Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe

eszter kondor passing places
Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe
Fotografien von Eszter Kondor

Fotoausstellung in der Galerie FotoSecession
Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:
19. bis 28. November 2018
Montag bis Mittwoch, 16:00–18:00 Uhr

In der Ausstellung "Passing Places – Ansichten einer Schaufensterpuppe" setzt sich Eszter Kondor mit Spiegelungen auseinander, die Schaufensterpuppen von ihrer ursprünglichen Funktion befreien und aus dem ihnen zugedachten Raum herauslösen. Die Puppen werden in die Außenwelt versetzt und entstehen neu vor den Augen des Betrachters – geisterhafte Figuren, die an unserer Welt teilhaben wollen und ihr eigenes Innenleben haben.

Eszter Kondor

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

cyberWEEKEND - ab Donnerstag erfahren Sie mehr!

cyberweekend 2018

Schon neugierig geworden? Welche Produkte auf Ihre Bestellung warten, verraten wir Ihnen am 22.11. ab 11:22 Uhr auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Don´t miss it!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab
Folgen Sie cyberlab auf twitter
Melden Sie sich zum Newsletter von cyberlab an newsletter


Alexandra Uccusic: Widerspenstige Wohnzimmer-Gesellschaft

Uccusic_delibluem-1


Alexandra Uccusic
Widerspenstige Wohnzimmer-Gesellschaft

Ich darf Euch zur Eröffnung herzlich einladen:

Samstag, 17. November 2018, 15.00 bis 18.00 Uhr
Zur Ausstellung spricht: Claudia Freiberger, Kunsthistorikerin

deli bluem
1080 Wien, Hamerlingplatz 2
www.delibluem.com

Die Ausstellung ist bis 13. Jänner 2019 zu sehen.
Geöffnet Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 9.00 bis 18.00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Die Rahmen sind da - Weihnachten kann kommen!

lisi pernet rahmen fotos cyberlab
Das hinter den Rahmen ist unsere Lisi Pernet. Sie freut sich über die Rahmenlieferung für Eure Fotos! Wenn ihr z.B. das bestellt: Rahmen mit Print auf Büttenpapier. Dann gibt´s den Pigmentdruck 30x40 oder 30x45 cm auf säurefreies Hahnemühle FineArt Baryta 325g, gerahmt in einem 40x50 oder 40x60 cm Alu-Wechselrahmen von Walther mit pH-neutralem Passepartout in weiß.

Kann man hier ganz einfach ONLINE bestellen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Bilder müssen nicht immer gerahmt sein!

alexandra soldatova_haengen
Alexandra Soldatova traut sich für Ihre Ausstellung "Meeting Point" großformatige Fotobelichtungen einfach an die Wand zu nageln.

cyberTIPP: Lassen Sie sich das nicht entgehen. Klicken Sie auf das Video!

Zur Ausstellung:

Statt ausgeblichener Fahrpläne und mäßig origineller Graffitis zieren riesige Blüten und idyllische Landschaften die Betonwände hunderter weißrussischer Bushaltestellen. Sie gehören zur Allerweltsarchitektur, errichtet in den 70er und 80er Jahren, der heroischen Zeit sozialistischen Bauens und verbinden Orte mit uns völlig unbekannten Namen. Die in Minsk lebende Künstlerin und Gewinnerin der EYES ON Portfolio Review 2016 Alexandra Soldatova widmet sich im Bildraum 07 der speziellen Ästhetik dieser öffentlichen Anlagen entlang der Strecke von Orscha nach Zitkovich Turov.

Bildraum, 1070 Wien, Burggasse 7-9

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Against Gravity: August Zöbl im Curhaus zu Wien

curhaus wien _august zoeblzöbl_text

3 Stephansdom Ausstellung August Zoebl Curhaus 30.9.2018 Cyberlab 055

Sehenswerte Ausstellung von August Zöbl (die Leinenbilder wurden im cyberlab produziert) im Curhaus am Stephansplatz 3 noch bis 7. Jänner 2019 zu sehen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Wem gehört der öffentliche Raum? Die Dissertation von Romana Hagyo gibt Antworten

hagyo_roamanr2
Romana Hagyo

Wem gehört der öffentliche Raum?
Oder anders gefragt: Sind Räume des Arbeitens und Wohnens eigentlich (noch) klar trennbar?
Romana Hagyo hat ihre Dissertation „Über das Wohnen im Bilde sein“ als Künstlerin und Wissenschaftlerin erforscht.

In der Dissertation von Romana Hagyo sind Wissenschaft und Kunst offensichtlich nicht nur Eckpfeiler, sondern die Basis eines ständigen Kreislaufs der künstlerischwissenschaftlichen Forschung. „Es ist nicht so, dass ich eine Fotografie mache und diese dann im Text beschreibe, sondern ich mache eine Fotografie, die Fotografie bringt mir Erkenntnisse, die Erkenntnisse fließen in den Text ein – und auf der anderen Seite fließen die Erkenntnisse aus dem Schreiben wieder in die künstlerische Arbeit ein“, erklärt sie ihre Forschung im Salzburger Doktoratskolleg im Rahmen des Schwerpunktes „Wissenschaft und Kunst“ (eine Kooperation der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum).

