Jetzt, wo die Kälte kommt...

... können auch Sie mit einer Thermoskanne gefüllt mit heißem Tee experimentierten ;-)

tossed-tea-arctic-photo-michael-davies-2

Science tells us that hot water turns into a cloud of ice crystals when tossed at subzero temperatures, but Ontario based photographer Michael Davies managed capture this phenomenon on camera. Und wie es gemacht wird, lesen Sie hier (auf boredpanda.com) weiter...


Unsere aktuellen Lieferzeiten

Alle Jahre wieder: Was kann ich noch bis wann bestellen, damit es noch rechtzeitig vor Weihnachten fertiggestellt wird? Unsere aktuellen Lieferzeiten sind...

Mehr Infos

Urheberrecht in der Fotografie in Zeiten von digitalen Medien


anzenberger_workshops2016
Am 13. Januar 2016 um 18.00 Uhr veranstalten wir wieder auf vielfachen Wunsch einen Workshop mit Dr. Andreas Seling zum Thema

Urheberrecht in der Fotografie in Zeiten von digitalen Medien und Social Media

Was ist neu bei Bildrechten im Digitalzeitalter? Welche Rechte hat Facebook, Twitter, FlickR etc. wenn ich dort Fotos poste? Was mache ich, wenn jemand ein Foto von mir ohne meine Zustimmung verwendet? In welcher Relation stehen Aufwand und Ertrag wenn ich einen Missbrauch rechtlich verfolgen lasse.

Alle diese Fragen und viele mehr werden in dem Workshop erläutert.

Dr. Andreas Seling, M.B.L. ist seit September 2014 Rechtsanwalt im IT/IP Team der Kanzlei DORDA BRUGGER JORDIS Rechtsanwälte. Seine Themenschwerpunkte sind unlauterer Wettbewerb und Markenrecht, Urheber- und Medienrecht, IT und E-Commerce. In diesen Fachgebieten ist er auch als Autor von Fachartikeln tätig. Weiters ist Andreas Seling Vortragender an mehreren Fachhochschulen in Österreich zum Thema IP Recht und Social Media.

Ort: AnzenbergerGallery, Absberggasse 27, 1100 Wien

Teilnahmegebühr: Euro 75,-
Anmeldung: Tanja Ehrenreich, workshops@anzenberger.com, Tel: +43 1 587 82 51

Mit besten Grüßen

Regina Maria Anzenberger
Absberggasse 27
1100 Vienna, Austria

AnzenbergerWorkshops

Am 8.12. ist bei uns nur ONLINE alles möglich!

Kommen Sie am 8.12. nicht zu uns - bestellen Sie Ihre Fotos online ;-)

Hier geht´s zu den "kleinen" Fotos - von 9x13cm bis 30x45cm
kleinformat_13


Große Bilder, Plakate, Leinenbilder und Kaschierungen finden Sie hier
gross_plakate

Kalender, Fotobücher, Karten und viele nette Geschenkideen gestalten Sie ganz einfach hier
fotobuecher

Das cyberlab wünscht Ihnen entspannte Stunden... Wir sehen einander am Mittwoch wieder!



Kitty Kino, Lois Lammerhuber & Stephan Mussil haben die Seele gefunden

Was haben Kitty Kino, Lois Lammerhuber und Stephan Mussil gemeinsam?
Sie sind auf der Suche nach der Seele von Wien.



Mussil-SCHRAMMELKLANGc20140404M

Und haben sie hier gefunden!

Im Brick5, Fünfhausgasse 5, 1150 Wien

Vernissage: 9.12.2015 / 19 Uhr
Finissage: 13.12.2015 / 12 – 16 Uhr

Kommt in die warme Stube... Ein ganzes Haus der Kunst gewidmet.

lia_wolf_imerstenwir_imersten

ImErsten

Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie

leica_westlicht1 augen auf leica fotografie fotoausstellung wien
Christer Strömholm, Nana, Place Blanche, Paris 1961 © Christer Strömholm/Strömholm Estate, 2014

TEIL I - DIE KLASSIKER
WestLicht. Schauplatz für Fotografie
04.12.2015 – 21.02.2016

TEIL II - DIE ZEITGENOSSEN
OstLicht. Galerie für Fotografie
11.12.2015 – 13.02.2016

„Die Leica ist die Verlängerung meines Auges.“ Henri Cartier-Bresson

AUGEN AUF! zeigt die Geschichte einer Revolution. Mit der Erfindung der Leica vor 100 Jahren brach in der Fotografie ein neues Zeitalter an, der Blick auf die Welt war von nun an ein anderer. Kompaktes Format, Hochleistungsobjektive, leise Mechanik und die innovative Verwendung von 35mm-Kinofilm ermöglichten flexibles, dynamisches Fotografieren, extreme Perspektiven und eine noch nie dagewesene Spontaneität. Die neue Schnelligkeit, Freiheit und Leichtigkeit bediente die Bedürfnisse einer sich beschleunigenden Zeit und inspirierte FotografInnen weltweit.

Der cyberlab-Tipp: Rahmenprogramm AUGEN AUF! 100 JAHRE LEICA FOTOGRAFIE

Überblicksführungen

So, 13.12.2015, 15 h, WestLicht
Do, 11.02.2016, 19 h, WestLicht
Sa, 13.02.2016, 15 h, OstLicht

Kuratorenführung mit Hans-Michael Koetzle

Sa, 23.01.2016, 11 h, WestLicht
Sa, 23.01.2016, 16 h, OstLicht
So, 24.01.2016, 14 h, WestLicht

Vortrag von Rudi Meisel

Grenzgänger. Zwischen Journalismus und Autorenfotografie
Fr, 22.01.2016, 18 h, WestLicht

Das Buch zur Ausstellung
Augen auf! 100 Jahre Leica, hrsg. von Hans-Michael Koetzle
564 Seiten, 1.200 Farbabbildungen
EUR 99,-

Face it - you´re at home, baby! Der FM4-Kalender ist da!

FM4 face it kalender stehkalender_Kaffee_body
Woche 16 gestaltet von Johannes Moser

stehkalender fm 4 face it gesichter
Woche 43 gestaltet von Katharina Ploier

Der FM4 Stehkalender für 2016 ist fertig. Und yeah - er ist sehr schön geworden!

"Face it!" heißt übersetzt so viel wie etwas einsehen. Das ist ja schon mal ein gutes Jahresmotto. Wir gehen mit "Face it!" aber noch einen Schritt weiter und meinen ein Phänomen, das wohl alle schon mal beobachtet haben: Pa-rei-do-lie. Die schlauen Altgriech_innen wissen natürlich: παρα para "daneben", "vorbei" und εἴδωλον eidolon "Form", "Erscheinung". Es handelt sich dabei um Dinge mit einem vermeintlichen Gesicht. Also Gesichter, die man täglich irgendwo entdecken kann.

Die Gesichter machen glücklich und der Kalender erfüllt einen guten Zweck! Der Reinerlös des FM4-Stehkalenders an das FM4-Licht-ins-Dunkel-Projekt 2016: Die Georg Danzer Häuser für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge.
Hier geht´s zum Bestellen!

No RAW photos for Reuters!

norawsymbol reuters freelance photographers

Reuters has implemented a new worldwide policy for freelance photographers that bans photos that were processed from RAW files. Photographers must now only send photos that were originally saved to their cameras as JPEGs. Weiterlesen auf petapixel.com

“As eyewitness accounts of events covered by dedicated and responsible journalists, Reuters Pictures must reflect reality. While we aim for photography of the highest aesthetic quality, our goal is not to artistically interpret the news.”

FLORIAN FEDERLEICHT - Ein Buch von Alexandra Uccusic und Andreas J. Hirsch

forian federleicht andreas hirsch alexandra uccusic

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, liebe Bekannte, wir - Alexandra Uccusic & Andreas J. Hirsch - haben kürzlich unser erstes Kinderbuch veröffentlicht:

FLORIAN FEDERLEICHT und die Suche nach der Zauberperle
Bilder von Alexandra Uccusic
Text von Andreas J. Hirsch und Alexandra Uccusic

Worum geht es?
Florian bricht von zu Hause auf, um Hilfe für seinen kranken Bruder Maxi zu holen. Neue Freunde helfen ihm: Der Vogel Orlando, das Gnu Genoveva, die Kröte Ursula und – Flugschafe. Florian muss das Tal der schreienden Felsen passieren und in die Tiefen des Ozeans hinabtauchen. Er trifft auf schleimige Riesenschnecken und eine Höhle voller hungriger Monster. Wird es Florian gelingen, die geheimnisvolle Zauberperle zu finden, die seinen Bruder heilen kann?

Samstag, 5. Dezember 2015
15 bis 17 Uhr
Sterne am Uhlplatz
in der Galerie Sandpeck
1080 Wien, Florianigasse 75

Samstag, 12. Dezember 2015
16 bis 18 Uhr Uhr
Lesung und Signierstunde
in der Buchhandlung 777
1010 Wien, Domgasse 8

Edition Kastanienfluss

Bücher und Sammeleditionen @ AnzenbergerGallery

anzenbergerg_gallery_dust_dawanda

Anlässlich des DaWanda Designmarktes in der Expedithalle präsentiert die AnzenbergerGallery am SAMSTAG, dem 28.11., vier international renommierte Fotografen mit ihren soeben publizierten Fotobüchern und Sammlereditionen (Buch + Print) im Stundentakt:

14.00 Uhr Signierstunde mit dem ungarischen Fotografen TAMAS DESZO: Notes for an Epilogue (Hatje Cantz)

15.00 Uhr Signierstunde mit dem Magnum Fotografen CHIEN-CHI CHANG: Jet Lag (Hatje Cantz) Eine besondere Signatur nur für diesen Event wird von Chien-Chi Chang kreiiert!

16.00 Uhr Präsentation des Buches und der Collector's Edition TUNDRA KIDS (Buch + 2 Prints) des japanischen Fotografen IKURU KUWAJIMA (AnzenbergerEdition in Kooperation mit Schlebrügge Editor)

17.00 Uhr Präsentation der Collector's Edition DUST (Buch + Print) von KLAUS PICHLER (AnzenbergerEdition)

Die Galerie hat an diesem Wochenende am Samstag und Sonntag von 12-18 Uhr geöffnet!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

facebook-Link

AnzenbergerGallery - Galerie für zeitgenössische Fotografie und Bookshop für handgemachte, rare und signierte Fotobücher
Brotfabrik Wien | Absberggasse 27 | 1100 Wien

ART.VENT.SHOPPEN

artvent_shoppen luzia ellert beatrix kutschera gabriele halper hans kutschera
Werte Freunde der schönen Dinge,

es ist wieder soweit!

die Malerin Beatrix Kutschera,
die Fotografin Luzia Ellert,
die Food-Stylistin Gabriele Halper
und Hans Kutschera beim Punschtopf
laden für 4 Tage zum

ART.VENT.SHOPPEN in die Galerie am Park, 1060 Wien, Liniengasse 2A.

Sichern Sie sich die besten Schnäppchen und die schönsten Einzelstücke gleich zur

Eröffnung am Donnerstag, dem 26.11.2015 von 17:00 bis 20:00 Uhr.

Bilder, Bücher, Karten und Paketanhänger, Pölster, Shopper, Armbänder, Kleider, Röcke und Schals, Kulinarisches, Fundgrube, Gewinnspiel und vieles mehr haben wir für Sie zusammengestellt. Also einfach vorbeischauen – gerne auch mit Freunden — und Zeit nehmen zum Plaudern, Kunst genießen und vielleicht das Ein oder Andere zum Verschenken oder Selber schenken finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Galerie ist Fr 27.11., Sa 28.11. und So 29.11., jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet
und mit dem 13A Gumpendorfer Straße oder der U3 Neubaugasse und jeweils ein paar Minuten zu Fuß erreichbar.

Luzia Ellert, bekannt durch ihre kreativen Speisefotos hat ihren Wirkungsbereich erweitert und das Modelabel »Tragbare Fotografie« entwickelt. Tragbar im wahrsten Sinne des Wortes, besteht es doch aus ihren Fotos auf eleganten Stoffen die zu edlen Shoppern, exquisiten Schals und aufsehen erregenden Kleidern und Röcken verarbeitet wurden. Gemeinsam mit den dazu passenden Accessoires sind die Kollektionen »Wald«, »Sylt« und »Paris« erstmals in diesem Umfang in Wien ausgestellt und erhältlich.

Beatrix Kutschera als Landschaftsmalerin in der NÖ Kunstszene bereits fest etabliert, ist mit ihren neuen »Gärten«, von klein für die kleinen Mitbringsel bis groß für´s elegante Wohnzimmer sowie informeller Malerei in allen 3 Ausstellungsräumen vertreten und auch an allen 4 Tagen beratend vor Ort.

Gabriele Halper, Food-Stylistin im Studio Ellert, ergänzt das vielfältige Angebot mit ihren begehrten Gewürzsalz- & Gewürzzucker-Kreationen in netten Geschenkgläsern sowie dem dazu passenden Gewürzbuch.

... und last but not least wird sie Johann Kutschera mit Punsch – sofern es doch noch etwas Winter wird – oder Wein vom Wagram — sollte es warm bleiben – verwöhnen.

Eyes On Connect: Workshops, Reviews und Talks

eyes on connect 2015



Eyes On Connect heißt die neue Veranstaltungsreihe aus Workshops, Reviews und Talks. Sie will vor allem zur praktischen und theoretischen Professionalisierung von FotografInnen, KünstlerInnen und KuratorInnen beitragen. Themen wie das Kuratieren von Ausstellungen, Street Photography, Architekturfotografie sowie die Vermarktung von Bildern stehen auf dem Programm. Für einen aktiven Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer gibt es eine Photobook und eine Project Review mit lokalen und internationalen ExpertInnen wie Jim Casper, Kristin Dittrich und Ruth Horak. An ein breiteres Publikum richten sich Spezialführungen durch die Ausstellung „Black + White“ in der Albertina und „Faszination Fotografie“ im Essl-Museum sowie die schon traditionelle Bustour zum Monat der Fotografie nach Bratislava.







Donnerstag, 26.11.2015
16:30 Albertina, Kuratorenführung „Black & White“
18:30 Talk „Publish Photography“ (Gäste: Otto Hainzl, Rainer Iglar, Lois Lammerhuber)
19:00 fotoK-Talk (mit Georg Eckmayr)

Freitag, 27.11.2015
09:00 Project Review *
15:00 Essl Museum, Themenführung „Faszination Fotografie“ *
16:30 Albertina, Kuratorenführung „Black & White“
18:30 Talk „Submit Photography“ (Gäste: Robert Rutöd, Ben Füglister, Pascal Hufschmid)
19:00 fotoK-Talk (Katharina Brandl im Gespräch mit Christina Werner)

Samstag, 28.11.2015
09:00 Bus zum Monat der Fotografie nach Bratislava *
10:00 Bring Your Photobook - Peer Review

>> Der cyberlab-Tipp:
18:30 Talk „Sell Photography“ (Gäste: Gerhard Hinterleitner, Ronnie Niedermeyer, Günter Schönberger)

Fotografie boomt, doch tatsächlich von Fotografie leben zu können, erweist sich zunehmend als schwierige Aufgabe. Was tritt an die Stelle der klassischen, heute weitgehend verschwundenen Einnahmequellen von Fotografen? Wo entstehen neue Möglichkeiten, direkt oder – immer häufiger – indirekt für Fotografie entlohnt zu werden? Welche Rolle werden Bildagenturen und Verwertungsgesellschaften in Zukunft für Fotografen spielen?
Gäste:
Ronnie Niedermeyer, Fotograf
Günter Schönberger, Verwertungsagentur Bildrecht
Gerhard Hinterleitner, Bildagentur ASAblanca

Sonntag, 29.11.2015
15:00 Wien Museum , Überblicksführung "Andreas Groll - Wiens erster moderner Fotograf"

Die Abenteuer finden nicht nur im Kopf statt...

photoadventure 2015 fotografie reisen abentuer


Nein, im Kopf beginnen die Abenteuer. Und wahr werden sie erst, wenn Sie diese Messe besuchen! Am Wochenende vom 21. bis zum 22. November dreht sich in der Messe Wien, Halle B & Messe Congress Center, Messeplatz 1, 1020 Wien, um Abenteuer, Reisen, Fotografie, Workshops, Seminare und und und...

photoadventure_2015_

Heuer lautet das Motto „Die Natur kehrt zurück“ und zu diesem Thema wird es Workshops, Fachvorträge, Fotoausstellungen und vieles mehr geben. Auch das cyberlab werden Sie hier finden - denn das Abenteuer schläft nicht...



LislBaby: Buchpräsentation und Verleihung

lisl steiner verleihung der goldenen gesellschaftsmedaillesteiner2

Ernst Gamauf - VISUALS

ernst_gamauf visuals fotografie ausstellung
Click for the video...

ERNST GAMAUF
Works 2010 - 2015

Vernissage am 17/11/2015
Burggasse 21 - 1070 Vienna

speedlite.at

DAS nennen wir STREET ART...

jr streetart_paris
Die französische Hauptstadt hat dem "Strassenkünstler" JR Artist das Panthéon anvertraut, die Ruhmeshalle der französischen Nation, Mausoleum etlicher Persönlichkeiten. Es ist die neueste Station des Inside Out Projects, das in den vergangenen drei Jahren bereits in über 100 Ländern gezeigt wurde.
Ein Mosaik aus Gesichtern, die JR Artist im Panthéon auf Böden, Decken und Fassaden tapeziert. Selbstporträts von Menschen, die ihre Bilder schickten oder sich im März auf den Straßen Paris für die Kunst-Aktion fotografieren ließen. JR druckt die Fotografien in dem ihm eigenen Stil und inszeniert sie als Streetart. Hier im interview.de weiterlesen....

RETRO { Off Festival | Zebralabor

offfestival vienna
Herzliche Einladung zur Eröffnung der Fotoausstellung “RETRO” am Mittwoch, dem 4.November ab 19 Uhr.
Burggasse 46, 1070 Wien

zebra retro fotografie clemens fabry natascha auenhammer hild

Himmel aus Beton: Gisela Erlacher @ Lia Wolf

lia wolf himmel aus beton

Wir freuen uns sehr, zur Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung

Gisela Erlacher – Himmel aus Beton / Skies of Concrete einzuladen.

Mittwoch 4. November 2015 um 19 Uhr.
…. und wir freuen uns über 1 Jahr Lia Wolf Cabinett :)

wolf_ lia wolf cabinett Sonnenfelsgasse 3/2A, Beletage | 1010 Wien



"In Love With Photography": Volker Hinz spricht mit Lois Lammerhuber

vvolker hinz in love with photography lois lammerhuber
Volker Hinz präsentiert eine Auswahl von rund 100 Portraits aus seinem soeben in der Edition Lammerhuber erschienen Buch “In Love With Photography” und spricht mit Lois Lammerhuber (GEO Fotograf und Verleger) über seine Begegnungen mit den Menschen, die mit ihren Fotografien unser Bild von der Welt prägen.
Ein kurzweiliger Abend mit vielen Geschichten und zahlreichen Anekdoten, die Einblicke in die Arbeit der größten FotografInnen unsere Zeit geben.
IN LOVE WITH PHOTOGRAPHY ist ein einzigartiger Schatz der Fotografiegeschichte, der im Archiv von Volker Hinz – einem der originellsten und dem vielleicht unermüdlichsten Fotografen unserer Zeit – seiner Entdeckung harrte. Ein Schatz, der von dem leidenschaftlichen Porträtfotografen in fast fünfzigjähriger Arbeit angehäuft wurde. Und jetzt erstmalig gezeigt wird. Volker Hinz hat diejenigen fotografiert, die sonst hinter ihren Kameras verborgen bleiben. Wann immer er ihnen begegnet ist: bei der Arbeit, zu Hause, in öffentlichen wie in privaten Momenten. Weiterlesen...

Buchpräsentation IN LOVE WITH PHOTOGRAPHY, Donnerstag, 29.10. um 19 Uhr
Anmeldung unter: anmeldung@kunsthauswien.com

KUNST HAUS WIEN. Museum Hundertwasser, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien

Fürchtet euch vor Halloween! Oder fotografiert... :-)

Wußten Sie, dass Kürbisse ein geheimes Eigenleben führen? Doch! Dieses Fotoprojekt beweist, dass Kürbisse nicht nur ein einfaches Gemüse sind, da steckt noch mehr dahinter...

cuerbis delicti halloween fotografie kürbisse
cuerbis delicti

CUERBIS DELICTI ist ein Fotografie-Projekt rund Kürbisse und ihr geheimes Eigenleben. Wir laden Sie ein, durch unsere Galerien der letzten Jahre zu stöbert oder uns » auf Facebook zu besuchen.



#popintoberlin goes #PhotoDistrictVienna

monat der fotografie #popintoberlin
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eyes On-Freundinnen und -Freunde!
Kulturprojekte Berlin wird vom 2. bis 7. November 2015 im Berlin-Pop-Up-Store einen Ausblick auf die Festival-Highlights in Berlin 2016 geben. Die beiden Foto-Festivals „Eyes On - Monat der Fotografie Wien“ und der „Monat der Fotografie“ in Berlin werden 2016 im Rahmen des Europäischen Monats der Fotografie (EMoP) bereits zum 7. Mal stattfinden.

Aus diesem Anlass laden Sie die Veranstalter beider Festivals zu einem Get-Together mit professionellen VertreterInnen aus der Fotografie- und Ausstellungsszene ein.

Freitag, 6. November 2015, 20–23 Uhr

Siebensterngasse 12, 1070 Wien

Anmeldung bis zum 4.11.2015 erforderlich: info@kulturprojekte-berlin.de

Wir freuen uns auf ein Treffen bei BierBier, Wasser & DJs in der entspannten Atmosphäre des Berlin-Pop-Up-Store.

Mit herzlichen Grüßen,

Thomas Licek
Managing Director
Eyes On - Monat der Fotografie Wien

Pop into Berlin #popintoberlin

Crisscross: Käthe Hager von Strobele und Eva Stenram

crisscross galerie raum mit lciht Käthe Hager von Strobel Eva Stenram
Die kommende Ausstellung »Crisscross« (kreuzweise, kreuz und quer) präsentiert neueste Arbeiten von Käthe Hager von Strobele und Eva Stenram, zwei Künstlerinnen, deren Interessen weit über das an Materialien und Texturen des Häuslichen hinaus geht. Wie schon der Titel andeutet, unterstreicht »Crisscross« den veritablen Rede-Antwort Dialog zwischen den jeweiligen Arbeiten von zwei Künstlerinnen, die etwas gemeinsam haben, nämlich die Strategien und Möglichkeiten von Interferenzen zu verwenden. Beide Künstlerinnen verstören Sehgewohnheiten; Bilder werden überlagert oder überschneiden einander, Fehler und Defekte in den Prozess der Wahrnehmung eingeschleust um das Bild zu stören und neue Bedeutungen zu evozieren.

