Die Ästhetik der Fassade - Fotografien von Kaja Stech

Auf einer Fotoreise durch Europa zeigt Kaja Stech Ausschnitte des öffentlichen Raumes und lädt den Betrachter dazu ein, eine überraschend neue Ästhetik bekannter Objekte selbst zu entdecken.

Schönheit ist keine stabile Größe, sie entzieht sich simplen Definitionen und ist nicht auf einfache Art messbar und qualifizierbar. Und so gibt es auf die Frage: „Was ist schön?” entweder keine oder unzählig viele Antworten. Was macht also die Schönheit eines Gebäudes aus? Nietzsche sagte hierzu: „Wir verstehen im allgemeinen Architektur nicht mehr“ und „Wir sind aus der Symbolik der Linien und Figuren herausgewachsen. […] An einem griechischen oder christlichen Gebäude bedeutete ursprünglich alles etwas, und zwar in Hinsicht auf eine höhere Ordnung der Dinge: Diese Stimmung einer unerschöpflichen Bedeutsamkeit, lag um das Gebäude, gleich einem zauberhaften Schleier."

Vernissage: 17. Juni 2015, 19 Uhr

die ästhetik der fassade kaja stech west46
Zur Eröffnung spricht Mag. Peter Stuiber vom Wien Museum

Ausstellungsdauer: 18. bis 27. Juni 2015, Mo-Sa 14-19 Uh

Ort: West 46, Westbahnstraße 46, 1070 Wien