlass des Künstlers, die über Jahrzehnte unbeachtet in einer Kiste schlummerten, wurden im Dezember 2014 erstmals im Fotomuseum WestLicht gezeigt. Ab Mitte Dezember 2016 präsentiert die Galerie OstLicht in der Leica Galerie Wien eine Auswahl von Aufnahmen aus dieser spektakulären Entdeckung.

Die Fine Art Prints sind in einer limitierten Auflage von 5 inkl. Echtheitszertifikat erhältlich.

In der LEICA GALERIE, 1010 Wien, Walfischgasse

Sex in Wien - Auch spätnachts möglich!

sex in wien wien museum
Die Ausstellung „Sex in Wien“ erzählt anhand zahlreicher Beispiele vom 19. Jahrhundert bis heute, wie dieses stete Ringen um Verbot und Freiheit jeden Moment einer sexuellen Begegnung prägte und prägt — vom „ersten Blick“ bis zur „Zigarette danach“. Wer durfte wen auf welche Weise anschauen? Wer wen ansprechen? Welche Arten von sexuellem Begehren konnten offen ausgelebt werden, welche nur im Verborgenen? Und welche Konsequenzen musste man fürchten, wenn man erwischt wurde?

WIENMUSEUM, 1040 Wien, Karlsplatz 8


Framed Diversity, Season 2

Framed Diversity, Season 2michael eliasch framed diversity

Framed Diversity, Season 2 ist die zweite Ausgabe einer Fotostrecke von Michael Eliasch und Johannes Baluch. Die Arbeiten zeigen einen Pool an fotografischen Motiven aus Landschafts-, Architektur- und Strukturfotografien, die sich durch die Malerei erweitern und die klassische Rahmung eines Bildes brechen. Durch das Ergänzen des Motives über den Fotorand hinweg wird eine Verbindung zweier Kunstgattungen hergestellt. Die erweiterte Malerei der Fotografien ist keine augenfällige Reproduktion des Bildes, sondern erschließt illusionistische und zynische Momente. Die Fotografie gewinnt durch die Malerei an Raum, Illusion und Spannung, ein perfekter Gegenwind zur kontextuellen Postmoderne.

Der cyberlab-Tipp: Schauen Sie in die neue Homepage rein:
Es lohnt sich! http://www.framed-diversity.com/
Alle großformatigen Bilder wurden bei uns geprintet, auf Aludibond kaschiert und gerahmt.