Eröffnung: Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 22. Oktober – 28. November 2015
Galerie Raum mit Licht, Kaiserstr. 32, 1070 Wien


Fotografie - klipp und klar

anselm_wunderer fotografie klipp und klar buchpräsentation
Es ist so weit, mein jüngstes Buch ist am Markt und ich würde mich freuen, wenn Sie bei der Präsentation am kommenden Dienstag

20. Oktober um 19 Uhr in der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt 1140 Wien, Leyserstraße 6

dabei sein könnten. Ich zeige Ihnen dabei auch so manche Bilder und Grafiken und gebe etliche Tipps, ganz im Sinne des übersichtlichen Taschenbuchs.

Mit bestem Gruß

Anselm F. Wunderer

cf1.at anselm wunderer

Viennese Video Game Aesthetics: Spiele werden Bilder

bazant-hegemark galerie hollerei video games
Interview mit Herrn Bazant-Hegemark im VideoGameTourism

Die Ausstellung, kuratiert von Christian Bazant-Hegemark, zeigt eine Auswahl von Einzelbildern lokal produzierter Videospiele, die in Museumsqualität in kleinen Sammlungseditionen (1 + 3AP) ausgearbeitet wurden. Dadurch wird der Blick auf ein dynamisches Medium erweitert, das seine Inhalte 30-60 mal pro Sekunde erneuert. Beschnitten von seinen weiteren medialen Möglichkeiten findet eine Hervorhebung der visuellen Ästhetik statt, die dadurch statisch betrachtet werden können, wie es von Malerei, Zeichnung, Druckgrafik oder Fotografie bekannt ist.

Artikel im derstandard.at lesen

Vernissage am Montag, 19. Oktober 2015, 19 Uhr in der HOLLEREI GALERIE
Ausstellungsdauer: 20. Oktober – 13. November 2015

Wir bedanken uns bei Herrn Bazant.Hegemark für das ausgesprochene Lob recht herzlich!
Wir sind begeistert bzgl der Qualität der Drucke - Leuchtkraft und Farbtiefe sind wirklich ein Erlebnis. Ich bin sehr froh, diese Empfehlung bzgl der Druck-Art bekommen zu haben.
Unabhängig davon war auch die komplette sonstige Abwicklung unglaublich positiv - ob Datenübernahme, Beratung, Verpackung der Arbeiten, Vollständigkeit der Zusatzleisten etc.

Farben in Marrakesch: Ein Fotobuch von Ronnie Niedermeyer

ronnie niedermeyer farben von marrakesch
Ein Destillat der berühmten Roten Stadt bringt das erste farbige Fotobuch von Ronnie Niedermeyer. Statt beliebiger Buntheit findet sich hier eine wohlüberlegte Reduktion auf das Wesentliche: Die Mauern der Stadt, in unterschiedlichen Rottönen gehalten, breiten sich über sechs Kapitel in ganzseitigen Fotografien aus. Gaukler und hektisches Getümmel sind aus dieser Perspektive ausgeschlossen. Die 282 Ansichten öffnen einen ruhigen Blick auf die Berbermetropole, der von der Suche nach verlorener Zeit getragen ist. Das opulente, leinengebundene Buch enthält ein handgehäkeltes Lesebändchen aus Marrakesch.

Farben in Marrakesch
Ein Fotobuch von Ronnie Niedermeyer
mit einer Vorbemerkung von André Heller

Verlag Bibliothek der Provinz
24 × 30 cm quer, 338 Seiten
282 ganzseitige Farbfotografien


Buchpräsentation am Mittwoch, 14. Oktober 2015, 18:30 Uhr
Safran & Cie., Wien 1., Werdertorgasse 12
in Anwesenheit des Botschafters des Königreichs Marokko

photo::vienna | Edition #2

photo_vienna_15 werkschau mak museum für angewandte kunst photography

14. - 18. Oktober 2015, täglich von 10:00 - 18:00 Uhr
MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst - Ausstellungshalle
Stubenring 5, 1010 Wien


Mittwoch, 14.10. | 19:00 Uhr – departure Talk im MAK Vortragssaal
Eingang Weiskirchnerstraße
Eintritt: frei
Junge Fotografie 2015 | Chancen zwischen Kommerz und Kunst
Andreas Wellnitz, visual consultant ZEITmagazin
Kozva Rigaud, Director Shotview Photographers
Martin Stöbich, Fotograf
Stefanie Moshammer, Fotografin
Moderation: Stephan Hilpold

Freitag, 16.10. | 19:00 Uhr – Podiumsdiskussion im MAK Vortragssaal
Eingang Weiskirchnerstraße
Eintritt: frei

Macht und Ohnmacht in der Bildsprache
Manfred Klimek, Fotograf/ Fotojournalist
Martin Hochleitner, Direktor Salzburg Museum
Nina Schedlmayer, profil-Kulturressort
Moderation: Thomas Kratky

Samstag, 17.10 | 17:00 – Marc O´Polo Tea Time talk
Eingang Weiskirchnerstraße
Eintritt: frei
Fotografie am Kunstmarkt
Stephan Hilpold im Gespräch mit
Elfie Semotan, Erwin Wurm & Gerald Matt

Sonntag, 18.10. | MAK Vortragssaal
live photoshooting in Kooperation mit Hasselblad Österreich

TeilnehmerInnen der photo::vienna | werkschau 2015

Alejandra Loreto | Alois Gmeiner | Andreas Varnavides | Andreas Wastian | Anna Regner | Bernd Sieber | Carolina Frank | Catherine Rocke | Christian Benesch | Christian Reichhold | Christian Stemper | Christopher Mavric | Clara Wildberger | Claudia Dorninger | Daniel Pabst | David Kurz | Dominik Binder | Elisa Teichtmeister | Elke Kieweg | Esther Vörösmarty | Eva Silberknoll | Felix Friedmann | Felix Lang | Florian Herzogs | Friedrich Erhart | Friedrich Poyer | Geli Goldmann | Gregor Kallina | Hannes Friesenegger | Helmut Pokornig | Hubert Kaufmann | James P Kinsella | Jan Schiefermair | Jiro Shimizu | Joachim Haslinger | Johanna Bauer | Johannes Puch | Julia Lametta | Karin Gartner | Karl Mätzler | Karl Michalski | Kati Bruder | Kitty Kino | Luisa Klobassa | Luise Hardegg | Mario Buda | Marion Osmann | Marko Lipus | Markus Thums | Marlies Plank | Matthias Staudinger | Michael Rzepa | Mirko Rezabek Bandini | Nigro & Mata | Nurith Wagner-Strauss | Oliver Nitz | Otto Hainzl | Petra Fröschl | Petra Zöpnek | Pilo Pichler | Renée Del Missier | Sandra de Keller | Sara Prosenik | Simon Wimmer | Stefan Emsenhuber | Stefan Sappert | Tobias Hildebrandt | Walter Mussil | Winfried Flohner | Wolfgang Bohusch | Zana Simic

photovienna_edition2 mak fotografie

herbwien “down under”

anna_kinder

Herzliche Einladung zur Fotoausstellung

herbwien “down under”

Eröffnung: Mittwoch, 14. Oktober 2015, 19 Uhr

Zur Ausstellungseröffnung sprechen:

Lukas Feichtner, Galerie Feichtner, Wien
Fr. Mag. Andrea Prantl, Spendenleiterin St. Anna Kinderkrebsforschung
Weinverkostung: Lehner Weine, Gols
1/3 des Reinerlöses kommt der St. Anna Kinderkrebsforschung zu Gute sonne

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

herbwien und Natascha Auenhammer

ZEBRA Zentrum für Klassische und Moderne Fotografie
Burggasse 46, 1070 Wien zebralabor.at Di bis Do 9:00 - 12:30 und 13:30 - 17:30, Fr 9:00 - 14:30
Ausstellung: 5. Oktober – 30. Oktober 2015


Quizz: Welche Fotografinnen muß man kennen?

sothebys auction huff post diane arbus annie leibovitz auction new york

Diane Arbus, Nan Goldin and Annie Leibovitz are indelible icons in the photography canon, having created works that art history students will be studying for centuries to come. Below is a primer on 10 of the historic women included in the upcoming photography sale at Sotheby's. Hier geht´s zum Artikel von huffingtonpost.com

Diese 10 phänomenalen Fotografinnen müssen Sie kennen. Wenn nicht, dann sehen Sie hier nach, welche Namen darunter sind. Am 7. Oktober werden viele Bilder von ihnen bei Sotheby´s in New York versteigert...

MANFRED UNGER | SINGLE

unger_manfred

viennacontemporary - Fotolabor Kreta

viennacontemporary
Art is in town! Von 24. – 27. September ist Wien vier Tage lang der Treffpunkt für zeitgenössische Kunst. viennacontemporary präsentiert sich als das Must-See-Event in einer neuen, spannenden Location: Marx Halle, Wien.


fotolabor kreta pop up fotolabor

In diesem Rahmen gibt´s einen OPENING COCKTAIL mit der Eröffnung des Fotolabors im Rahmen der Vienna Design Week. Come and join us for a drink and a picture !

Samstag, 26. September 17 Uhr OPENING COCKTAIL
Reumannplatz 20 - 1100 Wien

Alle Infos zum Cocktail findet ihr hier auf facebook.

NEUBAU #2

neubau pop up store west 46


Nach einem erfolgreichen Start im Herbst 2013, einem kurzen Intermezzo auf dem Donauinselfest 2014, öffnen wir nun zum bereits dritten Mal die NEUBAU-Pforten.

Im temporären Verkaufsladen NEUBAU werden Produkte, welche von Designerinnen und Designern selbst entwickelt sowie entweder alleine oder in gemeinschaftlicher Kleinserienproduktion hergestellt wurden, verkauft.

Für Getränke und Musik ist gesorgt. Schaut vorbei, wir freuen uns auf Euch! Am Eröffnungstag haben wir bis 22 Uhr geöffnet.

NEUBAU
www.facebook.com/neubauwien
https://instagram.com/neubauwien
#100daysofneubau

Dienstag, 15. September / Westbahnstraße 46, 1070 Wien.
17:00-22:00 Uhr

The Superfantastic MartinStöbich Offline Store

martin stöbich offline store wienmartin stöbich photography vienna

Martin Stöbich

JOSEF FLOIS | Malerei | Fotografie | Installation

josef flois malerei fotografie installation

ANALOG IM DIALOG: Stefan Joham stellt aus

stefan_joham salon er ich
Stefan Joham und die HOLLEREI laden erstmalig alle analog begeisterten Menschen in die neue Galerie in der Hollergasse 12 ein. Der vielseitige Fotograf und Künstler zeigt eine Auswahl seiner analogen Arbeiten und will damit beweisen dass die „alte“ Art zu fotografieren immer „a la mode“ sein wird. 31 seiner Arbeiten sind in der Galerie zu sehen und inspirieren den Besucher zum Nachdenken & Diskutieren. Momentaufnahmen von Wien, Paris & Palma begeistern und laden zum Verweilen ein. Mit der LeicaM6 und alten analogen Kameras wurden die Stimmungen und Locations optimal eingefangen und verzaubern den Betrachter.

Die HOLLEREIGalerie versteht sich als Erweiterung der Wiener Galerieszene und bringt Contemporary art in den 15. Bezirk. Neben Malerei und Installationen wird der Fokus auch auf die Fotografie gelegt und es wird hier eine neue Plattform für alle Kunstinteressierten geboten. Starfigaro ER-ICH Joham schneidet vor Ort Haare und die Musik kommt von Peter Czak Recordings und die HOLLEREI serviert Kleines & Feines!

Stefan Joham, bekannt in der Szene als Kunst- und Societyfotograf, kehrt mit dieser Ausstellung zu seinen Wurzeln zurück - nach Künstlerportraits und 3D-Fotografie möchte er mit diesen Bildern zu Diskussionen rund um analoge Fotografie anregen.

Vernissage:
Datum: 22.September 2015 um 19.00 Uhr
Finissage:
Datum: 09. Oktober 2015 um 19.00 Uhr
Location: HOLLEREIGalerie, Hollergasse 12, 1150 Wien visàvis der HOLLEREI

Das ZEBRA feiert 15 JAHRE!

15jahre-zebra--einladung natascha auenhammer

Das ZEBRA feiert 15 JAHRE!

Der Lack ist nicht ab!

Wir würden uns freuen, wenn alle Liebhaber der Schwarz-Weiss
Fotografie und Freunde des klassischen alten Handwerks und
der Kunst des Sehens mitfeiern bei Buffet und vielen
Fotografien von Natascha Auenhammer!

Am Dienstag, dem 15. September 2015,
ab19 Uhr, wie gewohnt in der Burggasse 46 im 7. Bezirk!
Zebralabor

Doppelconference: Klaus Vhynalek und Mark Glassner-

Klaus Vhynalek und Mark Glassner- foroworkshop bad gastein
Hallo!

...damit nicht nur diejenigen auf Facebook etwas davon mitbekommen, wollte ich das noch per email kundtun:
wir- Klaus Vhynalek und Mark Glassner- veranstalten im September (23.-26.9.) einen Fotoworkshop in Bad Gastein.
Sollte sich jemand interessieren bzw. jemand kennen, der sich dafür interessieren könnte (mail gerne weiterleiten), bitte um Info bzw. Anmeldung hier:

workshop@studio65.at

Zimmer können/sollten direkt, bevorzugterweise im schönen Hotel Miramonte, gebucht werden.
(Näheres dazu kann bei uns nachgefragt werden!) Wer noch nicht in Gastein war - das wäre ein guter Einstieg.
Wir werden die Stadt und das Land drumherum als grossartige Kulisse nutzen können.

Hier noch der Facebook-Link

Liebe Grüße

Mark

"Die Neue Leica S" - Workshop in Wien

leica _ workshop leica s leica store wien
Die Leica S (Typ 007) im Leica Mittelformatsystem ist ab sofort verfügbar. Nun haben Sie die Möglichkeit die Leica S (Typ 007) auszuprobieren. Beim Leica S (Typ 007) Workshop im Leica Store Wien (Walfischgasse 1 - Ecke Kärntnerstraße, 1010 Wien) am 18.09.2015 werden wir Ihnen die neue Leica S (Typ 007) präsentieren und Sie können unseren S-Experten Jean-Jacques Karatchian im persönlichen Gespräch zum Thema Leica Mittelformat befragen und neues zur Leica S lernen.

Bei Interesse an einer persönlichen Präsentation geben Sie bitte mit Wunschzeit per E-Mail Bescheid an: thoelen@leicastore-wien.at

Selbstverständlich ist jeder Leica Fan und Interessierte herzlich eingeladen auf ein Glas Wein oder eine non-alkoholisches Getränk vorbei zu kommen.

City Shapes: Andreas Trogisch und Phillip Jones @ AnzenbergerGallery

philip jones gallery anzenberger wien fotografie city shapes
Phillip Jones, Flushing Meadow, 1997
selenium-toned gelatin silver photograph on fiber-based paper
Dimensions: 45 x 45 cm
Edition: 27/45

Die Ausstellung City Shapes zeigt ausgewählte Werke der Fotografen Andreas Trogisch und Phillip Jones. Beide Künstler verwenden das Medium Schwarzweißfotografie auf einzigartige Weise und zeigen ihren eigenen Blick auf die Stadt und ihr Umfeld. Phillip Jones’ Bilder – oftmals bei Nacht aufgenommen – zeigen die Monumentalität und Eleganz städtischer Bauten und industrieller Anlagen. Andreas Trogisch richtet seinen Blick auf das Detail und macht scheinbare „Nebensächlichkeiten“ in ihren einzigartigen Formen sichtbar. Die Ausstellung wirft die Frage auf, wie eine neue Perspektive unsere Wahrnehmung der Umwelt verändern kann. Seien es Philip Jones’ Ansichten von Industrieanlagen, deren Bedeutung uns erst in ihrer monumentalen Darstellung bewusst wird oder Andreas Trogisch’ Fotografien der Landungsstreifen am Flughafen Tempelhof, die – sonst als rein weiße und scharf begrenzte Flächen wahrgenommen - nun ihr wahres Erscheinungsbild einer „zerklüfteten Mikrolandschaft“ preisgeben.

AnzenbergerGallery, Absberggasse 27, 1100 Wien
Öffnungszeiten: Mi-Sa 12-18 Uhr

facebook-Link zum Event


Outlines - Abschlussklasse "Deutsche Pop"

outlines galerie in der ankerbrotfabrik wien fotografieoutlines2

cyberlab wünscht der Abschlussklasse der Akademie "Deutsche Pop" viel Erfolg zur Ausstellung und freut sich über das Lob!

Von: "Kristina Eggers"
Datum: 01. September 2015 17:07:34 MESZ
An: news@cyberlab.at
Betreff: Ausstellung in der alten Ankerbrotfabrik

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die Fotografie-Abschlussklasse der Akademie "Deutsche Pop" stellt am 9.9.2015 in der Galerie der alten Ankerbrotfabrik Arbeiten zu sozialkritischen Themen aus.
Es liegen bereits gedruckte Flyer bei Ihnen vor Ort aus.

Herzlichen Dank auch für die super Abwicklung aller Druckaufträge (Fotos und Plakate) unseres Kurses!!
Beste Grüße, Kristina Eggers

AKTION: "-20% auf alle Fotobücher" verlängert!


slider_09_2015_Aktion8

Damit kein Urlauber diese tolle Sommer- & Jubiläumsaktion verpasst, haben wir "20% Rabatt auf alle Fotobücher" bis 13.9.2015 verlängert. Unter über 100 Fotobuchvarianten wird sich sicher auch eine geeignete für Ihr Projekt finden. Egal ob Sie ein schnelles EASY-BOOK oder ein HD-FOTOBOOK, ein großes oder kleines Format, matte oder glänzende Papiere oder Hard- bzw. Softcoverbücher wollen, unser FOTOBOOK-Designer unterstützt Sie beim Gestalten Ihres Buches mit vielen Templates. Holen Sie sich die Mac & PC taugliche Software gleich kostenlos: designer.cyberlab.at

Gratis: VICE MAGAZIN, Schwerpunkt Fotografie



vice, magazin, photo issue, schwerpunkt fotografie


VICE kostet nichts, bringt aber viel!

In der VICE PHOTO ISSUE 2015 seht ihr die besten Fotos der besten Fotografinnen und Fotografen. Dieses Heft sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen. VICE hat cyberlab nicht nur ein paar Exemplare sondern ganze 500 Hefte überlassen, damit möglichst viele unserer fotobegeisterten Kunden dieses Heft auch erhalten.

Die VICE PHOTO ISSUE 2015 liegt ab sofort bei uns zur Abholung bereit. Gratis natürlich! Das Angebot gilt so lange der Vorrat reicht. First come, first serve! Selbstverständlich ist ein Einkauf bei uns für den Erhalt des Magazins nicht verpflichtend.

Fotografieren ist hier erlaubt: #AlbertinaBlackandWhite

albertina museum fotografie blackandwhite

Find #AlbertinaBlackandWhite on Twitter and Instagram

Mit der Ausstellung Black & White etabliert die Albertina ein neues Ausstellungsformat, das nun seinen festen Platz im Programm des Hauses findet. Aus ihrem reichhaltigen, ca. 100.000 Fotos umfassenden Bestand zeigt die Fotosammlung ab sofort regelmäßig wechselnde Präsentationen, die in den erst kürzlich eingerichteten Galleries for Photography stattfinden werden.

Die Bilder sind noch bis zum 17. Jänner 2016 in der ALBERTINA zu sehen.


Schöne Stufen, schräge Rampen: Fotowettbewerb

schräge rampen schöne stufen fotowettbewerb high rollers
Für viele Menschen ist Barrierefreiheit eine wesentliche Voraussetzung. Anderen macht sie den Alltag oft nur unbemerkt bequemer. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, die Wahrnehmung für Barrierefreiheit zu schärfen. Gleichzeitig soll die seit langer Zeit wichtigste Lösung zum Überwinden von Höhenunterschieden in dem Bewusstsein gewürdigt werden, dass es an der Zeit ist sie um eine barrierefreie Lösungen zu ergänzen.
WIR FREUEN UNS AUF DEINE TEILNAHME! Der Fotowettbewerb auf facebook.

High Rollers-LOGO-H_no claim_200x62

NOWHERE - in Kötschach-Mauthen

nowhere kunstausstellung fotografie florian kopr kötschach mauthen

Das internationale Fotoprojekt T R.I.P., gegründet von der in Österreich arbeitenden Künstlerin Yulia Kopr, setzt sich künstlerisch mit den unterschiedlichen Traditionen und Normen der Bestattungskultur auseinander.
Fotografien von Norilsk (Russland) am Polarkreis, über zum Beispiel Griechenland, Italien, Österreich, hin zu den Begräbnisstätten nach Teneriffa, wurden von den beteiligten Künstlerinnen besucht und in eindrucksvollen Aufnahmen erfasst. Einer der Schwerpunkte des Projektes in Österreich ist der Grenzbereich des Alpe Adria Gebietes mit den vielfältigen lokalen Friedhöfen und seinen historischen Soldatenfriedhöfen.
T R.I.P. regt mit diesen virtuellen Erkundungen zum Nachdenken und zum höheren Ansehen dieser oft unterschätzten kulturellen Denkmäler bei. Die Ausstellung in der Volksbank Kötschach-Mauthen zeigt eine kleine Selektion der spannenden
künstlerischen Arbeiten der Fotografinnen des Projektes.

Weiterführende Informationen: http://www.t-rip.at

Leben in der Seestadt Aspern - aus der Sicht von Luiza Puiu

Über das Leben in der Seestadt Aspern schreibt Luiza sehr schön und emotional. Genauso, wie sie fotografiert... Diesen Bericht - mit Text und Fotos gab es in der WIENER ZEITUNG, und den könnt ihr ruhig auch lesen...
luzia puiu wiener zeitung fotografie text seestadt aspern
Die eigenen 4 Wände stehen - © Luiza Puiu

Wien. Es ist meine erste Nacht in der Seestadt: 29. Mai 2015, 17 Grad, Regen. Vor mir erstreckt sich die in blaues Licht getunkte Seestadt. Tausend Gedanken schießen mir durch den Kopf. Alles, woran wir, mein Freund und ich, in den vergangenen drei Jahren geplant haben, ist nun erfüllt: Ich lebe in der Seestadt. Ich bin eine Seestädterin. Diesen Satz werde ich nun öfter sagen, wenn mich jemand fragt, wo ich wohne. Weiterlesen...

Danke, Frau Juma Hauser!

juma hauser prints fotos cyberlab erzberg

Liebe Frau Hauser, herzlichen Dank für das tolle Feedback zu unseren Direktdrucken auf Aludibond.

Zum Projekt:
In Eisenerz gibt es seit 30 Jahren ein kleines Pub mit dem Namen „Marampa“. Der Name bezieht sich auf ein ehemals britisch-koloniales Eisenerzbergwerk in Marampa in Sierra Leone. In den 1980er Jahren wurde die Mine von einer Tochterfirma des österreichischen Stahlproduzenten VOEST betrieben – zahlreiche Österreicher liessen sich 1980 und 1985 liessen sich in Marampa, Sierra Leone, nieder.

Die bildende Künstlerin Juma Hauser hat über mehrere Jahre nach Spuren jener Episode gesucht, um diese Geschichte zu rekonstruieren. Im Rahmen des Rostfests werden Teile dieses Projekts – mit Fokus auf die Bezüge der Stadt Eisenerz zu Marampa – vorgestellt.

Echt jetzt: Mehr als 100 verschiedene Fotobuch-Varianten?

Kaum zu glauben aber wahr. Fotobücher gibt es bei uns in 100 verschiedenen Varianten und Ausführungen. Vom ganz einfachen Fotobuch Easy bis hin zum besten Fotobuch – dem HD book powered by Canon.


Fotobücher, 100, Variationen, Formate


Wer es klein mag, startet mit dem Fotobuch Easy (schon ab günstige € 4,95 zu haben), dem kleinen Kollegen des gedruckten STANDARD-Fotobuches. Wer es anspruchsvoller mag kann seine Fotos auch auf original FUJI-Fotopapier belichten und zum LAY FLAT-echtFotobuch binden lassen. Für die besten Bilder, Präsentationen und als edles Geschenk führen wir auch das Canon HD PHOTOBOOK. Die Fachpresse ist sich einig: Ein schöner produziertes Fotobuch gab es noch nicht.

Finden Sie doch selbst heraus, welches Format und welche Qualität zu Ihren Projekten am besten passt. Noch bis 30.8.2015 gibt es 20% Rabatt auf jede Fotobuchbestellung. Der Rabattcode lautet: SOMMER2015

Zum kostenlosen Fotobuch-Designer für Mac & PC



20% auf alle Fotobücher!

Vom kleinsten bis zum größten Format, von 24 bis 200 Seiten, ob glänzend oder matt, Ringbuch, Hard- oder Softcover, einfach gedruckt, edel auf Fotopapier belichtet oder gar im 8-färbigen Inkjetdruck als CANON HD-Photobook:

20% Rabatt gibt´s nur bis 30.8.2015 und bei Onlinebestellung über
designer.cyberlab.at mit unserem Rabattcode:

SOMMER2015


Bildschirmfoto 2015-08-20 um 19.23.19

Pas de Deux Artist Talk

artistt talk kunsthaus wien pas de deux
21.08.2015 17:00h
Kunst Haus Wien

„Artist Talk“: Dialogführung mit Käthe Hager von Strobele und den KünstlerInnen der Ausstellung „Pas de Deux“

KünstlerInnen: u.a. Chiara Bartl-Salvi, Katharina Beran, Christian Eiselt, Carolina Frank, Anne-Laure Guichard, Marlene Göntgen, Belinda Kazeem, Sebastian Köck, Malena Martínez, Anja Nowak, Andrea Pollach, Aljoscha Ambrosch, Anais Horn, Mira Loew, Katharina Manojlović

>> Da die Teilnehmerzahl für den „Artist Talk“ begrenzt ist, ist eine Anmeldung vorab per E-Mail erforderlich. Die E-Mail Adresse hierfür ist: anmeldung@kunsthauswien.com

Eine Ausstellung von EIKON und Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien in Kooperation mit dem KUNST HAUS WIEN.

Facebook-Seite des Events

Meet Mr Lenny Kravitz oder: Sehen Sie, was er sieht

Nur noch für kurze Zeit können Sie mit den Augen des amerikanischen Rockstars Lenny Kravitz sehen. Er drehte den Spieß bezw. die Kamera um, und fotografierte seine Fans. Diese außergewöhnlichen Fotos sind nur noch bis 22. August in der Galerie OstLicht zu sehen!

lenny kravitz wien fotografie ostlicht galerie für fotografie
Was Lenny sieht...


ostlicht galerie fr fotografie peter coeln sepcial editon cyberlab prints lenny kravitz
Was wir sehen... Und hier gibt´s das Video der Eröffnung.

Es ist interessant, dass genau die Leute, die mich verfolgen, um mich zu fotografieren, das Thema meiner ersten Fotoausstellung wurden. Indem ich das Objektiv auf sie richtete, habe ich indirekt einen tieferen Blick auf mich selbst und die surreale Welt, in der ich mich in der Öffentlichkeit bewege, geworfen. Was aufdringlich war, ist jetzt ein wunderbarer Tanz zwischen Jäger und Beute.“

Lenny Kravitz & Mathieu Bitton: Die auf je 100 Stück exklusive, limitierte Postersonderedition von Lenny Kravitz & Mathieu Bitton ist nur noch für kurze Zeit in der Galerie erhältlich. First come, first serve. Bei Interesse an den Werken wenden Sie sich bitte an Judith Reisinger: reisinger@ostlicht.at, +43 (0) 699 16 10 50 91.

OstLicht. Galerie für Fotografie | Absberggasse 27, 1100 Wien

Der cyberlab-Tipp: Noch schnell (bis zum 22. August) die Ausstellung besuchen, die Bilder ansehen und über die Topqualität der FineArt - Prints staunen. Diese FineArt Pigmentprints auf Hahnemühle Baryta wurden im cyberlab gedruckt. Man muß übrigens kein Rockstar sein, um seine eigenen Fotos darauf printen zu lassen ;-)
Nähere Informationen zu diesem Papier erteilen Ihnen gerne Frau Anna Koca oder Herr Gerhard Hinterleitner, verkauf@cyberlab.at oder Tel. 01 - 522 400 423


Hannah Schwanzer >sommer<

hannah_schwanzer nerzdiözese wien
Kraftvolle Montagen und Acryl/Öl Arbeiten in heiterer und kritischer Reflexion zum Thema Sommer, in einer großen Bandbreite.

Am 14. August 2015 wird der Bischofsvikar der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien, Weihbischof Franz Scharl und der Geschäftsführer der Kategorialen Seelsorge, Mag. Martin Wiesauer, die Ausstellung gemeinsam mit Prof. Schwanzer eröffnen. Die Eröffnung wird in den Räumlichkeiten der Kategorialen Seelsorge am Stephansplatz 6/Stiege 1/DG um 14:00 Uhr stattfinden. Parallel werden Werke von Hannah Schwanzer auch im "Raum der Stille", der Kapelle der Kategorialen Seelsorge der Erzdiözese Wien am Hauptbahnhof Wien (Am Hauptbahnhof 1, 1100 Wien, UG2, Raum 103) präsentiert.

Die Ausstellung der ansprechenden, kraftvollen und zeitgenössischen Bilder und Kollagen sind am Stephansplatz bis 11. September von 9:00 - 16:30 Uhr bzw. im "Raum der Stille" von 8:00 bis 19:00 Uhr, jeweils Mo - Fr bei freiem Eintritt zu betrachten.

Erzdiözese Wien

Hannah Schwanzer


Drachenschuppen? Hitzeschild? Digitales Mittelalter?

NEWS AUS DER HITZE: Valerie Rosenburg, kreativ nicht nur bei ihren Fotoarbeiten, sondern auch beim Anlocken von Außerirdischen? Oder sollen diese alten CDs gar die Sonneneinstrahlung verhindern? "Recyclen", dachte sich Valerie, als sie diese Menge an CDs in ihrem Archiv fand, denn zum Wegwerfen waren sie doch zu schade. Die weißen CDs sind aus dem cyberlab, liebevoll mit der Hand beschrieben - längst digitales MIttelalter, wie sie meint. Und jetzt tun sie gute Werke als Hitzeschild vor ihrer Terrasse. Versucht das doch einmal mit USB-Sticks oder einem wetransfer-Link ;-)

valerie rosenburg fotografin wien
cd sammlung fotografie valerie rosenburg wien
cyberlab cd rosenburg valerie fotografin wien
rosenburg valerie lichtspiele cd fotografie cyberlab

http://www.valerie-rosenburg.com/


EXPOSED - Dieser Fotograf nimmt´s wörtlich

Trevor Christensen nude portraits
For Nude Portraits, Utah-based photographer Trevor Christensen subverts the conventional understanding of the genre by stripping himself—and not his subject—naked before capturing his or her countenance.

susie nude photographs Trevor Christensen
Susie, 22, Met on Tinder. Photographed at her home in Los Angeles, California.

The nude figure, though perhaps one of the most familiar to us, carries with it layers of personal and cultural associations, eliciting complex, contradictory, and sometimes liberating emotions. Some of the most powerful sessions have occurred with people who have sought him out as a means of overcoming fears or healing from domestic violence or sexual abuse.
Making each person is well aware of the artist’s nudity before the fact, Christensen transfers the power back onto his sitters, placing himself in the precarious situation of being exposed, watched, and judged. Weiterlesen und alle Portraits ansehen...

Zipped Worlds – artists’ talk mit Eva Petrič und Laurent Ziegler

photongallery artist talk Zipped Worlds – artists’ talk mit Eva Petrič und Laurent Ziegler
Wir laden Sie/Euch ganz herzlich am Montag den 10. August, um 20 Uhr in die Photon Gallery zur Begegnung mit zwei Künstlern ein, die an der Gruppenausstellung „Zipped Worlds“ beteiligt sind.

Die Ausstellung und die beiden Künstler Eva Petrič und Laurent Ziegler werden von Jasna Jernejšek und Maja Bačer aus der Photon Gallery vorgestellt.

You are kindly invited to attend the talk and Guide tour by two of the artists who participate in the Zipped World project, Eva Petrič and Laurent Ziegler. On Monday, 10 August, at 8pm at the Photon Gallery.

Both photo artists and the exhibition Zipped Worlds will be introduced by curators at the Photon Gallery,Jasna Jernejšek and Maja Bačer.

Zusätzliche Ausstellungswoche / Additional exhibition period:
10. – 15. 8. 2015

Öffnungszeiten / Gallery hours: Mi / Wed – Sa / Sat 12 – 18 Uhr
Photon Gallery
Absberggasse 27/9/10, 1100 Wien

Wer kann sich daran noch erinnern?

Unglaublich, aber wahr: Es gab eine Zeit vor dem Internet! Man kann es nicht oft genug herzeigen! Aber natürlich ist es heute einfacher, wenn Sie uns Ihre Daten sicher und schnell per wetransfer schicken: https://cyberlab.wetransfer.com/

united press_data transmission

The video above shows what a photo transmitter looked like back in the 1970s. What you see is a United Press International UPI Model 16-S, which scanned photos and then transmitted them using a telephone line. Weiterlesen...


Sie sind da! Die neuen Fotobücher im cyberlab

forobuch aktion hd canon fotobuch cyberlab

Seit 15 Jahren gilt im cyberlab: MEHR KÖNNEN SIE FÜR IHRE PIXEL NICHT TUN! In unserem Jubiläumsjahr haben wir 15 Aktionen für Sie vorbereitet. Diese gilt bis 30.8.2015! Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter um in Zukunft keine Aktion zu verpassen.

Unsere aktuelle Aktion Nr. 6:

Probieren Sie unsere neue Fotobuchsoftware aus und holen Sie sich mit unserem Aktionscode

SOMMER2015

20% Rabatt auf Fotobücher

Die Details:

*Bestellen Sie bis 30.8.2015 Fotobücher über unsere neue Gestaltungssoftware für Mac & PC. Geben Sie im Warenkorb in das Feld Aktionscode SOMMER2015 ein und aktivieren Sie das den Rabatt.

NUTZEN SIE KEINESFALLS UNSEREN "ALTEN" cyberlabDESIGNER!

Unser Aktionscode kann mehrfach genutzt und weitergegeben werden. Es gibt keine Mengenbeschränkung. Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten oder Angeboten kombinierbar und kann nicht in bar abgelöst werden. ACHTUNG: Der Rabatt gilt ausnahmslos nur, wenn Sie den Code online in der neuen Software aktivieren.

Hier geht´s zur neuen Software

WARNUNG!!! Alte cyberlabDESIGNER SOFTWARE...


ACHTUNG: Sie können Projekte, die Sie in der "alten Software" gestaltet haben, nur mehr bis 30.7.2015 bestellen. Danach haben wir KEINE MÖGLICHKEIT mehr Ihre Aufträge auszuführen.

WICHTIG: NUTZEN SIE FÜR NEUE BUCHPROJEKTE KEINESFALLS DIE "ALTE" cyberlabDESIGNER-SOFTWARE!!!

Fragen? 01 522 400 456 Peter Kurz oder designer@cyberlab.at


Die besten Fotobücher, die es je gab

hdbook, hd book, canon, fotobuch, fotobook


CANON kann´s anscheinend auch bei Fotobüchern!

Die Fachpresse fand nahezu einhellig einen Begriff, um die HD BOOKs von Canon zu beschreiben: SEHR GUT!
Das war auch das Urteil der 48 Seminaristen am Freitag und Samstag, die schon einen kleinen Vorgeschmack auf unser neues Fotobuchprogramm bekamen.

Was unterscheidet die HD BOOKs von herkömmlichen Fotobüchern?

* Volle Abdeckung des AdobeRGB-Farbraums.
* Neue patentierte Buchbindung. Keine Seite kann sich lösen.
* 8c-Inkjetdruck ermöglicht eine unerreichte Abbildungsleistung.
* Garantiert: 300 Jahre lichtecht.
* Oberfläche gegen Fingerabdrücke unempfindlich.

Da können echtFotobücher nur schwer mithalten, gedruckte Fotobücher gar nicht.

Ab heute können Sie im cyberlab die HD BOOKs angreifen und durchblättern. Sie werden staunen, wie schwarz Schwarz und wie scharf Schärfe sein kann. Ab Donnerstag steht Ihnen das neue Fotobuchprogramm mit neuem Designer zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wiener Grätzl - Siebensternviertel

cyberlab wußte es schon lange und stadtbekannt.at weiß es jetzt

wiener grätzl siebensternviertel stadtbekannt
Das Siebensternviertel ist viel mehr als Shopping und Mariahilfer Straße. Das wissen wir doch eigentlich schon lange, nur wurde es noch nie richtig zusammengetragen. Museen, Fotografie, Kunst und moderne Cafes – alles an einem Ort und wir mitten drin!

In diesem STADTBEKANNT-Guide ist alles enthalten, was ein Wien(besuch)er in und um die Siebensterngasse erleben und erfahren muss. Von wissenswerten, geschichtlichen Hintergrundinformationen, bis zu den besten Ausgeh-Tipps. Das Siebensternviertel – das ist wirklich ein Ort, um Vielfalt zu erleben!

Das kleine, feine, türkise Buch ist im cyberlab um 9,90 Euro zu kaufen! Greift zu und seht, was das schöne Grätzl alles zu bieten hat...

http://www.stadtbekannt.at/stadtbekannt-praesentiert-wiener-graetzl-siebensternviertel/

Das Zebra geht ins Wasser - und isst dabei eine Pizza ;-)

natascha_wasser natascha auenhammer pizeria la mamma
Liebe kunstinteressierte Gäste,

"Wasser – geheimnisvoll und rätselhaft“ . Am FREITAG, 31. JULI ist die Künstlerin abends anwesend und freut sich auf viel Besuch!
„ ACQUA – WASSER ALSO“ - NATASCHA AUENHAMMER - FOTOGRAFIE

Natascha Auenhammer - in Wien geboren und aufgewachsen, Studium der Rechtswissenschaften, danach berufliche Beschäftigung mit Photographie, seit 1990 Tätigkeit als freie Photodesignerin mit den Schwerpunkten Portrait, Konzeptionelle Aufnahme und Körper

In der La Mama zeigt sie erfrischende Bilder zum Thema „Acqua – Wasser also“ - Wasser H2O ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff und Wasserstoff. Wasser ist als Flüssigkeit durchsichtig, weitgehend farb-, geruch- und geschmacklos. Und dennoch eine der wichtigsten Grundlagen des Lebens.

Und deshalb ein so faszinierendes Element, das sie darstellt in verschiedenen Formen der künstlerischen Fotografie, ob als Acqua alta, als Hommage an Gustave Courbets Woge, in Meeresfotogrammen oder eintaucht in die Welt der Nixen.
Am FREITAG, 31. JULI ist die Künstlerin abends anwesend und freut sich auf viel Besuch!

www.zebralabor.at

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Natascha und die La Mama – Crew

La Mama - Pizzeria, Trattoria
1140, Hüttelbergstrasse 46 Tel: 01- 914 31 27, tägl. 17 bis 24 Uhr
www.lamama.at


Viennergy-Fotorallye

fotorallye 2015viennergy fotowetbewerb

Viennergy (Verein zur Förderung der Wiener Jugend und ihrer Kultur) veranstaltet heuer zum zehnten Mal die Viennergy-Fotorallye.

10 Themen
5 Stunden
1 Stadt
Kreativität
jede Menge Spaß und Action!
Dies sind die Zutaten der Viennergy-Fotorallye.

Das Konzept ist auch bei der Jubiläumsauflage so wie in den Jahren davor: Wir geben dir und deinem Team 10 Themen vor. Du hast 5 Stunden Zeit, um Fotos zu knipsen. Betrachte die ganze Stadt als deine Spielwiese. Kreativität, ausgefallene Ideen und eine raffinierte Umsetzung der Themen sind das Um und Auf.

Die besten Schnappschüsse werden mit tollen Preisen belohnt.

Die Fotos werden von einer hochkarätigen Fachjury bewertet.

Du kannst alleine oder als Team mit insgesamt max. 3 Personen teilnehmen.

Datum: Samstag 15.8.2015
Location: Riverbox (Johann-Böhm Platz 1, 1020 Wien)

Zeitplan:
ab 9 Uhr: Anmeldung, Themenausgabe und gemeinsames Frühstück
10 Uhr: offizieller Startschuss
bis 15 Uhr: Abgabe der Fotos
21 Uhr: Abendveranstaltung und Siegerehrung

Alle wichtigen Informationen findet man auf http://fotorallye.viennergy.at
Vielen Dank!

Herzliche Grüße,
Marcus Klutz
Viennergy - Verein zur Förderung der Wiener Jugend und ihrer Kultur

Erfolgreiche Fotobuchseminare im WEST46

fotobuch software cyberlab präsentation



Das WEST46 war am Freitag und Samstag der Schauplatz für das erste (von weiteren) Fotobuchseminaren. Alle Plätze für unser Fotobuchseminar waren innerhalb von 2 (!) Stunden ausgebucht. Wir danken für Ihr Interesse.
Die ersten 48 Kunden haben nun unsere neue Software kennengelernt, und hoffentlich auch lieben gelernt...

Diejenigen, die diesmal leider nicht zum Zug gekommen sind, stehen auf der Warteliste, und werden natürlich zu den weiteren Seminarterminen informiert.


printzentrum lamprchter fotobuch software präsentation west46

präsenattion der fotobuch software printzentrum lamprecht

Bilder clever verkaufen! So geht´s...

bildkopie1 seminar lumina wien

Liebe FotografInnen,

Bildkopie ist das modernste Werkzeug für Berufsfotografen zum Verkauf von Bildern und digitalen Daten über Ihren eigenen Online Shop. Um Ihnen alle Funktionen und Vorteile im Alltag zeigen zu können, möchten wir Sie herzlich zu unserer Bildkopie Online Shop Präsentation einladen.

Was kann Bildkopie?
Wie kann ich mit Bildkopie meinen Umsatz steigern?
Wie hilft mir Bildkopie im Alltag?

All diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne vor Ort.
Zwischendurch gibt es reichlich Buffet, ausgewählte Weine und vieles mehr :)

Wann?
Montag den 27. Juli 2015 ab 17:00 Uhr

Wo?
LUMINA Galerie, Lindengasse 65, 1070 Wien
Hier geht´s zur Website: http://www.luminawien.at/

Ablauf?
17:00 Einlass
18:00 Bildkopie Präsentation
19:30 Buffet und Smalltalk

Voranmeldung bitte an office@bildkopie.com oder via Facebook.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!
Ihr Bildkopie Team


Hot In The City: PAWEŁ JASZCZUK – KINKY CITY

01_JASZCZUK leica galerie vienna

Die Nächte in Tokio sind voller Spielzeug. Puppen, Kostüme, Nadel und Faden, Masken, Fancy Dress und – im Dunkeln verborgen – Etliches mehr.Freilich handelt es sich um Spielzeug nicht für Kinder, sondern für Erwachsene. Paweł Jaszczuk hat sie beim Spielen beobachtet. Das ging nicht von heute auf morgen. Über drei Jahre hinweg hat er sich nach seinen Dayjobs in das Nachtleben der Millionenstadt gestürzt, hat sich zu später Stunde auf sein Fahrrad geschwungen und sich auf die Suche gemacht nach den Swinger Clubs und Happening Bars, den Couple Kissas und privaten Sex-Parties von Tokio.

In seinen Fotografien begegnet man einem Reigen aus Tradition und Pop, Schmerz und Begehren, Sex und Tabu, Intimität und Anonymität. Jaszczuk benutzte seine Leica und einen extrem lichtempfindlichen Film, dem kaum etwas verborgen bleibt. Die pornografische Direktheit der Bilder, die extreme Körperlichkeit im Spiel von Dominanz und Unterwerfung und das Panoptikum an Fetisch-Utensilien – vom Schulmädchen-Outfit bis zur SS-Uniform – machen die Serie zu einem durchaus verstörenden Erlebnis. Momente rauschhaften Taumels, aufgenommen aus extremer Nahsicht, werden unterbrochen von Szenen im distanzierteren Blick des Beobachters, ein Wechsel von Ekstase, oft jenseits der Schmerzgrenze, und Ernüchterung.

In Kooperation mit Leica Galerie Warschau.

Die Fotografien der Ausstellung stehen zum Verkauf.

LEICA STORE Wien. Montag bis Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10-18 Uhr
Walfischgasse 1 (Ecke Kärntnerstraße), 1010 Wien

DAUER DER AUSSTELLUNG: Noch bis 12.09.2015



LIGHT SHOWS MOVEMENT

paradocks yvonne windberger lukas krenn

Sonne, Mond und Meteore: Workshops für Sternenfotografen

strassner
© Arabella Strassner

Fotografinnen und Fotografen aufgepasst!

Bei den VII. Burggesprächen des Orion erlernt ihr das 1x1 der Astrofotografie - mit praktischen Übungen auch bei Schlechtwetter!

Die Burggespräche sind ein Astronomie-Intensivwochenende im mittelalterlichen Schloss Albrechtsberg. Geboten wird: Einstieg in die Astronomie, Astrofotografie, Himmelsbeobachtung mit Sternschnuppen und gemütliche Gespräche am Grillfeuer.

Die Teilnahmegebühr von 180,- Euro inkludiert Workshops und Verpflegung (großteils bio / regional, immer frisch gekocht, auf Wunsch vegetarisch / vegan), Übernachtung für Teilnehmer im Schloss ist kostenlos möglich. Ermäßigung auf Anfrage!

Auch dieses Jahr ist Science Buster Werner Gruber zu Gast - er hält am Samstag einen öffentlichen Vortrag über kulinarische Astronomie.


schuetzenhofer bzrggespräche orion werner gruber
© Daniel Schuetzenhofer

Rasch anmelden - nur noch wenige Plätze frei!

Kontakt: 0680 122 8 244 oder office@der-orion.com
Info: www.burggespraeche.info

Wer fotografiert, hat sich einen Drink verdient!

west pop up bar westlicht drinks w_westlicht logo fotografie

Als eine der ersten Pop-Up Bars in Wien startet die WestBar in ihre dritte Saison und versüßt den Sommer 2015 mit neuen kreativen Cocktails, jungen DJ´s und vielen kulinarischen Angeboten.

DO, 09.07.
> Blitzdichtgewitter Poetry Jazz Slam #13 - Best of Blitz & Donner - Saisonfinale
> ofenfrische Erdäpfel zubereitet von A Speedy Potato
> funky Hip Hop von DJ Fun Party!

DO, 16.07.
> Bücher und Poster Nachtflohmarkt
> japanisch/französisches Fingerfood von gourmie
> feine Tunes von Elsa Okazaki
> 18h Führung durch die aktuelle Ausstellung im WestLicht

DO, 23.07.
> Nepali Abend
> nepalesisches Buffet von Yak und yeti
> Cher Monsieur sorgt am Plattenspieler für stimmungsvolle Musik
> 19h Führung durch die aktuelle Ausstellung im WestLicht

DO, 30.07.
> 90s Night
- Karaoke
- N64 Mario Kart
> lecker Essen von dongdong fan
> 90er und mehr mit DJ Fun Party
> 19h Führung durch die aktuelle Ausstellung im WestLicht

Der cyberlab-Tipp: Versäumen Sie nicht die Ausstellung von Mario Giacomelli "GEGEN DIE ZEIT". Der italienische Fotograf der Nachkriegszeit zeigt eine eigenständige und zur grafischen Abstraktion neigende Bildsprache. Gegen die Zeit...

grenzARTig KÜNSTLERTAGE im NAUDERERHOF

grenzartig naudererhof christiane spatt petr beranek peter bissig


Wellness für die Sinne

7. grenzARTig KÜNSTLERTAGE im NAUDERERHOF
22.07.2015 – 26.07.2015


Auch in diesem Sommer haben wir wieder renommierte Maler, Bildhauer, Fotografen und Objektkünstler aus der Region „Terra Raetic a“ und dem Rest der Welt bei uns zu Gast. Kunst & Kultur zum „beGREIFEN“ entsteht! Hier geht´s zum Programm!


Wenn Sie Bäume lieben,....

anzenberger edition buchpräsentation
Einladung zur Buchpräsentation

ROOTS & BONDS von Regina Anzenberger

roots and bonds

am 17. Juli 2015 von 17-22 Uhr
Ort: AnzenbergerGallery, Absberggasse 27, 1100 Wien

„Es begann mit einem Baum im Winterwald, der mir bei meinen Spaziergängen mit meinem Hund Shakeera besonders auffiel. Ein ganzes Jahr ging ich immer wieder hin und fotografierte seine Formen zu allen Jahreszeiten. Was mich besonders faszinierte, waren die Lianen, die sich elegant von einem Ast bis zum Boden schlangen und so ein Bild unendlicher Verbindungen zeichneten. Mit dem Wald als Quelle der Inspiration und Energie für jegliche Kreativität, wurden die "Roots & Bonds", die Wurzeln und Verbindungen zu meinem Thema." Regina Anzenberger

BUCH

Mystisch - Fanatstisch - Unglaublich: Die Burg Hochosterwitz

august zoebl_burg hochosterwitz

Der cyberlab-Besuchstipp für den Sommer: Der Fotograf August Zoebl hat eine außergewöhnliche Ausstellung im Kellergewölbe der Burg Hochosterwitz organisiert. Unter dem Motto "Reise ins Innere von Hochosterwitz" ist "mystisches, fantastisches und unglaubliches" zu sehen.


zoebl_burgzoebl waffenschmied burg hochosterwitz

Hier geht´s zum Bericht über die Vernissage (meinbezirk.at) und hier zur Seite der Burg Hochosterwitz! Eine lohnende Ausstellung, bei der sich Dr. Zoebl für große Leinenbilder aus unserem Hause entschied. Wir gratulieren zum Erfolg der Ausstellung!

zoebl.com

Andreas Danzer stellt aus

andreas danzer fotoausstellung 3kw mühlkreis
3kw andreas danzer fotoausstellung

Ich bin Fotograf, Musiker, Gestalter, … lange Rede, kurzer Sinn, ich bin ein Künstler“, beschreibt Andreas Danzer seinen eigenen Weg, bei dem er nicht versucht, die Fußstapfen seines Vaters Georg auszufüllen. Seine Momentaufnahmen sind Ausdruck einer zuweilen rastlosen inneren Reise. In ihrer Individualität, Tiefe und Hingabe gewähren die im 3KW gezeigten Fotografien Einblicke in das Seelenleben des Künstlers Andreas Danzer.














Von 01.07.2015 bis 29.08.2015
3KW — Kunst und Wein
Markt 3, 4113 St. Martin im Mühlkreis

Der Flyer zur Ausstellung als pdf


ArtDesign Feldkirch

magdalena türtscher art design feldkirch
@ ArtDesign 2013, Foto Magdalena Türtscher


ArtDesign Feldkirch // Messe an der Schnittstelle von Design, Kunst, Mode und Fotografie | Reichenfeld und Montforthaus
06. - 08. November 2015

Die ArtDesign Feldkirch versteht sich als interdisziplinäre Plattform, deren Ziel es ist, für die Protagonisten an unterschiedlichen Schauplätzen eine ideale Form für die Vermarktung und den Verkauf ihrer Arbeiten und Produkte zu ermöglichen. In weiterer Folge versteht sich die ArtDesign Feldkirch als Forum für den Ideenaustausch zwischen jungen und arrivierten KünstlerInnen, JungdesignerInnen und etablierten Gestaltungsprofis, aber auch als ideale Plattform für den Aufbau eines vielseitigen Netzwerks an Kontakten. Der ArtDesign gelang es nicht nur, sich in den vergangenen sieben Jahren Gehör im internationalen Messegeschehen zu verschaffen. Vielmehr ist ihre Reputation im Bereich der GestalterInnen und KünstlerInnen offensichtlich hörbar und ihr Renommee nicht mehr wegzudiskutieren. Dies ermöglichte sowohl der ideale Standort im Vierländereck (Österreich, Süd-Deutschland, Liechtenstein und Schweiz), dessen Kaufkraft zu einer der höchsten in Europa zählt, als auch eine kontinuierliche Arbeit an der Veranstaltungskonzeption, die auch in 2015 mutig voranschreitet.

DIE SCHWERPUNKTE 2015 //

ArtDesign PHOTO im Montforthausneu
Die erste öffentliche Präsentations- und Verkaufsplattform für künstlerische Arbeiten im Bereich der Fotografie und Visualisierung im Westen Österreichs.
ArtDesign WERKSTATT im Alten Hallenbadneu
AusstellerInnen machen in ihrem temporären Atelier den Prozess zum Produkt lebendig.
ArtDesign WERKSCHAU im Pförtnerhaus
Der Klassiker für außergewöhnliche Arbeiten und Produkte.

ARTDESIGN FELDKIRCH

Sonderschau BRÜDER SCHWADRON @ Kartause Mauerbach

wiener_baukeramik brüder schwadron tina zickler lisa rastl
Die Sonderschau BRÜDER SCHWADRON und die Wiener Baukeramik zeigt neben Fotos von Wiener Zinshäusern zahlreiche originale Keramikböden in vielfältigen Mustern und Formen. Zudem werden bauzeitliche Kataloge, seltene Signaturfliesen der Brüder Schwadron und Fliesen der bekanntesten Hersteller wie Wienerberger, Rako und Villeroy & Boch gezeigt.

Tina Zickler und Lisa Rastl

Der cyberlab-Tipp fürs Wochenende:
BRÜDER SCHWADRON – Wiener Baukeramik

Zu sehen bis 27. September 2015 in der Kartause Mauerbach, Kartäuserplatz 2, 3001 Mauerbach.
Sa, So und Feiertage, 10–18 Uhr

Der cyberlab-Shopping-Tipp:
Aus Lagergründen können Sie jetzt die Original-Exponate der ersten Ausstellung „BRÜDER SCHWADRON call to mind“ zum Sonderpreis von € 150 erwerben. Die Fotografien sind eine einmalige Erinnerung an das Projekt und die verschwindenden Spuren der Brüder Schwadron im Stadtbild. » Zum Shop

Auf nach Kuba!

fotoreise_kuba anselm wunderer fotoreise kuba

Lassen Sie einen kleinen Traum Wirklichkeit werden und brechen Sie mit StarClipper, dem schnittigen Kreuzfahrtsegler der das Flair des 19. Jhdt‘s mit dem Komfort des 21. vereint, auf in den Inselarchipel Kubas. Es erwarten Sie wundervolle Eindrücke und eine sehr erholsame Atmosphäre an Bord! Alle weiteren Informationen finden Sie auf der website von Anselm F. Wunderer: http://www.creativ-foto.at/

»Nichts ist unglaubwürdiger als die Wirklichkeit« Dostojewskij

fotoK_Workshop_Peter_Riedlinger

NEUE ALTE FEINDBILDER

Banksy, der anonyme Streetartkünstler musste kürzlich einem Anwohner bei eigenen Filmarbeiten in der Ruinenlandschaft des zerstörten Gazastreifens seine Arbeit erklären. Sie zeigt auf einem Mauerstück eine niedliche Katze im Kontext all der gewaltigen Zerstörung ringsum (siehe: https://www.youtube.com/watch?v=3e2dShY8jIo)). „Den Leuten sind Fotos der Zerstörungen im Gazastreifen gleichgültig, sie kümmern sich im Internet nur noch um Fotos von Katzen, erklärt Banksy dem alten Mann, deshalb die Katze als Motiv“. Banksy hat ein Anliegen – er will auf die Katastrophe im Gazastreifen aufmerksam machen, die wir als von Gaza selbstverschuldet, als selbstverständlich wahrnehmen. Die internationale Politik ändert an der Belagerung, an der Okkupation, an der routinemäßigen Zerstörung nichts. Es ist ein Skandal und was machen die Medien? Ich halte es für Politik- und Medienversagen.

Programm
Fr. 3. Juli, 18-20 Uhr: Einführung ins Thema
Sa. 4. Juli, 11-19 Uhr (1h Pause): Vorstellen der Arbeitsskizzen, gemeinsamer Besuch eines „Brennpunktes“
Mo. 6. Juli, 18-20 Uhr: Besprechung der Herangehensweise und Sichtung von Projekten
Di. 7. Juli, 18-20 Uhr: Sichtung und Besprechung erster Arbeitsansätze

Sa. 25. Juli, 11-18 Uhr (1h Pause): Besprechung der Ergebnisse aus den vergangenen 2 Wochen
Mo. 27. Juli bis Do. 30. Juli jeweils 18-20Uhr: Unterstützung und Betreuung der Projekte insbesondere bei der Ausarbeitung und Herstellung der Ausstellungsbeiträge
Fr. 31. Juli, 11-19Uhr: Aufbau der Ausstellung in der fotoK-Galerie

Alle Infos gibt es hier!

Alles neu macht der ... JULI. Neue Software für Fotobücher

Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung, sagte Heraklit. Das gilt auch im cyberlab!

fotobücher im cyberlab neues fotobuchprogramm fotobücher fotobuch neu

Veränderungen müssen manchmal sein. Wir stellen daher unser derzeitiges Fotobuchprogramm um!
Was ändert sich dadurch für Sie? Lesen Sie hier weiter...


450 JAHRE SPANISCHE HOFREITSCHULE

spanische hofreitschule edition lammerhubber rene van bakel elisabeth gürtler arnim basche

Das exklusiv authorisierte Jubiläumsbuch zu 450 Jahre Spanische Hofreitschule.

Elisabeth Gürtler | Arnim Basche | René van Bakel
24 x 30 cm
212 Seiten, 130 Fotos

Ein hochkarätiges Team hat sich zusammengefunden, um die Spanische Hofreitschule und das Bundesgestüt Piber im Jubiläumsjahr in einem aufwendig gestalteten Prachtband zu ehren: Elisabeth Gürtler, Direktorin der Spanischen Hofreitschule, präsentiert die Exzellenz und Einzigartigkeit dieser traditionsreichen Institution, der international renommierte Fotograf René van Bakel hat die Lipizzaner über viele Jahre von ihrer Geburt an über das harte Training bis zu den glanzvollen Vorstellungen begleitet, der Sportjournalist und Pferdekenner Arnim Basche vermittelt in reflektierenden Texten höchst qualifiziert Wissen und Emotion, und der vielfach ausgezeichnete Verlag Edition Lammerhuber – 2014 wurde er zum Publisher of the Year gekürt – verleiht dem Thema und dem Anlass entsprechend, dem Buch das gebührend prächtige Design.

Hier vorbestellen!

FotografInnen Stammtisch am 26.6.2015

karl grabherr_stammtisch fotografen
Am kommenden Freitag, den 26.06.2015, ab 19:00 Uhr findet der nächste Fotografenstammtisch statt, zu dem ich alle Fotografieinteressierten herzlich einlade!

Neu dabei ist die Location, und zwar findet der Stammtisch in Josef's Genießerei in Eßling statt, wo wir einen kleinen Seminarraum mit Beamer für uns zur Verfügung haben. Dadurch haben wir für unsere kleine Runde mehr Ruhe als in einem herkömmlichen Restaurant, können den Seminarraum für Bildbesprechungen, etc. nutzen und natürlich auch Speis und Trank genießen.

In diesem Seminarraum werde ich künftig auch den einen oder anderen Fotoworkshop veranstalten.

Kurzvortrag zum Thema Analoge Schwarzweißfotografie neu entdeckt
Ich zeige meinen Workflow um mit analogen Kameras zu digitalen Schwarzweißaufnahmen zu kommen, die den "Look" alter Tage nicht softwarmäßig simulieren sondern das Beste aus beiden Welten herausholen, sprich tatsächlich den originalen Look einer bestimmten Kamera - Objektiv - Film - Entwickler Kombination wiedergeben. Anschließend freue ich mich auf eine anregende Diskussion zu diesem und weiteren Themen.

Bildbesprechung:
Der Stammtisch soll auch die Möglichkeit bieten, dass Teilnehmer einige ihrer Bilder präsentieren können zwecks Bildbesprechung. Besonders Anfänger haben dadurch die Möglichkeit, Feedback von "alten" Hasen zu bekommen. Dadurch hat man die Möglichkeit, dazuzulernen und seine fotografischen Kenntnisse zu erweitern. Es ist auch immer wieder interessant, wie andere die eigenen Bilder sehen. Dabei wünsche ich mir bitte ausschließlich konstruktive Kritik. Jeder fängt einmal an und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ich freue mich auf einen gemütlichen Abend mit Gleichgesinnten! Die Teilnahme ist natürlich wie immer kostenlos, nur für Speis und Trank müsst Ihr bitte selbst aufkommen.

Wenn Ihr am kommenden Freitag dabei sein wollt, schickt mir bitte ein kurzes E-Mail unter studio@grabherr-photography.com, damit ich Bescheid weiß. Es stehen ca. 15 Plätze zur Verfügung und ich muss Josef Bescheid sagen.

Zum Abschluß noch der link zur Location: http://www.josefs.at/

Falls Ihr mit den Öffis zum Stammtisch kommt: U2 bis Aspernstraße und dann mit dem 26A bis Essling Schule. Schräg links gegenüber der Busstation seht Ihr dann schon Josef's Genießerei. Rechts neben dem Haupteingang befindet sich ein Tor in den Innenhof, wo sich der Seminarraum befindet.

Ich freue mich auf viele Teilnehmer!

Herzliche Grüße
Karl Grabherr


When Sophisticated People Think They Are Having Fun

nika kupyrova When Sophisticated People Think They Are Having Fun

IN DER KUBATUR DES KABINETTS - der kunstsalon im Fluc zeigt am Mittwoch, 24. Juni

When Sophisticated People Think They Are Having Fun

mit

Julia Amelie, Sebastian Gärtner, Lucia Hofer, Nika Kupyrova, Jakob Zacharias Steiner, Thomas Wagensommerer, Marit Wolters

Das Fluc am Wiener Praterstern hat sich zu einem Ort entwickelt, an dem Kunst und kulturelle Praxis, Unterhaltung und Momente des Eskapismus sowie Alltag und öffentlicher Raum täglich neu verhandelt werden. Weiterlesen...

http://www.nikakupyrova.com/

FOTOGRAFIERENDES ÖSTERREICH

dorotheum_fotoauktion fotografie geschichte dorotheum
„Bau des neuen k. k. Hofopernhauses im Jahre 1865“ Schätzwert € 2.000 – 2.500; Rudolf Koppitz „Nonnen“, um 1925 € 7.000 – 9.000; Brigitte Kowanz Ohne Titel, 1993 € 3.000 – 3.800.

Einen guten Überblick über die österreichische Fotografie-Geschichte bietet die Fotografie Auktion am Montag, den 22. Juni 2015 im Dorotheum.

Link zum Online Auktionskatalog

IN THE STILL OF THE NIGHT

gruft boutique


KünstlerInnen: Iris Andraschek / Hubert Lobnig, Anna Artaker, Franz Kapfer, Johannes Porsch, Markus Proschek, Toni Schmale

Kuratorin: Hemma Schmutz
Ein Projekt von KÖR - Kunst im öffentlichen Raum Wien
Ausstellungsdauer: 20.06. - 12.10. 2015

Wer darf den öffentlichen Raum nutzen? Wann, wie lange und zu welchem Zweck? Die Antworten auf diese Fragen sind einem Prozess der ständigen Verhandlung zwischen unterschiedlichen Gruppen und Interessen unterworfen und führen zu Reglementierungen und Aufteilungen. Der öffentliche Raum wird zu einem hart umkämpften Territorium.

Für das konkrete Viertel um den Esterházypark ergeben sich Spannungsmomente aus der Aufteilung des Raumes zwischen Konsum, Erholung, Freizeitgestaltung und Wohnen.
Die KünstlerInnen nehmen in unterschiedlicher Weise auf die ereignisreiche Geschichte des Ortes – von der Türkenbelagerung (Kirche Mariahilf) über die Zeit des Nationalsozialismus (Flakturm) und die Nutzung des Esterházyparks als Treffpunkt für Homosexuelle bis zur aktuellen Betreuung von Obdachlosen durch die Caritaseinrichtung Die Gruft – Bezug. Weiterlesen....

Zipped Worlds: Fotografie im öffentlichen Bereich

zipped worlds photon laurent ziegler eva petric
Das Projekt Zipped Worlds nimmt als Ausgangspunkt die Verwendungsweise von der Fotografie und (künstlerischer) Installation im öffentlichen Raum und auf diesem Hintergrund erforscht neue Konzepte des Öffentlichen und des Privaten. An diesem Projekt nehmen zeitgenössische KünstlerInnen, FotografInnen und Künstlerkollektive aus mehreren europäischen Staaten teil, die sich mit den aktuellen Themen der Überwachung, der privaten Sphäre und des Allgegenwarts der durch Medien vermittelten Bilder auseinandersetzen.


Breda Beban, Dario Belić, Emma Ciceri, Fabrizio Giraldi, G.R.A.M., Borut Krajnc, Paula Muhr, Adrian Paci, Eva Petrič & Laurent Ziegler, Metka Zupanič

Installation "Gray Matters" von Laurent Ziegler gemeinsam mit der Slowenischen Kuenstlerin Eva Pētric.
Photon Gallery, Ankerbrotfabrik, Absberggasse 27/9/10, 1100 Vienna
Noch zu sehen bis Juli 25, 2015

Zipped Worlds @ facebook


Die Ästhetik der Fassade - Fotografien von Kaja Stech

Auf einer Fotoreise durch Europa zeigt Kaja Stech Ausschnitte des öffentlichen Raumes und lädt den Betrachter dazu ein, eine überraschend neue Ästhetik bekannter Objekte selbst zu entdecken.

Schönheit ist keine stabile Größe, sie entzieht sich simplen Definitionen und ist nicht auf einfache Art messbar und qualifizierbar. Und so gibt es auf die Frage: „Was ist schön?” entweder keine oder unzählig viele Antworten. Was macht also die Schönheit eines Gebäudes aus? Nietzsche sagte hierzu: „Wir verstehen im allgemeinen Architektur nicht mehr“ und „Wir sind aus der Symbolik der Linien und Figuren herausgewachsen. […] An einem griechischen oder christlichen Gebäude bedeutete ursprünglich alles etwas, und zwar in Hinsicht auf eine höhere Ordnung der Dinge: Diese Stimmung einer unerschöpflichen Bedeutsamkeit, lag um das Gebäude, gleich einem zauberhaften Schleier."

Vernissage: 17. Juni 2015, 19 Uhr

die ästhetik der fassade kaja stech west46
Zur Eröffnung spricht Mag. Peter Stuiber vom Wien Museum

Ausstellungsdauer: 18. bis 27. Juni 2015, Mo-Sa 14-19 Uh

Ort: West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien



ViennaPhotoBookFestival - Da ist für jeden etwas dabei!

ViennaPhotoBookFestival
vienna photo book festival 1

Lectures

lectrures at the vienna photobookfestival 2015

ViennaPhotoBookReview
ViennaPhotoBookReview

Food, drinks and music

Food, drinks and music at the vienna photobookfestival

Chill out at our amazing William Klein lounge at magdas Kantine!
william klein lounge magdas hotel



Organized by:
AnzenbergerGallery and OstLicht. Galerie für Fotografie
Artistic Direction:
Regina Maria Anzenberger and Michael Kollmann

Date:
Saturday, June 20, 2015, 10 am to 8 pm, from 7:30 pm Party – Drinks & Food & Music
Sunday, June 21, 2015, 10 am to 6 pm


Locations:
AnzenbergerGallery / OstLicht. Galerie für Fotografie / Superar / Photon Gallery
Absberggasse 27, 1100 Vienna, Austria (Brotfabrik Wien)
Directions:
Brotfabrik Wien is situated close to the new main station and is accessible by public transport via metro line U1 to Reumannplatz or U3 to Enkplatz and tram line 6 to Absberggasse.

Vienna PhotoBookFestival


HAIRnals im Salon Dietmann. "Alles Haar oder was?"

hairnals im salon dietmann

Bei der diesjährigen Gruppenausstellung des Kulturnetz Hernals widmen sich mehr als 30 KünstlerInnen dem augenfälligen bis kontroversen Thema Haare. Vom schönen Haar im klassischen Gemälde, den „Hairy Monsters“ der Pornos der 70er Jahre, bis zum „Tokyo Toupet“ reicht die Spannbreite der Arbeiten. Ort und Inspiration der Schau ist ein leerstehender Friseursalon, der für 10 Tage zu einem Ort der Kunst und des Austausches wird. Das musikalische Rahmenprogramm und eine pointierte Theaterperformance sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung.

10. Juni 2015 – VERNISSAGE
Beginn: 19:00 – Musik: Duo BiRi BiRi (voc, piano) & K.U.N.T.Z. (Psychedelic)

17. Juni 2015 – MIDISSAGE
Beginn: 19:00, Open House und Lounge

20. Juni 2015 – FINISSAGE
Beginn: 16:00 – Musik: Freak Resort (Funk), danach Aftershow Party von „Fest der Schönheit“
Specials:

14. Juni – INSIDE PARIS HILTON
ein Stück von Bernd Watzka/WIENDRAMA – BEGINN: 20:00
PROGRAMMDETAILS SIEHE WWW.KULTURNETZ-HERNALS.AT


Ausstellung vom 10. bis 20.6. 2015, Dornerplatz 6, 1170 Wien



Realität oder Illusion? - fragt Peter Lagler

peter lagler pressefotograf
Peter Lagler vernissage realiät oder illusion

Sinnliche Maschinen - Noch zu sehen bis 13. Juni!

sinnliche maschinen leuther bildwerkstatt

Für "Sinnliche Maschinen" hat sich die Leutner Bildwerkstatt mit der jungen Kuratorin Pia-Marie Remmers zusammen getan:

Ausstellungsort: WEST 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Teilnehmende KünstlerInnen:

Martin Valentin Fuchs | Luise Hardegg | Anna Hugo | Cornelia Kolmann

Die 1992 geborene Kunsthistorikerin Pia-Marie Remmers hat bereits in Galerien und Kunstvereinen in Deutschland und Österreich gearbeitet, sowie eigenständige Konzepte für Ausstellungen entworfen. Nun war ihr das Thema „Körperteile“ und das Medium der Fotografie gegeben, um daraus im Rahmen einer Galerieausstellung mit jungen, in Wien ansässigen KünstlerInnen eine sensible und einfühlsame Werkschau zu gestalten. Diese soll nicht nur ein Abbild des Körpers geben, sondern auch das adoleszente Körpergefühl einer mediatisierten Generation widerspiegeln.

In ihrer Auswahl und Hängung, sowie Intimität wirken die Bilder wie aktiviert, sie laden die BetrachterInnen nicht nur zu einer emotionalen Teilhabe, sondern auch zum Mitdenken und Überdenken ein. Im Laufe der Ausstellung sind die BetrachterInnen dazu aufgefordert, ihren Körper auseinander und wieder zusammenzuschrauben, um dabei ein neues Körperverständnis zu erfahren.

Noch zu sehen bis 13.06.2015, Mo-Fr 16-19 Uhr und Sa 13-18 Uhr

MAGNUM startet komplett neu durch!

"Forever young": Mit 68 Jahren startet MAGNUM komplett neu durch! Neuer CEO, eine Fernsehserie über die berühmteste Bildagentur und ein Update ins 21. Jahrhundert...

magnum_60
David Kogan, chief executive, on revitalising the famous photo agency

Having borne witness to some of the biggest events in history over the last 68 years, Magnum Photos is the best-known brand in photojournalism. But it is about to be introduced to a new generation if chief executive David Kogan’s strategy to ensure the survival of the photo co-operative founded in 1947 by Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, George Rodger and David Seymour pays off, literally.
Hier beim guardian.com weiterlesen und alles erfahren!


Manchmal sind die Kommentare das Beste ;-)

canon_rabbi canon ef 1200 mm lens

https://twitter.com/petapixel/

P.S. Sie können uns auch auf twitter folgen: https://twitter.com/cyberlab_at



EINLADUNG ZUR VERSTEIGERUNG...

EINLADUNG ZUR VERSTEIGERUNG der zur EuroArt entstandenen MQ-Möbel

ezúro art im museumsquartier enzi

Im Rahmen des Song Contests 2015 haben ORF, Kunsthalle Wien, MuseumsQuartier, Leopold Museum und mumok 40 KünstlerInnen eingeladen, ein MQ-Möbel oberflächenzugestalten. Thema war jeweils eins der Teilnehmer-Länder.

Nun werden diese 40 Kunstwerke zugunsten von Nachbar in Not – Hilfe für die Erdbebenopfer in Nepal versteigert. Seit 15. Mai werden die Kunstwerke im MQ Haupthof präsentiert, die am 27. Mai unter der Leitung des Auktionshauses Kinsky zu Gunsten von Nachbar in Not für die Erdbebenopfer in Nepal im MQ Haupthof versteigert werden. 4 Möbel werden im Dezember im Rahmen von Licht ins Dunkel versteigert. Alle Interessierten können dabei mitbieten, um ihre Lieblingsunikate zu erwerben.

Alle Infos gibt´s hier!

Live Auktion:
Die Live-Auktion wird am 27.05.2015 (ab 18h) in deutscher Sprache durchgeführt. Die EUROART-Möbel wurden im Vorfeld benutzt. Es wird keine Haftung für den Zustand übernommen.

Zu den beteiligten KünstlerInnen zählen unter anderem Hannes Mlenek, Johannes Deutsch, Tex Rubinowitz, Liesl Raff, das Künstlerduo „kozek hörlonski/Thomas Hörl, Peter Kozek“, Kamen Stoyanov, Resanita (Anita Fuchs & Resa Pernthaller) oder Lukas Troberg. Das MQ Möbel zum ESC-Teilnehmerland „Österreich“ wird von der in Wien lebenden Schweizer Künstlerin Nives Widauer gestaltet.

KünstlerInnen (in Klammer das jeweilige ESC-Teilnehmerland):
Nominiert durch die Kunsthalle Wien:
Patrick Baumüller (Niederlande), Anna-Maria Bogner (Belarus), Hans Glaser (Slowenien), Harald Grünauer (Armenien), Rudi Hübl (Vereinigtes Königreich), Margit Nobis (Frankreich), Rainer Prohaska (Schweiz), Resanita/Anita Fuchs & Resa Pernthaller (Georgien), Terese Schulmeister (Litauen), Kamen Stoyanov (Albanien), Lukas Troberg (Aserbaidschan)

Nominiert durch das Leopold Museum:
Kirsten Borchert (Zypern), Christoph Buchegger (Finnland), STATION ROSE/Gary Danner (Mazedonien), Johannes Deutsch (Spanien), Thomas Draschan (Serbien), Christian Eisenberger (Belgien), Benedikt Frass (Lettland), Bernadette Huber (Deutschland), Herr Juhann (Ungarn), Ina Loitzl (Italien), Marko Markovic (Island), Hannes Mlenek (Norwegen), Elena Muti (San Marino), Manfred Peckl (Russland), STATION ROSE/Elisa Rose (Polen), Tex Rubinowitz (Israel), Stylianos Schicho (Rumänien), Nives Widauer (Österreich), Irene Wölfl (Griechenland)

Nominiert durch das mumok von Kuratorin Barbara Rüdiger:
Daniel Ferstl (Portugal), kozek hörlonski/Thomas Hörl (Moldawien), Ulrike Köppinger (Tschechien), kozek hörlonski/Peter Kozek (Australien), Jakob Neulinger (Dänemark), Matthias Noggler (Malta), Peter Phobia (Montenegro), Liesl Raff (Estland), Constanze Schweiger (Schweden), André Wagner/ Perlimpinpin Künstlerkollektiv (Irland)

Zu den Projektpartnern von „EuroArt im MuseumsQuartier“ zählen das MuseumsQuartier Wien, ORF, Leopold Museum, mumok, Kunsthalle Wien, Österreich Werbung sowie ÖBB/Rail Tours.

KUNST IM KLEINFORMAT

kunstimdritten_

Kunstwerke im Kleinformat von 18 KünstlerInnen
Malerei, Collagen, Zeichnungen und Fotografien

Teilnehmende Künstler:
Andrea BAUER, Christine STIGMA, Kurt PHILIPP, Ulrich GANSERT, Natascha AUENHAMMER, Edith LECHNER, Lisa EST, Eva Maria INDRAK, Monika FRANK, Marwa SARAH, Adel DAUOOD, Faek RASUL, Herwig ZENS, Wolfgang HORWATH, Tania RASCHIED, Veronika STEINER, Karl KORAB

Vernissage: Mittwoch, 27. Mai 2015, 19 Uhr
Art 3 Galerie, Wien 3, Landstraßer Hauptstraße 96

Begrüßung & Eröffnung: Jasmine Fambigl, Organisatorin Junge Kunst Parcours

Öffnungszeiten: Mo, Mi 9 bis 17 Uhr I Di, Do 9 bis 19 Uhr
Finissage: Montag, 29. Juni 2015, 18 Uhr

La Femme Tragique? Von Eva Kosinar

eva kosinar la femme tragique west46 cyberlab fotoausstellung

Vernissage: 20. Mai 2015, 19 Uhr

Ort: West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien



ZUR AUSSTELLUNG:

12 Frauen. 12 Stufen des Aufbruchs. 12 Stufen des Stillstands.

Eine „Montage Grotesque“. Wie viel Groteskes steckt im Alltag

einer modernen Frau? Wie viel davon ist vererbt, wie viel

selbstgewählt? Welche Tragödie quält eine jede von uns?

Wie viel Freiheit bringt der Aufbruch?

In diesen 12 archetypischen Apostellinnen mag sich eine jede

finden, verlieren oder abstoßen. Ist die Realität so grotesk

oder die Montage verfälscht? Welche Regeln sind die

schlimmsten Feinde der Freiheit, die gelernten oder die

selbst erfundenen? Sind wir frei oder können wir es jemals

wirklich sein?
Die Einsicht findet frau in meinen Bildern,

am 20. Mai im WEST 46.

Vielleicht auch manch tragischer Mann…


Ausstellungsdauer: 21.-29. Mai 2015, Mo-Fr 16-19 Uhr

EVA KOSINAR

WEST46




Oliver Hangl feat. SKERO

oliver hangl_guerillawalks meidling fuenfhaus performancekünstler oliver hangl
Fünfhaus & Meidling Guerillawalks

Der Wiener Performancekünstler Oliver Hangl inszeniert zwei subjektive Funkkopfhörer-Stadtführungen durch öffentliche, halböffentliche und vielleicht sogar private Räume in Wien 15 und Wien 12. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen führt der Künstler gemeinsam mit dem Musiker SKERO das Publikum per Funksystem durch die verschiedenen Realitäten der beiden Bezirke und ihrer Bewohner. Die beiden Guides kommentieren und fiktionalisieren Ort und Ereignis und (ver)leiten auch die Teilnehmer, aktiv auf das Unerwartete zu reagieren.

Infos: www.olliwood.at/wiengws15

Termine: Fünfhaus Guerillawalk: Mittwoch 20.05.2015, 17 Uhr
Start: Cafe Z, Meiselstraße 2, 1150 Wien (U3 Johnstraße)

Meidling Guerillawalk: Donnerstag 21.05.2015, 17 Uhr
Start: Storchensteg, 1120 Wien (U4 Längenfeldgasse)

VVK: 10,- Jugendinfo-Soundbase, Babenbergerstr. 1/Ecke Burgring, 1010 Wien
Kopfhörer-Kaution: Ausweis! Dauer: mind. 3 Stunden, findet bei jedem Wetter statt!

Unterstützt von: Einfach 15, Bezirkskultur Meidling, SKE-austromechana

Dank an: Jugendinfo-Soundbase, Klangfarbe, cyberlab, Brillenmanufaktur, shu!


Lessing zeigt Lessing

figl_lessing staatsvertrag wien belvedere
Bundeskanzler Leopold Figl mit Vertretern der Signatarmächte präsentiert den Staatsvertrag vom Balkon des Oberen Belvedere 1955 /© VBK/Lessing

Die Bilder des österreichischen Fotografen Erich Lessing gingen um die Welt. Sein legendäres Foto anlässlich des österreichischen Staatsvertrages wurde zu einer Ikone des neuen Österreich. Erich Lessing erlebte als jüdisches Kind die Verfolgung und Deportation seiner Familie aus Wien, ihm selbst gelang die Flucht nach Palästina. Er begann als Fotograf zu arbeiten und wurde nach seiner Rückkehr nach Österreich 1945 Fotoreporter bei Associated Press, Mitglied bei Magnum Photos und 1956 zum fotografischen Chronisten des ungarischen Volksaufstandes. Zum Schwerpunkt 1945/2015, den das Jüdische Museum Wien mit der Ausstellungschiene „Wien und die Welt nach 1945“ begeht, hat Hannah Lessing, Generalsekretärin des Österreichischen Nationalfonds, eine persönliche Auswahl von Bildern ihres Vaters getroffen. Lessing zeigt Lessing bietet einen sehr privaten Einblick in die Arbeit des großen österreichischen Fotografen von seinen politischen Dokumentarfotos bis zu den Girls of the Sixties.

Dauer der Ausstellung: 29. April bis 6. September 2015

lessing_zegt_lessing





Museum Judenplatz
Infos zur Ausstellung
So - Do 10:00 - 18:00
Fr 10:00 - 17:00
Sa Geschlossen







#uniwien2015: “your story – her story – hi(s )story”

his_story my story uni wien cornelia dlabaja

Unter dem Motto “your story – her story – hi(s )story” sind alle eingeladen, anlässlich des 650 Jahre Jubiläums der Universität Wien ihre Geschichten sowie persönlichen Forschungsbiographien, Bezüge und Erinnerungen zur Universität in Form einer Narration beizutragen.


Die Interventionsreihe #uniwien2015 von den Soziologinnen Cornelia Dlabaja und Carmen Keckeis #uniwien2015 befasst sich mit gegenwärtigen und historischen Biographien von ForscherInnen der Universität Wien und spielt diese in den öffentlichen Raum ein. Anlass der Interventionen bildet das 650-jährige Jubiläum des Gründungstags der Universität Wien. Die Intervention wird gemeinsam mit Studierenden des Instituts für Soziologie umgesetzt. Die Studierenden haben im Rahmen einer Lehrveranstaltung Geschichten und Biographien des Instituts für Soziologie gesammelt. Der musealisierten, kunsthistorischen Aufarbeitung der Geschichte der Universität #wien1365, soll mit dem Projekt #uniwien2015 ein sozialwissenschaftlicher Blick gegenübergestellt werden, der in direktem räumlichen Bezug zur Universität steht. Die Idee dahinter ist es, die historische Aufarbeitung der Geschichte der Universität, um gegenwärtige Wissensproduktionen und Biographien von ForscherInnen, sowie deren persönlichen Geschichten zur Universität zu ergänzen und in den öffentlichen Raum einzuspielen.

Hashtag auf ig: #uniwien2015

Alle Infos gibt´s hier.

TEXT:BILD / BILD:TEXT I Transformation

Eine Ausstellung ist mehr als nur die Vernissage, sagt zumindest 5vor12foto.at immer ;-)
Daher heute dieser Ausstellungstipp mit einer interessanten Bildsprache.


monaco_julie_ fotogalerie wien
JULIE MONACO "CS _01/1", 2003/2004 C-Print, Diasec auf Alu, 84 x 150 cm

JOCHEN HÖLLER (AT), MARGRET KREIDL (AT), FALK MESSERSCHMIDT (DE), JULIE MONACO (AT), ULRICH NAUSNER (AT), BASTIAN SCHWIND (DE/AT), LAWRENCE WEINER (US), CHRISTINA WERNER (CH/AT)

Die FOTOGALERIE WIEN präsentiert in ihrem diesjährigen Schwerpunkt Text:Bild / Bild:Text künstlerische Arbeiten, die sich jenen komplexen Wechselbeziehungen und deren Bedingungen zuwenden, wobei durch das kuratorische Kollektiv in dieser dreiteiligen Ausstellungsserie das Hauptaugenmerk auf die Unterthemen Transformation, Symbiose und Inspiration gelegt wird.
Den Auftakt der Ausstellungstriologie Text:Bild / Bild:Text bildet die radikalste Umsetzung der Thematik: die Transformation.
Ausstellungsdauer: 12.5.–13.6.2015

Fotogalerie Wien, Währinger Strasse 59/WUK, 1090 Wien


Tiere und Technik! Der Fotowettbewerb auf futurezone

tiere und technik_fotowettbewerb futurezone kurier
2015, surfen ist anstrengend :-)
Von khulsana, 07.05.2015

Futurezone.at, das führende Technologie-Nachrichten-Portal in Österreich, veranstaltet 2015 den Fotowettbewerb "Tiere und Technik".

"Tiere und Technik", das sind Hamster, die mit Computermäusen kuscheln, Katzen, die Fruit Ninja auf dem Tablet spielen, Hunde, die Smartphones apportieren, etc.

Beim Fotowettbewerb wollen wir die Kreativität der Leser herausfordern und die kreativsten und lustigsten "Tiere und Technik"-Fotos finden.

Je ausgeflippter die Idee/das Bild, desto besser. Pro Einreichung spendet Austria Pet Food eine Dose Tierfutter an Futterbox, 2ndchance4cats und neuner haus.

Der Fotowettbewerb läuft bis 30. Juni 2015. Bis dahin kann die Community ihre Lieblingsbilder nicht nur hochladen, sondern über diese auch abstimmen. Einmal pro Tag kann ein Nutzer für ein Foto seine Stimme abgeben.

Hier gibt es alle Infos zum Fotowettbewerb!

futurezone tiere und technik kurier canon cyberlab

>> Der cyberlab-Tipp: Gewinnen können Sie mit Ihrem Foto natürlich auch etwas, klicken Sie einmal hier rein. P.S. Die Tiere sind nicht zu haben ;-)

AMBIENT WORLDS: Roman Schöndorfer

ambient worlds roman schoendorfer fotografie west46 fotoausstellung photodistrict vienna

Für seine Bilder geht Roman Schöndorfer auf Recherche. Er sucht nach Orten, die Geschichte haben, Plätze die der Öffentlichkeit verborgen bleiben, versteckte Orte. Baufällige Schlösser, Herrenhäuser, verlassene Kinderheime, verwunschene Geisterhäuser und auch durch Naturkatastrophen zerstörte Gebäude hat er bereits aufgesucht. Objekte in Italien gehören jedoch zu seinen Lieblingsmotiven. Emotionen und Nervenkitzel sind dabei ein wichtiger Teil seiner Arbeiten, denen immer eine umfangreiche Recherche zugrunde liegt. Weiterlesen...

Noch bis zum 17. Mai 2015 sehen Sie die Ambient Worlds im ...
WEST 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Öffnungszeiten: 06.05.-17.05.15 /16:00-19:00 (Mo-Fr), Sa nach Vereinbarung

Roman Schöndorfer im web



You NAMEit - Kunstprojekt sucht Gleichgesinnte

NAMEIT petra schmidt Saša Asanović styling food fotografie crowdfunding
Saša Asanović stylt, Petra Schmidt fotografiert und das bereits seit mehr als 20 Jahren.

NAMEit ist unser Kunstprojekt und gleichzeitig eine Herzensangelegenheit, an dem wir in unserer Freizeit arbeiten! Mit deiner Unterstützung werden wir international bekannte Gerichte in einem Kunst-Kochbuch verewigen und in der ganzen Welt verbreiten. NAMEit ist spannend, rätselhaft, genussvoll und macht Appetit auf mehr....und nachhaltig, da es traditionelle Rezepte vor dem Vergessen bewahrt. (...)

Der cyberlab-Tipp: Du hilfst mit deiner Unterstützung das kulinarische Erbe auf spannende und moderne Art und Weise zu bewahren und es im Alphabet des Lebens aufzunehmen.

Hier geht´s zur Crowdfunding Seite "NAMEit"!


Foto-Ausstellung auf dem Heldenplatz

Kriegsende 1945 – Verdichtung der Gewalt

An zwei Schauplätzen, dem Heldenplatz und dem Äußeren Burgtor, zeigt die Ausstellung zum Kriegsende 1945 in Österreich die Verdichtung der Gewalt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Zwölf ausgewählte Orte – fotografiert von Stefan Oláh – veranschaulichen Gewaltverbrechen des NS-Regimes, das bis zur letzten Minute versucht, sein Terrorsystem in Österreich aufrecht zu erhalten und letzte Loyalitäten durch die Verbreitung von Angst und Schrecken zu erzwingen.
Wissenschaftlich-kuratorisches Team: Dieter A. Binder, Georg Hoffmann, Monika Sommer (purpurkultur), Heidemarie Uhl

Fotografie: Stefan Oláh, Gestaltung: Thomas Hamann, Grafik: Fuhrer, Wien

41 ausgewählte Erinnerungssplitter bekannter Persönlichkeiten zeigen die vielfältige Wahrnehmung der letzten Kriegstage. Da stehen auf Schautafeln Peter Alexander neben Viktor Matejka und Hermann Langbein, Udo Jürgens neben Ceija Stojka und Karl Merkatz, Thomas Bernhard neben Franz König und Bruno Kreisky neben Heimito von Doderer. Da macht sich Paula Preradović darüber Gedanken, dass aufgrund der vielen bei den Luftangriffen getöteten Singvögel laut einem Gärtner „ein arges Käferjahr bevorstehe“, zwei Meter weiter berichtet Lucia Heilman, die versteckt in einem Keller in der Gumpendorfer Straße zu den wenigen jüdischen Überlebenden Wiens zählte, von einem „ungeheuer belebenden Gefühl“: „Ich war glücklich, ich war selig, ich konnte endlich laufen, wohin ich wollte, und ich konnte mich auf jede Parkbank setzen.“
Zitiert von orf.at

ausstellung_kriegsende.5351661 apa
Heldenplatz, Äußeres Burgtor, Freifläche beim Papstkreuz

Diese Straße ist Kunst! AtelierRundgang

freie kunst und kultur atelierrundgang im 2. und 20. bezirk


Kunst ist Wahrnehmung von Leben und dem was dieses umgibt.

Hans Heisz erklärt die Wiener Taborstraße zur Kunst.

Die Taborstraße wahrnehmen, sie entdecken oder wieder entdecken. Menschen, Häuser Geschichte,
Geschichten, Triebe und Treiben auf altem und neuem Asphalt. Kein Bild könnte das alles darstellen.
Die Straße selbst aber schon, dachte der Künstler Hans Heisz und ernennt die Taborstraße zum Kunstwerk.




atelierrundgang 2015 freie kunst
AtelierRundgang im 2. und 20. Bezirk und der Welt vom 24. bis zum 26. April!


Spaß im Weltall: Selfie, Star Trek und Kaffee

Samantha Cristoforetti
Die italienische Astronautin Samantha Cristoforetti sorgt mit einem einzigen Tweet für eine Menge Aufsehen. Grund dafür: Sie lichtet sich auf der ISS im Kostüm der Kultserie Star Trek ab - und freut sich außerdem über die Lieferung eines Geräts, das für Italiener fast schon lebenswichtig ist. Weiterlesen auf focus.de

Kunst im Kasten: Robert Newald stellt aus

im kasten robert newald fotografie

Robert Newald: "Jedes meiner Bilder hat einen klaren Standpunkt. Ich übernehme im Moment der Aufnahme die Verantwortung und setze klare Grenzen."

Etwas Besonderes hat sich Robert Newald mit dem "Schaukasten" einfallen lassen. Hier sind nicht nur die Bilder von eigens dafür fotografierten Künstlern "im Kasten" - hier wird vom fotografierten Künstler selbst mitinszeniert und gemeinsam mit dem Fotografen präsentiert. Unter anderem werden hier der renommierte Regisseur, Autor und Maler Peter Patzak, die Schauspielerin Hilde Dalik, sowie der Schauspieler und Kabarettist Gerald Votava, die Filmemacherin Mirjam Unger und die Musikerin Teresa Rotschopf, mitwirken.

Vernissage: 21. April , 19 Uhr, Ausstellungsdauer: bis 1. Mai
Ort: West 46, 7., Westbahnstraße 46

Robert Newald

WEST46


Transit. Die Iraner in Wien. Fotografien von Christine de Grancy

Wo können Sie aufregende Fotos sehen und die Bilder sogar angreifen? Im Jüdischen Museum Wien läuft derzeit eine sehr tolle Fotoausstellung mit Bildern der Fotografin Christine de Grancy, geprintet auf special Black&White paper. Fragen Sie uns danach!

In den Jahren nach der islamischen Revolution im Iran 1979 wurden Juden über geheime Wege aus dem Land geschleust. Wien wurde für die meisten von ihnen zur Transitstation auf ihrem Weg in die USA oder nach Israel. Ihre religiöse Anlaufstelle war die Synagoge in der Großen Schiffgasse 8 in 1020 Wien, auch bekannt als „Schiffschul“. Der dort wirkende Rabbiner Schmuel Ernst Pressburger (1918 – 1993) und sein Sohn Michoel Pressburger waren die zentralen Figuren, die sich dem Schicksal der iranischen Juden widmeten. (...) Die Fotografin Christine de Grancy bekam in den Jahren von 1991 bis 1993 Zugang in die verborgene Welt der iranischen Juden in Wien und dokumentierte hier die Arbeit von Rabbiner Pressburger und seinem Sohn.
Kurator: Dan Fischman

Die Ausstellung ist noch bis 20. September zu sehen. Hier geht´s zum Jüdischen Museum Wien.

black & white paper cyberlab christine de grancy
cyberlab sagt: Eine beeindruckende Reportage mit großartigen SW-Fotos und herausragender Präsentation. Unbedingt ansehen!

eigensinnig macht Mode, Kunst und Fotografie

eigensinnig_toni tramezzini wien mode design fotografie
Mode in Schwarz/Weiss erfordert natürlich Fotos in Schwarz/Weiss. Und wenn beides wunderschön ist, dann ist man in Wien am Ulrichsplatz 4 bei....


LOUIS-BLANC-CORPUS eigensinnig journal toni tramezzini wien
Louis Blanc spielt mit dem Menschen und seinem Körper, der Kamera, dem Blickwinkel und seiner Imagination. In seiner Fotoserie ‚cORpuS‘ zeigt der französische Fotograf seine außergewöhnliche Interpretation des menschlichen Körpers. Hier weitersehen, - staunen,- und genießen!


Weg mit den digitalen Kameras und hin zum Analogen...

Victoria-Will-Profoto-Pro-8-Sundance-Bacon
At this year’s Sundance Film Festival, photographer Victoria Will decided to put down her digital camera and use a century-old technique to shoot the stars. The result is celebrity portraits unlike any other you have ever seen before. Weiterlesen auf profoto.com

Der cyberlab-Tipp: Solche und ähnliche Bilder sehen Sie ab 16. April in den beiden EXPOSED - Ausstellungen in Wien!

Hier geht´s zum facebook-Event in der LUMINA GALLERY.

Und das ist der Link zum facebook-Event in der ART GALLERY VIENNA.


Lang, länger, Leinwand! Jubiläumsaktion verlängert!!

wir sind 15 leinwandbilder günstiger cyberlab aktion jubiläum

AKTION VERLÄNGERT BIS 26.04.2015!!!

Hier gibt´s alle Infos dazu!



Der ideale Monitor für die besseren Fotos

Das sagt wikipedia zum wichtigen Thema "Kalibrieren des Bildschirms":
Für farbkritische Anwendungen benötigt man eine verlässliche Farbdarstellung. Fotografen und Bildbearbeiter müssen der Bilddarstellung an ihrem Monitor vertrauen können, um Bildeigenschaften richtig beurteilen und ggfs. Korrekturen vornehmen zu können. Dasselbe gilt für die farblich vorhersehbare Erstellung von Druckvorlagen, die Gestaltung von Grafik aller Art und die Beurteilung der Farbwiedergabe von Videofilmen.

Die meisten Monitore werden jedoch mit recht willkürlichen Einstellungen von Farben, Kontrasten und Helligkeitsverteilung ausgeliefert. Selbst wenn ein Monitor vom Hersteller gut voreingestellt wurde, wird aufgrund der Alterung nach gewisser Zeit eine Nachbesserung der Einstellungen nötig.

1. Methode: Do It Yourself: Der Fotograf Andreas Klinger empfiehlt EIZO Monitore und hat in seinem Blog viel Nützliches zusammengeschrieben. Bei datacolor.com sind Messsonden erhältlich, diese kosten ca. 80,-, Monitore gibt es bei EIZO schon ab 500,-. HIER lesen Sie alles Wissenwerte darüber. Klicken Sie auf das Video und sehen Sie, wie einfach es ist, den Bildschirm selbst zu kalibrieren!

spyder_kalibrieren
eizo_klinger_monitor





2. Methode: Lassen Sie sich helfen!

Andreas Klinger kalibriert für Sie Ihren Monitor,
einfach kontaktieren und etwas vereinbaren!








EXPOSED WEST - Exploring The Roots

exposed_west 46 pinhole day
An exhibition on the Worldwide Pinhole Photography Day

Exposed West – featuring Polaroid and more…

Mit/With Sina Boroumandi, Luis Corrales, Andrea Ehrenreich, Alex Halada Dennis Iwaskiewicz, Alexander Magedler, Torsten Pauer, Reisinger Zsuzsanna, Tina Toth, Damla Yilmaz

gerhard hinterleitner west46 exposed pinhole day



Heute Abend, am 7. April, geht´s um 19 Uhr im WEST46 los, 1070 Wien, Westbahnstrasse 46!













Kunst an der Leine

alberthall_ kunst an der leine fotografie ausstellung

Kunst an der Leine ist alles andere als bloß eine Ausstellung. Vielmehr ist es die Idee Künstler, Kunstbegeisterte, sowie all jene, die nur wegen der Livemusik und den Drinks gekommen sind, an einem Ort zusammenzubringen. Umso schwerer fällt es, diese Veranstaltung mit einem Wort zu beschreiben. Gerade in der Zeit in der "anders", absolut nicht mehr anders ist.
Stellt euch einfach einen Abend vor, an dem Ihr zwischen ausgewählten Werken österreichischer Künstler entlangspaziert. Fast wie in einem schönen Garten, umgeben von Leinen und Exklusivität. Nur ohne Garten. Ein unvergessliches Event von Künstlern, mit Künstlern. Und natürlich mit euch.

Facebook-Event

Ausstellende Künstler:
Andreas Bübl, Flora P., Helge Kirchberger, Ingo Kremmel, Edith Laurent-Neuhauser, Kambis Mahdavian, Roland Pum, Alfred Weissenegger, Martin Wieland, Manuel Tauber-Romieri, Sebastian Tschebull

flora p. kunst an der leine albert hall wien 1080 fotografie

Rinko Kawauchi - Illuminance

Rinko Kawauchi kunsthaus wien fotoausstelung japan

Das KUNST HAUS WIEN eröffnet seinen Schwerpunkt Fotografie mit dem beeindruckenden Werk der japanischen Künstlerin Rinko Kawauchi (*1972). Die Ausstellung ist die erste umfangreiche Mid-Career-Retrospektive der Fotografin in Europa. In groß angelegten Zyklen stellt sie ein universelles Gedächtnis und eine archetypische Erinnerung vor, die eine Reflexion über das menschliche Dasein ermöglicht.

Rinko Kawauchi findet weltweite Beachtung für die nuancierte Farbgebung und die schlafwandlerische Meisterschaft ihrer Komposition. Zudem gelingt es ihr durch Achtsamkeit auf kleine Gesten und zufällige Details ihre alltägliche Umgebung immer wieder aufs Neue zu verzaubern. Sie fängt mit ihrer Kamera elementare sowie beiläufige Momente ein, und das mit derselben konzentrierten Hingabe. Kawauchi erforscht das Besondere im Alltäglichen, dies führt sie schließlich zu den fundamentalen Kreisläufen des Lebens und der scheinbar unabsichtlichen Ordnung der Natur in formalen Strukturen. Die außergewöhnliche Sensibilität ihres Blickes auf die Welt, die uns umgibt, verleiht ihren Fotografien eine einzigartige Anziehungskraft.


Die Ausstellung ist noch bis 5. Juli 2015 im KUNSTHAUS Wien zu sehen!


Der cyberlab-Tipp ist das Rahmenprogramm

Mittwoch 15. April 2015, 19 Uhr
Japanische Fotobücher
Themenabend mit Andreas H. Bitesnich

Mittwoch 6. Mai 2015, 19 Uhr
Kuratorenführung mit Verena Kaspar-Eisert

Mittwoch 20. Mai 2015, 19 Uhr
Josef Haslinger - Lesung und Gespräch
Der Autor liest einen neuen Text, inspiriert von den Fotografien Rinko Kawauchis.

Mittwoch 27. Mai 2015, 19 Uhr
Positionen japanischer Fotografie
Vortrag mit Christine Frisinghelli

Wie man Fahndungsfotos fotografiert

Jetzt heißt´s aufpassen! Schon bei der ersten TV-Sendung "Aktenzeichen XY.. ungelöst" erklärt Eduard Zimmermann, wie man die Fahndungsfotos vom Bildschirm abfotografiert... Die Jüngeren unter uns können bei wikipedia über diese (Kult)Sendung nachlesen.

aktenzeichen xy ungelöst eduard zimmermann

Look, listen and learn!


Lassen Sie sich nicht täuschen!


QUALITÄT

Inkjetdruck ist nicht gleich Inkjetdruck!

Wir verwenden keine NoName-Produkte bei Papieren, Tinten und Geräten. Für Ihre Ausdrucke sind uns nur hochwertige Qualitätspapiere und Originaltinten von renommierten Herstellern gut genug. Auch bei unserem günstigeren 6c-Latexdruck steht die Qualität im Vordergrund - hier verwenden wir ebenfalls nur hochwertiges Leinen und bei den Tinten nur Markenprodukte.

Für jede Papiersorte wird hausintern ein eigenes Ausgabeprofil erstellt. Nur so können wir Ihnen beste Druckqualität und Haltbarkeit Ihrer Werke garantieren. Um unsere Leistungen optimal zu nutzen, benötigen wir Daten mit eingebettetem Farbprofil, in ausreichender Auflösung (für die meisten großformatigen Drucke sind 200 dpi ideal).

leinen_firnis leinenbilder fotogemälde cyberlab

Bei diesem Angebot profitieren Sie am meisten!
12c - Inkjetdruck mit Pigmenttinten auf feinstes Torino-Leinen

Unsere Canvas-Drucke erfüllen höchste Ansprüche, egal ob Sie eine Anwendung in Museen oder Galerien planen oder einfach perfekte Qualität für Ihre Wand im Büro oder daheim suchen. 12c-Pigmentdruck auf feinstes Torino aus 100% Baumwolle, zum Schutz mit Firnis lackiert und in Handarbeit auf Keilrahmen gespannt.

Der cyberlab-Tipp: Wir feiern 15 Jahre und Sie zahlen weniger für mehr! Wir schenken Ihnen bei jedem Leinenbild ab der Größe 40x40 cm ganze 15,- Euro! Einfach hier reinklicken und bestellen - so oft und so viel Sie wollen!


Das "Ewige Archiv" von Peter Putz on tour...

peter putz paris das ewige archiv les archives eternettes
http://www.ewigesarchiv.at/

Bernhard Bruckner: S (ch) ichtwechsel

bruckner bernhard schichtwechsel salon peter maritzbernhard bruckner sichtwechselfotograf bernhard bruckner schichtwechsel peter maritz

www.bernhardbruckner.com


Eulen nach Athen tragen?

Das wird vielleicht nicht notwendig sein. Aber diese Bilder von den schönen, klugen Tieren sind beeindruckend...

brad wilson
Owls have fascinated us for the millennium. They frequently appear in our stories and myths back in the ancient Greek and Egyptian times. Many different cultures across various regions of the world have bestowed symbolic meaning upon owls, seeing them as keepers of wisdom, protectors of the dead, and guardians of the underworld.

Genießen Sie weitere Fotos von Brad Wilson... bradwilson.com
(Gefunden auf boredpanda.com)

Nancy Horowitz zeigt die MUSIC STARS

nancy horowitz music stars west 46 fotoausstellung

Vernissage: 25. März 2015, 18:30 Uhr

im WEST 46 – Raum für Fotoprojekte, Westbahnstraße 46, 1070 Wien.

Eröffnung: Christoph Wagner-Trenkwitz

Nancy Horowitz aus Montevideo ist Musikerin in Wien. Sie hat Architektur und Musik studiert, aber Musik zu hören und selbst zu spielen war schon immer der wichtigste Teil ihres Lebens. Die Leidenschaft zur Fotografie kam dann vor vielen Jahren ergänzend dazu.

Als klassische Bratschistin ist sie heute tätig für die Wiener Kammerphilharmonie, das Radio Symphonie Orchester Wien, die Wiener Volksoper und das Tonkünstler Orchester. Fotografisch beobachtet sie seit 12 Jahren die Welt der Musik aus der Perspektive des Insiders. Jedes ihrer Portraits von Musikern und Bühnenkünstlern erzählt uns eine eigene Geschichte. Ihre MUSIC STARS sind aber nicht nur die „Stars“, die es auf die internationalen Bühnen geschafft haben, sondern auch die Straßenmusiker in aller Welt, die sie mit Begeisterung in Szene setzt.

Die Portraits in der Ausstellung zeigen uns natürlich auch bekannte Persönlichkeiten wie Hans Graf, Cornelius Meister, Erwin Steinhauer, das Hugo Wolf Quartett, das Belcea Quartett, Ramon Vargas, Elizabeth Kulmann, Harriet Krijgh, Janina Beachle, das Tonkünstler Orchester, Carlos Kalmar, Vladimir & Dimitri Ashkenazy – sie alle sind ihre „MUSIC STARS“.

Veröffentlichungen bei Sony, Extraplatte, capriccio, Edition Phönix, VSM Musical Treasures, Gramola, ORF, Classics live, z+p, Classic Concert Records, Challenge Classics, ACT, Intuition, Diario El Clarin( Buenos Aires), IQ, The Strad, Wein & Co. u.a.

Seit 2012 bei der Fotoagentur ASAblanca.com

Ausstellungsdauer: 26. März - 2. April 2015 (täglich 16-19 Uhr und nach Vereinbarung)

Bring your pyjama or take off your clothes!: A performative surprise

salvatore viviano_01 21 er haus i never liked being alone in bed
Im Rahmen seiner Ausstellung I never liked being in bed alone bittet Salvatore Viviano zu einem Shooting in den 21er Raum: Bring your pyjama or take off your clothes!

Fotografin: Elsa Okazaki

Mi., 25. März 2015, 19:00 - 21:00 Uhr , Dauer: 120 min

Treffpunkt: 21er Haus, Schweizergarten, Arsenalstraße 1, 1030 Wien, Kassa

Über den Künstler: Salvatore Viviano wurde 1980 in Palermo geboren, er lebt und arbeitet seit 2008 in Wien. Performances und Ausstellungen von Viviano waren unter anderem schon bei Ve.Sch (Wien 2009), Pro Choice (Wien 2010), L’Ocean Licker (Wien 2011), 68 m2 (Kopenhagen 2011), Global Talks (Stockholm 2012), Glockengasse 9 (Wien 2012), im 21er Haus (2013), in der Albertina (2013), bei Limbo (Kopenhagen, 2014) und Mauve (Wien 2014) zu sehen. Seit Mai 2014 betreibt Viviano am Wiener Getreidemarkt die One Work Gallery.

HIER geht´s zur Anmeldung!

Test.Test.Liegen

grüne_test
grüne galerie
Liebe Kolleg_innen, Freund_innen und Kunstinteressierte,

wir laden anlässlich der Ausstellung Test.Test.Liegen am Freitag, dem 20.3. um 15h zu einem Rundgang ein, um jene Orte zu besuchen, an denen die fotografischen Inszenierungen stattgefunden haben. Das gemeinsame Gehen bietet die Möglichkeit zu schauen, zu hören und sich über die Nutzung öffentlicher Freiräume zu unterhalten.

Freitag, 20.3., 18h | Grüne Galerie 7
1070 Wien, Hermanngasse 25

Happy Birthday, Spanische Hofreitschule

edition lammerhuber die lipizzaner der spanischen hofreitschule

Ein hochkarätiges Team hat sich zusammengefunden, um die Spanische Hofreitschule und das Bundesgestüt Piber im Jubiläumsjahr in einem aufwendig gestalteten Prachtband zu ehren:
Elisabeth Gürtler, Direktorin der Spanischen Hofreitschule, präsentiert in diesem Buch die Exzellenz und Einzigartigkeit dieser traditionsreichen Institution, der international renommierte Fotograf René van Bakel hat die Lipizzaner über viele Jahre von ihrer Geburt an über das harte Training bis zu den glanzvollen Vorstellungen begleitet, der Sportjournalist und Pferdekenner Arnim Basche vermittelt in reflektierenden Texten höchst qualifiziert Wissen und Emotion, und der vielfach ausgezeichnete Verlag Edition Lammerhuber – 2014 wurde er zum Publisher of the Year gekürt – verleiht dem Thema und dem Anlass entsprechend dem Buch das gebührend prächtige Design.

Edition Lammerhuber

Geschenk-Tipp für die Pferdeliebhaber: Extravagantes und individualisiertes Styling: Das Buch kommt mit Widmung für Sie oder den Beschenkten der Autoren! Lesen Sie auf der Seite von pferderevue.at weiter.

Nur die Harten kommen in den Garten! Ireland @ Lia Wolf

lia wolf galerie im ersten cabinett

gerald zugmann lia wolf
Ausstellung Fotografie: Gerald Zugmann: Glenkeen Ireland


ulrike crespo lia wolf ausstellung fotogarfie ireland
Ausstellung Fotografie: Ulrike Crespo: Cold Landscape Ireland


w. michael satke ndie garden art box wild gardening

LIA WOLF auf facebook





Margherita Spiluttini » Archiv der Räume

Margherita Spiluttini  architekturfotografie
Zwei gläserne Flügelbauten am Girtannersberg, Helvetia Patria, St. Gallen, 2003, Architekten Herzog & de Meuron © Margherita Spiluttini, Courtesy: Künstlerin und Christine König Galerie, Wien

Die Ausstellung ist noch bis 31. Mai 2015 zu sehen
Landesgalerie Linz | Museumstraße 14 | 4010 Linz

Margherita Spiluttini (*1947) zählt zu den renommiertesten Architekturfotografinnen Europas mit fester Verankerung im Kunstkontext. In der Verzahnung auftragsgebundener wie freier Arbeiten entwickelte Margherita Spiluttini seit den frühen 1980er Jahren ein eigenständiges Werk, das von einer klaren, präzisen, unprätentiösen Bildsprache und einer stets inhaltlich wie medienspezifisch reflektierten Herangehensweise an architektonische und landschaftliche Motive geprägt ist. Die Künstlerin zeigt Gebautes nicht in spektakulären Ansichten oder werbewirksam isoliert, sondern stets im Kontext der alltäglichen Umgebung.

Visions Of Dance: Wolfgang Kellner

visions of dance wolfgang kellner fotografie


Wolfgang Kellner präsentiert die Ergebnisse verschiedener internationaler Studioprojekte mit Tänzerinnen, an denen er in den letzten Jahren teilgenommen hat. Wichtige Stationen für seine - bis auf wenige Ausnahmen - in Schwarz-Weiß gehaltenen Fotografien von Tanz, Rhythmus und Bewegung waren New York, Verona und Wien.
Die Motive reichen von „klassischer“ Ballettfotografie, erotischen Bewegungsstudien mit nackten Modellen, Free Dance, bis hin zu futuristisch anmutendem Modern Dance.
Im Dezember 2014 bot sich für Wolfgang Kellner die einmalige Gelegenheit, in den Räumlichkeiten der Tanzschule Svabek ein Fotoshooting mit dem „Moving Model“ Viktoria aus New York zu veranstalten. Auch davon werden ausgewählte Beispiele zu sehen sein.
Wolfgang Kellner fotografiert seit über vier Jahrzehnten, hauptsächlich in Schwarzweiß und ist in nahezu allen Ländern rund um den Erdball mit der der Kamera unterwegs. Neben Street Photography ist der Tanz in allen Facetten sein Hauptthema. In den letzten Jahren suchte er sich seine Reiseziele sogar bewusst nach Tanzstilen aus. Derzeit konzentriert er sich auf die Ballettfotografie.
Verschiedene Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Mehrere Einzel- und Gruppenausstellungen in Österreich, Italien, Belgien, Slowakei, Kroatien und Sudan. Mitglied bei ::kunst-projekte::.

Ausstellung im März und April 2015 zu den Öffnungszeiten der Tanzschule

“die laue Luft umfängt den Geist und macht ihn frei und heiter.”

clemens fabry fotografien zebra labor wien
Fotografien von Clemens Fabry

Mittwoch, 18. März ab 19 Uhr

“die laue Luft umfängt den Geist und macht ihn frei und heiter.”

ZEBRA Photomanufaktur Zentrum für Klassische und Moderne Fotografie
Burggasse 46 1070 Wien www.zebralabor.at

Ausstellung: 19. März – 17. April 2015
Di bis Do 9:00 – 12:30 und 13:30 – 17:30, Fr 9:00 -14:30



P für Protest

p for protest Agnes Prammer, Arnold Pöschl, Hans Hochstöger, Lukas Beck, Bora Akcay.<br />

http://maybe.at/wak/newsletter.html

VERNISSAGE 19.03.2015 19:00 - 22:00

Die Ausstellung beinhaltet Werke von
Agnes Prammer, Arnold Pöschl, Hans Hochstöger, Lukas Beck, Bora Akcay.

Agnes Prammer stellt Fotos aus den Künstlerbüchern "die sonne ter mond" und "waiting with an axe for the unknown" aus. Hans Hochstöger und Arnold Pöschl fotografierten Teilnehmer der 2013 ausgebrochenen Gezi Demos in Istanbul. Lukas Beck's Beitrag zur Protestausstellung sind Lichtbilder über den Anti Waldheim Protest in den 80ern.


NATUR- UND LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE

natur- und landschaftsfotogrfaie anselm f. wunderer

Ich würde mich sehr über Ihren Besuch bei der Präsentation meines neuen Buches
NATUR- UND LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE freuen.
Donnerstag, 26. März, 19 Uhr
Alpenvereinshaus 1010 Wien Rotentrum Straße 14
Zum Thema passend und mit vielen Bildbeispielen aus dem Buch, gibt es einen interessanten Vortrag.

Herzlichst
Anselm F. Wunderer
anselm wunderer creativ foto

Aus für Selfie-Sticks

Warum geht der Mensch ins Museum? Doch nur um sich selbst zu fotografieren, oder? "Reisen am Stock" nennt das die sueddeutsche.de in diesem Artikel so treffend. Aber vielerorts ist das nicht mehr erlaubt!

selfiesticks_out sueddeutsche pinakothek selfie sticks verboten

In den Uffizien in Florenz sind sie längst verboten, im Metropolitan Museum am New Yorker Central Park sowieso. Nun verbannen auch immer mehr Münchner Museen den Selfie-Stick aus ihren Ausstellungsräumen. In der Nähe wertvoller Kunstgegenstände, so die Argumentation, hätten diese Aluminiumstangen, auf die man das Smartphone beim Fotografieren klemmt, nichts zu suchen. "Es ist ganz selbstverständlich, dass spitze Gegenstände jedweder Art in Gemäldemuseen verboten sind", sagt etwa Tine Nehler, Sprecherin der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Regenschirme und Gehstöcke sind in den Pinakotheken ohnehin bereits untersagt - nun müssen auch die Selfie-Sticks draußen bleiben.

Hier lesen Sie den kompletten Artikel...

Workshops & Fototouren von Arnold Schaffer

arnold schaffer workshops und fototouren fotografie

Sie möchten Ihre Fähigkeiten in der Natur-und Landschaftsfotografie ausbauen? Sie sind dazu gerne bereit einen oder auch mehrere Tage in freier Natur zu verbringen? Sie ziehen praxisbezogene Übungen staubtrockener Vortragsweise vor? Dann könnte dieses Angebot genau das richtige für Sie sein!
Die beste Möglichkeit seine fotografischen Fähigkeiten zu erweitern, führt natürlich über die Praxis. Bei meinen Naturfotografie Workshops und Fototouren, lernen Sie in der Kleingruppe von nur max. 4-6 Teilnehmern einige der schönsten Landschaftsgebiete Österreichs kennen. Bei praktischen Übungen und durch theoretische Inputs, können Sie sich viele wichtige Kenntnisse über die Natur-und Landschaftsfotografie aneignen.

Alle Infos gibt´s hier auf http://www.arnoldschaffer.at/

Hannah Schwanzer - durch die Augen der Kamera

venice hannah schwanzer fotografiedurch die augen der kamera venedig hannah schwanzer vernissage hannah schwanzer durch die augen der kamera cafe goldegg

Hannah Schwanzer


Why photobooks are booming in a digital age

Eigentlich ein Paradoxon: In unserer digitalen Welt boomen die Fotobücher. Liz Jobey von der Financial Times/VISUAL ARTS versucht eine Erklärung...

donlon books photobooks
Photobooks at Donlon Books in Hackney, east London, including Lorenzo Vitturi’s ‘Dalston Anatomy’

The current boom has had a few obvious drivers. Martin Parr and Gerry Badger’s The Photobook: A History, initially published in 2004 and now into its third volume, is usually credited with extending the interest in photobooks outside a relatively small circle of enthusiasts. Hier lesen Sie weiter...



ARNOLD ODERMATT im Atelier Jungwirth


arnold odermatt atleier jungwirth graz
atelier jungwirth graz arnold odermatt fotografie

Die 21. Ausstellung im Atelier Jungwirth zeigt eine Facette von Fotografie, die Seltenheitswert und zugleich historische Bedeutung hat. Der Schweizer Polizist Arnold Odermatt fotografierte vier Jahrzehnte lang Unfallorte und –fahrzeuge sowie seine Kollegen bei der Arbeit. Sein Sohn Urs entdeckte das Werk des Vaters und sorgte dafür, dass es mittlerweile weltweit ausgestellt wird, so auf der Biennale in Venedig, in Berlin, Paris und New York.

Im Atelier Jungwirth sind vor allem Aufnahmen aus Odermatts weltberühmter Serie „Karambolagen“ zu sehen. Prädikat: Außergewöhnlich.

Atelier Jungwirth, ab 10. März bis 7. Juni 2015

GEZIEFER!!!

Alexandra Uccusic – GEZIEFER

geziefer_cover


GEZIEFER, der neue Zyklus von Alexandra Uccusic, lockt in mythologisch-fantastische Welten. Eine Armada krabbelnder Wesen bevölkert submarine Settings ebenso wie ferne Planetensysteme. Ornamentik prägt die Tiere in ihrer Bewegung durch Environments, die lebendigen Bühnenbildern gleichen. Mit ihrer imaginären Naturgeschichte des GEZIEFERs entlarvt Alexandra Uccusic vorurteilsbeladene Denkmuster im Verhältnis Mensch-Tier. Grafische Blätter und Malerei ergänzen einander zu Serien von Einzelstudien und Tableaus des GEZIEFERs in den Parallelwelten seiner Habitate.


Lomography Embassy Vienna
1040 Wien, Kettenbrückengasse 20

Eröffnung: Dienstag, 3. März 2015, 19.30 Uhr
Zur Ausstellung spricht: Rudolf Berger, Experte für Oper und Kultur

Ausstellung: 4. bis 14. März 2015
Finissage: Samstag, 14. März 2015, 15.00 bis 18.00 Uhr

www.alexandra-uccusic.at

Auf Vimeo: https://vimeo.com/120288234

www.lomographyembassyvienna.com



SAY CHEESE - ART OF DINING

Das Londoner Pop-up Restaurant »The Art of Dining« kommt im Rahmen des Kasseler Fotobuchfestivals (4. – 7. Juni 2015) in das Kulturhaus Dock 4 nach Kassel und lädt zu einem künstlerisch-köstlichen Diner der Extraklasse. Set-Designerin Alice Hodge wird die Halle des Dock 4 in ein prächtiges Martin-Parr-Universum verwandeln – kitschig, humorvoll, ironisch, eben typically British! Klingt irgendwie nach gut investierten € 48,-. Wer hat Lust mit uns einen Bus nach Kassel zu mieten? Mehr Infos


Bildschirmfoto 2015-02-27 um 17.20.34

INSTAGRAM gegen das Vergessen

Schriften: Städte verlieren Identität

Schilder und Schriften im öffentlichen Raum werden zum Einheitsbrei und führen zum Identitätsverlust von Städten. Auf Instagram hält Achim Gauger das Verschwinden von Geschäftsschildern in Wien fest. Jetzt ist in Wien das globale Problem erstmals in einer Ausstellung zu sehen.

Lesen Sie mehr auf orf.at zur aktuelle Ausstellung im WEST 46

Alle Infos zur Ausstellung auf www.west46.at



SFDW Einladung 2 Seite 1 14x14 150 dpi

NGS sucht FOTOGRAF DES JAHRES 2015


Bildschirmfoto 2015-02-26 um 15.54.18

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und OLYMPUS starten den Wettbewerb

Fotograf des Jahres 2015
Wildes Deutschland


Ösis sind auch willkommen:

Das Abenteuer liegt oft direkt vor unserer Haustür. Aus diesem Grund startet der diesjährige NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotowettbewerb mit dem Motto "Wildes Deutschland". Gemeinsam mit dem Partner OLYMPUS schreibt das Magazin erneut den Wettbewerb für den "Fotografen des Jahres" aus, um die besten Fotos des Jahres 2015 zu finden und zu küren.

Vom 27. Februar bis zum 10. Juli 2015 können die Teilnehmer ihre Fotos einreichen, die ihre persönliche Sicht auf ein wildes Deutschland zeigen; neben Motiven aus der Natur können das auch Bilder sein, die Menschen in einer ausgelassenen, ungewöhnlichen Situation zeigen, ob im Fußballstadion, auf dem Volksfest oder bei einer sonstigen Freizeitbeschäftigung. Die Fotos können auf www.nationalgeographic.de/fotowettbewerb hochgeladen werden.

ALLES IM GRÜNEN BEREICH!


_DSC2521


Fotografien der PreisträgerInnen des Wettbewerbs „Fotografie für Alle!“

Elif Lisa Hakcobani (NÖ) – Verbindung Mensch Natur, Erfassung der Dinge im Kern
Wolfgang Laube (Wien) – fotografische Reiseerinnerungen, Faszination Natur
Rainer Mikulits (Wien) – grafische und abstrakte Aspekte der Fotografie, geometrische und
farbliche Strukturen


VERNISSAGE: MONTAG, 16. MÄRZ 2015, 18 Uhr
Begrüßung: Landtagsabgeordneter und Gemeinderat Siegi Lindenmayr
Eröffnung: Robert Johne, selbständiger Berufsfotograf, Lehrgangsleiter Fotografie an der VHS

Die Kunst VHS, Lazarettgasse 27, 1090 Wien

Ausstellungsdauer: 17. 3.–24. 4.2015

www.vhs.at/kvh

Keith Kovach: Neo-Biedermeier Photography

"COME AND SEE WHAT VIENNA HAS DONE TO ME"

Das und was Neo-Biedermeier Photography kann, zeigt uns Keith Kovach am 24. und 25. Februar im Raum D / quartier 21 / MQ Vienna. Mr. Keith Kovach, Associate Professor of Art an der School of Visual Arts & Design der University of Central Florida, hat Wien im Winter 2015 als Artist-in-Residence fotografisch festgehalten.



Bildschirmfoto 2015-02-19 um 18.14.40

20% der WORLD PRESS PHOTO Einsendungen disqualifiziert!

Lars Boering, der neue "World Press Photo"-Managing Director hat versprochen die WPP-Organisation neu zu positionieren. Ein Think Tank zur Reportage- und Pressefotografie wäre nach seinem Geschmack. Nun lässt Boering in einem TIME-Artikel mit dem Sager aufhorchen: "Rund 20% der Einsendungen zum WPP müssen abgelehnt werden, weil die Bilder gar zu arg nachbearbeitet wurden.

Was denn so an Nachbearbeitung für ein Bilddokument unseres Zeitgeschehens zulässig sein soll und was die Aussage des Bildes zu sehr verändert wird wohl eines der ersten wichtigen Themen des Think Tanks sein.

Spannendes Geschichte zum Nachlesen auf der TIME-Website.

Warum mit Film fotografieren? Hier gibt´s Antworten...

Wir wußten es ja schon immer: Fotografieren mit Film macht Spaß und Freude. Hier ist das Beweisfoto mit Clemens Fantur, aufgenommen am 12.2. im cyberlab... (link auf facebook)

clemens fantur_


Aber auch ILFORD wollte es wissen und startete eine Umfrage, warum (noch) mit Film gearbeitet wird. Hier finden Sie die Antworten....

filme_ilford
When asked why they choose to shoot film, photographers told Ilford that they “wanted to slow down.” The limitations of film, they said, forced them to think carefully about their craft as opposed to digital where “you just shoot.” Photographers also told Ilford they thought of film as “retro” and fun.
Weiterlesen auf pdnpulse.online.com

Freitag, der 13.: Wer hat Angst vor schwarzen Katzen?

Es ist Freitag, der Dreizehnte! Wikipedia warnt vor dem Volksglauben. Zeit online.de erklärt das Phänomen wissenschaftlich. Und cyberlab warnt vor schwarzen Katzen, namentlich vor Pepper, der viel-fotografierten Schönheit ;-) Der steirische Fotograf Rudi Ferder präsentiert immer wieder seine Katzenfotos (und seine Hühnerbilder, aber das ist eine andere Geschichte), und wir läuten das Wochenende mit einem Portrait ein....
Beware of the black cat ;-)

rudi_ferder_pepper fotograf
Rudi Ferder - dasfoto - derferder



Dennis Iwaskiewicz I HUMAN LANDSCAPES


dennis west46 cccDennis Iwaskiewicz I HUMAN LANDSCAPES<br />Dennis Iwaskiewicz I HUMAN LANDSCAPES<br />

Dennis Iwaskiewicz I HUMAN LANDSCAPES

Auflage: 50 Stk. (handgefertigt und nummeriert)
70 Seiten, Unikate durch zufällige Bildreihung
Fotografie: Dennis Iwaskiewicz Design: Jakob Brix
#1-10: inkl. 18x24cm FineArt Print, #11-50: 29€
http://goo.gl/dtciHx

Dennis Iwaskiewicz präsentiert sein erstes Fotobuch „Human Landscapes“ im Selbstverlag. Entstanden sind 50 handgefertigte und nummerierte Unikate welche sich durch ihre zufällige Bildreihenfolge unterscheiden. Dadurch ergeben sich unendlich viele Bildkombinationen, durch die jedes einzelne in seiner Unmittelbarkeit verstärkt wird.
www.iwaskiewicz.com

Sebastian Toth I BECAUSE IT STILL SEEMED LIKE A (GOOD) IDEA

Fortsetzung des letztjährigen Buchprojektes "Because It Seemed Like A (Good) Idea".

Sebastian Toth führt sein bereits letztes Jahr als selbst verlegtes Buch erschienen Projekt „Because It Seemed Like A (Good) Idea“ fort, und setzt diesmal Farbfotografien in Kontext. Kombinationen von willkürlich entstandenen Bildern sollen Verbindungen zwischen banalen Motiven aufzeigen und zum weiteren kombinieren anregen.
www.sebastiantoth.com


Vernissage: 12.02.2015 19h
Ausstellungsdauer: 13.02.15 - 20.02.15

WEST 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

facebook-Event

AUSSTELLUNGSERÖFFUNG UND KOSTÜMFEST: Klaus Pichler

Sehr geehrte Damen und Herren,
Klaus Pichler und die Anzenberger Gallery erlauben sich, Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung JUST THE TWO OF US am Donnerstag, 12. Februar 2015 um 19.00 Uhr einzuladen.

klaus pichler just the two of us galerie anzenberger

JUST THE TWO OF US
Fotografien von Klaus Pichler

AUSSTELLUNGSERÖFFUNG UND KOSTÜMFEST

Zur Vernissage werden einige der ProtagonistInnen von 'Just the two of us' in ihren Kostümen kommen. Trauen auch Sie sich und kommen Sie verkleidet! Machen wir die Vernissage gemeinsam zu einem großen Kostümfest!

Anzenberger Gallery, Absberggasse 27, 1100 Wien
(U1 Reumannplatz, Strassenbahn 6 Absberggasse, Innenhof ehemalige Ankerbrotfabrik)

www.anzenbergergallery.com

Einmal jemand anderer sein, wer träumt nicht davon? Eine Möglichkeit, sich ein Alter Ego zu schaffen, ist die Verkleidung – eine zweite Haut, der man sein Verhalten anpassen kann und in der man von außen mit anderen Augen wahrgenommen wird. Egal aus welchem Antrieb heraus sich jemand eine Verkleidung zulegt, ob als Brauchtumspflege, aus Fantum, ob als Requisite für ein Spiel oder als völlige Neuerschaffung der eigenen Identität, ein Grundprinzip bleibt: die 'Zivilperson' tritt hinter die Maske zurück und wird zu jemand anderem. Für seine Fotoserie hat sich Klaus Pichler auf die Suche nach verschiedensten Traditionen gemacht, in denen die Verkleidung eine Rolle spielt, und die Menschen, die diese Traditionen leben, in ihren eigenen vier Wänden porträtiert. Egal ob Cosplayer, Furry, Live- Rollenspieler, Star Wars- Fan, Krampus oder Ritter, 'Just the two of us' beschäftigt sich mit beidem: mit der Verkleidung und dem Menschen darunter.

Im zweiten Raum der Galerie werden Werke aus Klaus Pichlers Serien SKELETONS IN THE CLOSET, ONE THIRD und DUST gezeigt.

Gefangen im Spiegelbild

Herzliche Einladung zur Vernissage am Donnerstag, 12. Februar um 19 Uhr

thomasrucker_ gefangen im spiegelbild

Der Künstler Thomas Rucker beschäftigt sich in der Kunst mit dem Licht und den Indikatoren des Lichtes, wie Reflexionen und Spiegelungen. In der Schau „Gefangen im Spiegelbild“ präsentiert er Spiegelungen als Fotoarbeiten, die in Italien, in der Türkei und in Österreich entstanden. Die Aufnahmen im urbanen Raum lassen die Wirklichkeit, so wie wir sie kennen, anders erscheinen. Spiegelungen von Auslagenscheiben und Autofenstern bilden Überschneidungen, verschiedene Ebenen schmelzen ineinander und es entstehen neue Räume und Wirklichkeiten.

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung wird das 18 minütige Kunstvideo „ _ ich liebe _ich“ aufgeführt, ein Film über den Narziss in Istanbul und Wien. Die voyeuristische Suche in den Schaufenstern nach den schönen Menschen der Großstadt lässt einen kühlen Beigeschmack zurück.

ZEBRA Photomanufaktur Zentrum für Klassische und Moderne Fotografie
Burggasse 46 1070 Wien www.zebralabor.at

Ausstellung: 13.2. – 13.3. 2015
Di bis Do 9:00 – 12:30 und 13:30 – 17:30, Fr 9:00 -14:30

Am 1.3. gibt es den ersten Rayogramm-workshop im ZEBRA, 11 bis 15 Uhr. Bitte um Anmeldung per mail an zebralabor@chello.at Genaue Auskünfte erhalten Sie auch ebendort. Nur soviel: Bringen Sie kleine Dinge mit, die Sie mögen…


Fotobücher sind eine moderne Erfindung. Oder doch nicht?

Dachten Sie auch, dass Fotobücher eine ganz neue Erfindung sind? Falsch! Hier ist ein Artikel im telegraph.co.uk, der beweist, dass das erste Fotobuch bereits um 1843 produziert wurde...

anna atkins cyanogram
ANNA ATKINS (1799-1871)
Photographs of British Algæ. Cyanotype Impressions.,

The photobook today
Digital technology has allowed anyone to become a published photographer, yet the market for seminal titles continues to flourish. So what has happened to the photobook?

Weiterlesen und schmökern und ...

Auch im Schnee bringt cyberlab Ihre Fotos groß raus...

Yes, we´re open!
snowman
@ Karin Heitmann


Finissage. Ulrich Seidl signiert. OstLicht serviert.

FINISSAGE
ULRICH SEIDL. STILLS 1998 – 2014

am Montag, 09. Februar 2015, 19 – 22 h

Seidl signiert,
OstLicht serviert.

ulrich seidl_im keller fotoausstellung ostlicht wien

OstLicht. Galerie für Fotografie
Absberggasse 27, 1100 Wien

Ich liebe es, hautnahe Bilder zu machen. Menschen in ihrer Physis ungeschminkt zu zeigen. Gerade darin, in dem Ungeschönten, liegt für mich so etwas wie Schönheit.“ Ulrich Seidl



AUS LAND: Fotos von Lachland LOX Blair

lachlain blair fotoausstellung melk aus land
aus land lachlan lox blair melk

http://www.loxpix.com/



Das Foto mit der Maus...

Wenn man´s sich überlegt, klingt es ja sehr logisch: Wozu noch mit einer Kamera fotografieren, wenn man eine Maus hat?

camera-mouse-1 taking pictures with a mouse
Take stills, videos and even record sound with this nifty Camera Mouse by office gadget wizards King Jim. No more fiddling around with your phone or remembering where you kept your cam. Now just pick up your mouse whenever you want to take a quick snap of something for a document at work. Hier gibt´s alle Infos zur Kamera-Maus!


„Spuren der Zeit“: Hannes Lengauer

michael lengauer

Ausgehend von der Beobachtung, dass auf Wänden „Spuren der Zeit“, der Vergänglichkeit, sichtbar sind oder wieder werden und Wände, egal ob Innen- oder Außenwände, ob Mauern, die als Schutz oder zur Ausgrenzung dienen, immer wieder auch als Medium benützt werden, politische- oder Liebesbotschaften zu transportieren, befinden sich diese in ständiger, gewollter oder ungewollter Veränderung.
Ephemere Flächen, die auch Künstler verwenden, um ihre Kreativität zu präsentieren.
Kinder „bekritzeln“, beschmieren oder zerkratzen, aus einer magischen Anziehungskraft heraus, Wände. Wieder einer Art des kreativen Ausdrucks.


einladung zur ausstellungseröffnung am 6. februar 2015
hannes lengauer „vestiges of the past“

fotografie und malerei

galerie AU
16., brunnengasse 76

eröffnung mit buffet 19.00 uhr
ausstellungsdauer bis 12. feb. 2015

Vollmond! Was geschah wirklich im Weltall...

Fast schon vergessen, fast schon zerstört: Die wichtigsten Fotos vom Mond aus den Jahren 1966 bis 1967 - einer politisch unruhigen Zeit mit den Protesten gegen den Vietnam-Krieg, den Schüssen aus J.F. Kennedy... - wären verloren gegangen, hätten nicht diese Techniker und Forscher das Material in eine ausrangierte MacDonalds (!) Filiale gebracht, und es hier ausgewertet. Sehen Sie den spannenden Film darüber...(Gefunden bei nowseethis.org)

nasa research center ames mountain view california moon
Housed in a disused McDonalds at the NASA Ames Research Center in Mountain View, California, a small team of retired scientists and engineers used their ingenuity and elbow grease to retrieve one of the most important sets of photographs ever made. Weiterlesen...

„Häuslbauer“: Eine Fotoreportage von Simon Van Hal

Eine Fotoreportage über Menschen ohne festen Wohnsitz von Simon Van Hal

Simon Van Hal: Acht Monate lang suchte ich wohnungslose Menschen auf, um sie und ihre Schlafstellen zu fotografieren. Ich nahm mir dafür viel Zeit, weil es mir nicht nur darum ging zu fotografieren, sondern das persönliche Kennenlernen dieser Menschen und ihrer Geschichten mir genauso wichtig war. Mit den entstandenen Fotos möchte ich der Obdachlosigkeit ein Gesicht geben und den Fokus der Öffentlichkeit ein wenig auf Menschen lenken, die aus verschiedensten Gründen gezwungen sind bei jedem Wetter im Freien zu schlafen. Dabei war es mir wichtig keine Schockbilder zu produzieren, sondern die ganz persönliche Seite dieser Menschen abzubilden und die zum Teil bewundernswerte Kreativität, mit der sie ihr Lebensumfeld gestalten, zu zeigen.

häuslbauer simon van hal gruft
Der Schlafplatz von Herrn S. und Frau M. befindet sich seit ca. einem Jahr im Stadtpark, wo sich die beiden auch kennen gelernt haben. Symbolisch haben sie im September 2014 dort geheiratet.

simon van hal die gruft häuslbauer fotoausstellung
Herr M. verlor vor ca. sechs Monaten seine Wohnung. Aus Sorge um seine alte Hündin kaufte er ein altes Auto, worin die beiden nun wohnen.


Termine: 1.2. - 8.2.2015 Brick5 Wien (tgl. 15:00 – 17:30) Fünfhausgasse 5, 1150 Wien

Die Ausstellungspräsentation ist am 7.2. ab 19 Uhr

8.2 - 30.3.2015 Hauptbahnhof Wien (Digiwall)
16.3 – 31.3.2015 Magdas Hotel - Wien
24.4.- 28.6.2015 Fotogalerie Gmünd - Kärnten


Event auf facebook

Gibt es meine perfekte Kamera?

Immer wieder taucht die Frage nach der "perfekten" Kamera auf. Der Praktikant von fotoMAGAZIN Ramón Stodte (14) schreibt, womit Kamerahersteller ihn begeistern könnten. Und was sagen SIE?

ramon stodte fotomagazin
© Ramon Stodte

Ich bin Praktikant des fotoMAGAZINs und habe die Aufgabe bekommen, meine für mich perfekte Kamera zu kreieren. Dafür muss ich erst einmal herausfinden, warum ich meine Handykamera (iPhone 5c) überhaupt ersetzen müsste. Warum? Lesen Sie, was er sagt...



Erinnern Sie sich an diese Bilder?

Vieler dieser Bilder sind in unserem "Fotobewußtsein" gespeichert und bekannt. Aber einige hier waren sogar uns unbekannt... :-) Das hier dargestellte Bild ist keine Aufnahme vom Morgenverkehr am Gürtel in Wien, sondern wurde in Schweden aufgenommen,als 1967 der Autoverkehr von "links" nach "rechts" geändert wurde. Håll till höger, Svensson!

old-historic-photos-281__605

Weitere historische Fotos, die ihr sehen müßt...

Leute heute - Portraitmarathon

leute heute fotoquartier

Fotografien von Andreas Svirak, Cornelia Chlad, Markus Hippmann, Natascha Kral, Thomas Steinbichler

Bereits zum dritten Mal fand im November 2014 der Österreichische Portraitmarathon statt. Die tollen Ergebnisse vom diesjährigen Portraitmarathon werden in der Fotoausstellung "LEUTE HEUTE" präsentiert.

Im Rahmen der Ausstellung wird auch das Ergebnis des off-festival vienna awards bekannt gegeben.

Unsere Jury bestehend aus Michael Weinwurm, Landesinnungsmeister der Berufsfotografen Wien, Mag. Eva Königseder, Dorotheum Fotografie, Gerhard Hinterleitner, Geschäftsleiter cyberlab, Roberto Muffoletto, Direktor VASA und VASA Europe und Dusan Kochol, Direktor sowie Gründer des off-festivals in Bratislava, hatte hier die Qual der Wahl!

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen!

Haus der Fotografie, Schlössl Kino, Margaretenstraße 127, 1050 Vienna


"Die Fotoindustrie hat keine Ideen", sagt Heino Hilbig

Hat photoscala.de Recht oder Heino Hilbig von Mayflower Concepts? Hören Sie seinem Vortrag auf der CES 2015 in Las Vegas zu...

mayflower concepts heino hilbig ces las vegas
Was den rasanten Einbruch bei den Kameraverkäufen angeht, gibt es vor allem zwei Erklärungs-Lager: das eine glaubt, das Smartphone mit seinem Kameramodul kannibalisiere die Kameraabsätze. Das andere Lager (dem auch wir zuneigen) begründet die starken Absatzeinbrücke der letzten Jahre mit einer Marktsättigung. Hier geht´s weiter...

cyberlab meldet: ALL ENGINES RUNNING

Der Stromausfall in 1070 Wien gestern hatte es in sich. Festplatten und Datenbanken crashten fröhlich vor sich hin. Danke an die "Helping Hands" von Günther Fröstl, Ernst Hintermayer, Emmanuel Kurz und unserem hauseigenem Technikgenie Florian Soos. Dank ihnen haben wir schlussendlich alle Server wieder zum Laufen gebracht.

Also: Online EXPRESS für die Fotos bis 30x45cm und wall.cyberlab.at für alle großformatigen Prints stehen wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Sollten Sie trotzdem ein Service finden, dass nicht tut was es soll bitten wir um einen Tipp unter:

01 522 400 455 oder helpdesk@cyberlab.at

Danke für Ihre Mithilfe!

Ihr cyberTeam

Alles ist besser mit Speck. Kameras auch?



bacon camera

Bacon just makes everything better and that includes your photos! This awesome Bacon Magic Disposable Camera adds Bacon phrases and graphics to all your photos.
HIER können Sie diese Kamera bestellen. Nichts für Vegetarier ;-)


31 Filmrollen tauchen nach 70 Jahren auf - er hat sie entwickelt

31 unentwickelte Filme tauchen nach 70 Jahren bei einer Auktion auf, und dieser Fotograf entwickelte und vergrößerte sie. Raten Sie einmal, wie sehr sein Herz geklopft hat, als er die Bilder sah...

undeveloped film levi bettweiser

Photographer Levi Bettweiser is the man behind the Rescued Film Project, an effort to find and rescue old and undeveloped rolls of film from the far corners of the world. He recently came across one of his biggest finds so far: 31 undeveloped rolls of film shot by a single soldier during World War II. Weiterlesen und die Bilder sehen...

Und noch ein Film, der zwar belichtet, aber niemals gezeigt wurde: Heute ist die Dokumentation über Alfred Hitchcocks (!) Film zu sehen. "Night will fall - Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen" am 26.1. im DasErste um 23:30 Uhr.


KONTRASTE: Stefan Sappert & Michael Liebert

micahel liebert west46 fotografiestefan sappert fotoausstellung west46 wien

Passt etwas zusammen, das auf den ersten Blick gegensätzlich erscheint?

Oder ist es vielleicht gerade dieser Kontrast, der unsere Neugier und unser Interesse daran weckt. Form, Farbe, Größe und Medium differenziert die Werke beider.

Stefan Sappert & Michael Liebert, beide international erfolgreiche Fotografen, die unterschiedlicher nicht sein können, präsentieren gerade deswegen gemeinsam Ihre Werke in der Galerie west46. Fotografie kann so vielseitig sein.

Vernissage: 27. Jänner 2015, 19 Uhr - FB EInladung

Galerie West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Dauer der Ausstellung: 28. Jänner - 6. Februar 2015, Mo. – Sa. von 16 - 19 Uhr



A wüds Leben. Mit Fotos von Nick Mangafas

nick mangafas a wüds lebn wohnen plus riga fotoausstellung wien

Das Projekt WohnenPlus RIGA bietet im 13.Bezirk in der Riedelgasse unbefristeten, leistbaren Wohnraum an. Ein Klima der Wertschätzung und respektvoller Umgang können für Betroffene ein erster Schritt in ein neues Leben sein.

Geschichten & Fotos von 5 BewohnerInnen.

„Ich war ein wilder Hund, wie ich noch gesoffen habe. Da hab ich schon in der Früh meinen ersten Rausch gehabt. Da ging ich dann nicht mehr arbeiten. Da hab ich eine Zeitlang auf der Straße gelebt.Dann bin ich umanander-gezogen, von einer Ortschaft zur anderen. Da hab ich einen Hund gefunden. Der Hund brachte mich weg vom Alkohol.“

Fotos: Nick Mangafas, Interviews: Robert Streibel

VHS Hietzing (13., Hofwiesengasse 48)

Eröffnung: 21. Jan / Mi 18:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 22. Jan–4. Mär 2015


nick mangafas fotograf
www.nickmangafas.at
https://www.flickr.com/photos/sevengoals/sets/
https://www.flickr.com/photos/124890642@N05/sets/


Wir sind 15

Dass es uns gibt, hat viel mit Ihnen zu tun. Danke!
Wir feiern gerne mit unseren Kunden und sagen #wirsind15.

cyberlab wir sind 15 angebote foto fine art prints lambda belichtung

Seit 15 Jahren gilt im cyberlab: MEHR KÖNNEN SIE FÜR IHRE PIXEL NICHT TUN!

In unserem Jubiläumsjahr haben wir 15 Aktionen für Sie vorbereitet. Jede gilt 15 Tage lang. Verpassen Sie keine Aktion und abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.

Unsere aktuelle Aktion:

-15% Rabatt auf online bestellte Fotoausarbeitungen größer als 40x40cm!

Die Details:

Bestellen Sie jetzt Ihre großformatigen Fotoausarbeitungen unter wall.cyberlab.at in der Rubrik "FINE ART FOTO Poster" und holen Sie sich unseren 15% Jubiläumsrabatt.. Die Aktion gilt bis 4.2.2015 für Lambda C-Prints auf echtes Fotopapier mit matter oder glänzender Oberfläche oder für 12c-Pigmentdrucke auf Fine Art Foto-Posterpapier pearl. Bestellbar sind alle gängigen Formate ab der Größe 40x40cm.

Nutzen Sie unsere Aktion so oft Sie wollen. Es gibt keine Mengenbeschränkung. Die Aktion ist nicht mit anderen Rabatten oder Angeboten kombinierbar und kann nicht in bar abgelöst werden.

Hier gehts zum Datenupload

P.S. Wo man´s erfährt: Melden Sie sich zum Newsletter an, liken Sie uns auf facebook und folgen Sie uns auf Twitter. Immer up to date!

Der Reinzeichner in den #Instagramfotos

Auf der steten Suche nach interessanten Blickwinkel auf die Fotografie haben wir diese Bilder (auf jetzt.sueddeutsche.de) gefunden. Und ziemlich darüber gelacht. Aber sehen Sie doch selbst:

Ein Künstler klaut Fotos auf Instagram und zeichnet seine Comic-Figuren hinein. Damit lässt er die Bilder neue Geschichten erzählen. Und die sind meistens ziemlich lustig. (...)

lucas levitan instagram cartoon

Nehmen wir mal dieses Foto: Typ sitzt auf Klippe, seine Beine baumeln in den Abgrund, er blickt auf die Wahnsinns-Landschaft zu seinen Füßen. Ein schönes Motiv, tolles Panorama, keine Frage. Aber doch auch ein bisschen langweilig. Instagram-Massenware, so ähnlich schon oft geknipst, gepostet, geliket. Es sagt, was die meisten Bilder in sozialen Netzwerken sagen: Leute, checkt’s aus, ich hab ein Superleben grade.

Lucas Levitan hat dem Bild eine neue Ebene gegeben. Er hat hinter den Menschen auf der Klippe einen Riesen gezeichnet, der sich der besseren Konzentration halber die Zunge in den Mundwinkel geklemmt hat und den Klippensitzer gleich in den Abgrund schnipsen wird. Jetzt erzählt das Bild plötzlich eine neue Geschichte.

Lassen Sie sich hier mit weiteren Cartoon-Instagrams zu einem Lächeln verführen...

Lucas Levitan auf #instagram folgen: http://instagram.com/lucaslevitan

Nicht nur Malerei in der Akademie der Bildenden Künste...

rundgang_2015 lisa rastl akademie der bildenden künste wien
© Elisa Bergmann, Johanna Meßner, Agnesa Vavrinova, untitled, Rundgang 2014
Foto: Lisa Rastl


Offene Ateliers aller Genres, Videoscreenings, Ausstellungen, Kreativitätsübungen, Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Gestaltung, Produktion, Auskunft über Freie Kunstvermittlung, Präsentationen, Essen und Trinken in der Bar, Performances, Diskussionen, Lesungen .... DAS alles ist der RUNDGANG 2015 vom 22. bis 25. Jänner 2015 in der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Schillerplatz 3.

VON DER LEUCHTENDEN LETHARGIE DER KODAK-STADT

Eine Fotobuch-Empfehlung für die Liebhaber der analogen Fotografie:

In leuchtenden Kodak-Farben wächst frisches Gras um das Sofa vor dem alten Haus, die trüben Lampen im Diner spiegeln sich in den Fenstern, die roten Kapuzenjacken der Kids malen Tupfen in das karge Geäst vor der Schule. "Memory City" steht nicht für das Gedenken an eine verarmende Stadt - ist aber ein bewegender Nachruf an Rochester im Bundestaat New York, wo Kodak 1892 seine wegweisende Pionierarbeit begann und 2012 Insolvenz anmelden musste.
Alex Webb und Rebecca Norris Webb dokumentierten zeitgleich mit der Einstellung der Rollfilmproduktion einen Ort, an dem ein Unternehmen Geschichte geschrieben hat, und erzählen vor Ort die alltäglichen Geschichten wie man sie nicht besser hätte einfangen können: auf ihren letzten Rollfilmen.

memory city kodak alex webb rebecca norris webb

Kann man hier bestellen: radiusbooks.org


IKONEN der Fotografie gesucht!

Fotoprofis aufgepasst: Es ist wieder soweit. Der APA-Objektivpreis sucht Eure Fotos! Achtung: Eine neue Kategorie gibt es auch - die klingt spannend.

Um die hohe Qualität der heimischen Pressefotografie sichtbar zu machen und als bedeutendes Genre der Nachrichtengestaltung zu würdigen, schreiben APA und Canon seit nunmehr zehn Jahren den österreichischen Preis für Pressefotografie "Objektiv" aus. Wir dürfen Sie auch dieses Jahr wieder einladen, sich mit Ihren besten, spannendsten oder originellsten Arbeiten in den sechs Kategorien des Objektiv zu bewerben.

Jubiläumskategorie Ikonen powered by APA-PictureDesk
Anlässlich des Jubiläums wird einmalig eine Zusatzkategorie ausgeschrieben, unter der Pressefotos der vergangenen 25 Jahre eingereicht werden können, die Ikonen-Status erreicht haben. Weitere Informationen zu inhaltlichen und formellen Kriterien entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen.

Bewerben Sie sich bis 1. April 2015 unter:
einreichungen.objektiv-fotopreis.at

apa objektivpreis 2015 ikonen der fotogarfie
http://www.objektiv-fotopreis.at/

Blick zurück auf 2014...

fubiz.net: Hier haben wir ein paar Rückblicke auf 2014 gefunden. Immer nur 20 Bilder für ein ganzes Jahr...

Im The Guardian entdeckten wir diese Fotos. So sah Getty Images das Jahr 2014. Und diese Fotos wählte Reuters aus ...

Der cyberlab-Tipp: Noch ist es nicht zu spät, Ihren ganz persönlichen Jahresrückblick zu machen. Am besten klappt das mit unseren hochwertigen EchtFotoPapier-Kalendern ;-) Viel Freude ein ganzes Jahr lang!
kalender 2015 cyberlab fotopapier a3 a4 format
HIER geht´s zur Kalender-Software!


Abbild der Wirklichkeit oder ein Fake?

Vertrauen Sie niemals einem Foto. Es könnte nur eine Projektion sein... Achtung, wenn Sie auf den Balkon gehen wollen ;-)

royal caribbean sea cruiser pictures
Cruise Ship company Royal Caribbean is hoping to enhance its passengers' cabin experience by installing digital 'virtual balcony' videowalls into suites without sea views on its Navigator of the Seas cruiser. So sieht das aus, hier nachzulesen im outputmagazine.com

Datenübertragung anno 1935

Wir verwenden heute lieber https://cyberlab.wetransfer.com/, um große Datenmengen zu transportieren....

first wirephoto associated press
The first AP Wirephoto with original caption affixed: The wreckage of a small plane lies in a wooded area near Morehousville, N.Y., on Dec. 31, 1934.

Exactly 80 years ago, on Jan. 1, 1935, the Associated Press sent its very first photograph over the organization’s brand new Wirephoto service: an aerial photo of a plane crash in upstate New York. The photo was delivered across the country to 47 newspapers in 25 states. (...) Photos up to that point were largely delivered by mail, train or airplane, taking up to 85 hours in transit. AP Wirephoto could transmit a photo in minutes. Weiterlesen auf time.com

DIE UNMMÖGLICHE DRITTE DIMENSION im Supersense

supersense workhop sofortbiod

-> SAMSTAG 17.01.2015 <-
DIE UNMMÖGLICHE DRITTE DIMENSION
Der Sofortbild 3D Workshop von Professor Sebastian Denz, Berlin

Schon lang bevor 3D von Hollywood als der grösste Kassenmagnet seit Erfindung des Erotikfilms entdeckt wurde, startete Professor Denz seine ersten Experimente und erste Exkursionen in die unendlichen Weiten der Dritten Dimension. Gekrönt wurden diese Studien mit wahrlich plastischen, international erfolgreichen Publikationen und atemberaubenden fotografischen Experimenten.

Wann: Samstag 17. 1. 2015, ab 11 Uhr - open end
Wo: Supersense, Praterstraße 70, 1020 Wien
Kosten: 50 EUR inkl. einem 8x10 Portrait und einem Paar Deiner persönlichen Impossible Stereo-Abenteuern

Bitte um Anmeldung bei Sarah (sarah@supersense.com)


Geht dieser Wunsch wohl in Erfüllung?

Bietet ein Magazin in Österreich so ein Stipendium an? Man wird es sich doch wohl wünschen dürfen...

stipendium stern_junge fotografie
Mit seinen Bildern setzt der stern Maßstäbe. Seit seiner Gründung im Jahr 1948 steht das Magazin für anspruchsvolle Fotografie. Regelmäßig zeigen die besten Fotografen der Welt ihre Bilder im stern. Zum Selbstverständnis und zur Tradition des stern gehört es, Talente zu entdecken, zu fördern und ihnen ein Forum für ihre Arbeiten zu bieten.

Das Programm »stern Junge Fotografie« bietet ambitionierten Newcomern die Chance, sich und ihre Karriere zu entwickeln. Alle Informationen zum Stipendium gibt es hier, Bewerbungen jedoch nur mehr bis 15.1.2015 möglich...

#OHNE GRENZEN 2015

#ohnegrenzen west46 wien fotoausstellung
Ausstellungsbild: Photo Copyright by Gopal Vijayaraghavan (Mount Kilimanjaro, Tanzania, Africa) - Creative Commons

Dem Veranstalter Instagramers Austria ist es gelungen, internationale Instagramer für das Projekt zu begeistern. Die Ausstellung zeigt 500 Fotos der Instagram-Community. Während der gesamten Veranstaltungsdauer können speziell zusammengestellte „Curated Packages“ der Kuratoren – solange der Vorrat reicht – erworben werden. Gegen eine freiwillige Spende kann jeder Besucher, seine Lieblingsfotos aus den 500 ausgestellten Werken mit nach Hause nehmen.

Der Gesamterlös wird an „Ärzte ohne Grenzen“ gespendet.

Das Opening am 08.01.2015 findet um 19:00 Uhr in Anwesenheit internationaler Instagramer und der Kuratoren.
Ort: West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien

Ein Projekt von Instagramers Austria in Zusammenarbeit mit dem Verein Creative City und cyberlab zur Unterstützung von „Ärzte ohne Grenzen“. Das Hashtag Projekt #ohneGrenzen2015 wird auch nach der Veranstaltung fortgesetzt.

Fotos der Community
Jeder Instagram-Nutzer konnte seine Bilder mit dem Hashtag #ohneGrenzen2015 für die Ausstellung einreichen. Der Fotowettbewerb lief bis 18.12.2014. Ausgewählt wurden die besten Fotos zum Thema vom Team der Instagramers Austria.

Statement Gregor Sideris (Instagramers Austria, Projektleiter #ohneGrenzen2015)
Es gab in Wien bereits einige erfolgreiche Instagram Fotoausstellungen. Wir wollten mit diesem Projekt nicht nur die Community der Instagram-Fans aus ganz Österreich ansprechen, sondern auch den sozialen Aspekt aufgreifen. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit, sind wir Menschen noch empfänglicher für derartige Aktionen. Unser Ziel ist, durch die Kreativität der Community, „Ärzte ohne Grenzen“ finanziell und medial zu unterstützen. Dabei hoffen wir auf viele Bild-Einreichungen unter #OhneGrenzen2015 und auf die Spendenbereitschaft der Ausstellungsbesucher.“

Was ist Instagram?
Instagram ist eine beliebte, kostenlose Foto-und Video-Sharing-App für mobile Geräte. Mit dieser erstellen Nutzer quadratische Fotos und Videos und verändern diese durch Filter. Aktuell nutzen monatlich etwa 200 Millionen Menschen Instagram weltweit.

Über Instagramers Austria
Die Foto-Community Igers Austria verbindet Instagram Fans österreichweit. Instagramers Austria unterstützt Instagramers in den Bundesländern, ein Netzwerk aufzubauen und Kontakte zu anderen Fotofans zu knüpfen. Das Kernteam besteht aus Gregor Sideris, Claudio Pribyl, Cornelia Dlabaja, Wolfgang Breyscha und Birgit Hajek.

Über Ärzte ohne Grenzen
Ärzte ohne Grenzen leistet in Ländern medizinische Nothilfe, in denen die Gesundheitsstrukturen zusammengebrochen sind oder Bevölkerungsgruppen unzureichend versorgt werden. Dabei fungiert die Organisation als Sprachrohr für Menschen in Not.

Die Öffnungszeiten der #ohneGrenzen2015 Ausstellung sind 09.01.–16.01.2015 von 16–19:00 Uhr.

Link zum facebook-Event

WIEN UNTERM MIKROSKOP

Ganz klein ist manchmal auch ganz groß...

volkskundemuseum wien_ wien unterm mikroskop

Was wurde alles entdeckt, als hunderte Menschen in allen 23 Bezirken Wiens 23 Tage lang im Juni 2014 die Welt um sich herum besonders genau betrachteten? Welche Bilder haben sie sich gemacht und in Sand gescharrt? Mikroskopie- und Sandbilder, die im Rahmen vom WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2014 entstanden sind werden bis 29. März 2015 im Volkskundemuseum ausgestellt.

Weitere Mikroskopier- und Sandkistenworkshops finden an folgenden Tagen statt:
Sa, 10.01.2015, 14:00 – 17:00
Sa, 21.02.2015, 14:00 – 17:00
Sa, 21.03.2015, 14:00 – 17:00

Volkskundemuseum, Gartenpalais Schönborn, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Facebook-Link zum Event - mit ständigen Updates

Vorsätze fürs neue Jahr!

Laut einer Umfrage im Oktober 2014 hören Fotografen diese Sätze ständig. Und mögen sie gar nicht. Also, ist der gute Vorsatz für 2015: What Not To Say To a Photographer ;-)

In collaboration with the Picame magazine, Italian graphic designer Luca Masini created a series entitled “What Not To Say To a Photographer”, a compilation of the fifteenth most annoying and irritating phrases that can reach the ear of a photographer. Quelle: fubiz.net


shot me for free what not to say to photographers can you make me thinner what not to say to photographers

Alle Plakate sind hier. Wählen Sie IHREN Lieblingsspruch...


Am 5. Jänner ist Vollmond: Holt eure Kameras raus!

Quelle: kurier.at

Der britische Fotograf Darren Almond setzt bei seinen Nachtaufnahmen auf die Strahlkraft des Mondes. Das Licht und die magische Anziehungskraft des Mondes beschäftigen den britischen Fotografen Darren Almond seit dem Jahr 2000. Seither ist er nachts in schlafenden Landschaften unterwegs, die er dann mit seiner Kamera festhält. Als Lichtquelle dient ihm dabei ausschließlich das Licht des Mondes, das er dann mit langen Belichtungszeiten einfängt und für sich arbeiten lässt.

darren almond vollmond kurier fotografie

Genießen Sie alle Vollmond-Bilder hier.

Mondnacht
Es war, als hätt der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst.
Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis die Wälder,
so sternklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff (1788-1857)