Den ganzen Artikel in den Salzburger Nachrichten hier lesen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Alexandra Soldatova: Meeting Point

alexandra soldatova bildraum 1070 wien

Bildraum 07 | Burggasse 7-9, Wien 7
Öffnungszeiten: Di-Fr: 13-18 Uhr

Eröffnung: Dienstag, 6. November 2018, 19 Uhr

Begrüßung:
Esther Mlenek, Bildrecht
Zur Ausstellung:
Thomas Licek, EYES ON

Statt ausgeblichener Fahrpläne und mäßig origineller Graffitis zieren riesige Blüten und idyllische Landschaften die Betonwände hunderter weißrussischer Bushaltestellen. Sie gehören zur Allerweltsarchitektur, errichtet in den 70er und 80er Jahren, der heroischen Zeit sozialistischen Bauens und verbinden Orte mit uns völlig unbekannten Namen. Die in Minsk lebende Künstlerin und Gewinnerin der EYES ON Portfolio Review 2016 Alexandra Soldatova widmet sich im Bildraum 07 der speziellen Ästhetik dieser öffentlichen Anlagen entlang der Strecke von Orscha nach Zitkovich Turov.

Die Fotografin Alexandra Soldatova setzt die Haltestellen in strengen Bezug zur Tageszeit, zu Wetter und Licht, sie werden von ihr auf die Topographie von Siedlungen, Einöde, Waldrand und Straße im Vordergrund bezogen und offenbaren dadurch ihre besondere, eigenständige Präsenz.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

UNFRAMED: Klaus Pamminger

pamminger razm mit licht
Anbei möchte ich auf zwei weitere Veranstaltungen hinweisen:
/I’m glad to announce following two events:


»UNFRAMED«
Galerie Raum mit Licht
Kaiserstrasse 32, 1070 Wien

Preview: 10. November, 11:00 – 15:00

Dauer/Course: 14. 11 – 15.12

»FRAGMENTS OF PRESENCE«
PFERD – Forum für zeitgenössische Kunst
Medwedweg 3, 1110 Wien (U3 -> Gasometer)

Eröffnung/Opening: 15. November 2018, 19:00

Dauer/Course: 16. 11. – 29.11.
Öffnungszeiten/Opening hours: MI – SA, 16 – 19h

>> 22.11., 19h: Führung im Rahmen der/Guided tour in the framework of Vienna Art Week
>> 29.11., 19h: JOHAN SIMONSEN im Gespräch mit/in conversation with JONAS FEFERLE, ANDREAS MÜLLER und/and KLAUS PAMMINGER
anschließend/afterwards FINISSAGE


Mit bestem Gruß/Best Greetings!
Klaus
klaus pamminger | pamk
zieglergasse 26/II/9
1070 wien – austria
t: +43-(0)1-9909822

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Silent Alphabet: Peter Köllerer

silent alphabet_1118 peter koellerer

https://peter-koellerer.com


liebe freundinnen und freunde, damen und herren,

anlässlich der fertigstellung meiner arbeit "silent alphabet" lade ich am

17.11.18 zwischen 16 und 18h

zu mir ins atelier ein.

adressse: wien 07, richtergasse 12, stiege 2, klingel "lang köllerer" / oder.: 0660 5541738

neben "silent alphabet" wird eine auswahl aus den "namen" und ein teil der neuen arbeit "the language of numbers" zu sehen sein.
glas wein inklusive.

ich freue mich auf euer / ihr kommen,

peter köllerer

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Johnny Depp wird Fotografen W. Eugene Smith spielen...

johnny_depp eugene w. smith

Johnny Depp has come on board to star as war photographer W. Eugene Smith in the independent drama “Minamata.”

The film will center on Smith’s work as a photographer for Life magazine in exposing the poisoning of the people of Minamata, Japan. Andrew Levitas will direct the film, which is based on the book by Aileen Mioko Smith and W. Eugene Smith and adapted by David K. Kessler.

Alles über dieses Projekt auf variety.com erfahren und weiterlesen...

Informationen zu W. Eugene Smith auf
wikipedia

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

All for the WALL? Nicht immer müssen Fotos an der Wand hängen!

julia wesely_galerie slavik bodenkleber
VIDEO ansehen auf cyberlabtv

Ein außergewöhnliches Projekt der Galerie Slavik und der Fotografin Julia Wesely vereint Schmuck- und Fotokunst, es findet in der einzigartigen Ausstellung seinen Höhepunkt. Getragen von wichtigen Wegbegleiterinnen der Galerie setzt die Fotokünstlerin ausgewählte Schmuckunikate an besonderen Orten Wiens fantasievoll in Szene.

Julia Wesley nutzte für die Ausstellung nicht nur die Wände der Galerie. Bodenkleber im Innen- und Aussenbereich ermöglichen einen völlig ungewöhnlichen Blick auf Ihre Arbeiten.

>> Der cyberlab-Tipp: Wollen auch Sie vor Ihrem Geschäft oder in Ihrer Firma Bodenkleber haben, dann fragen Sie uns nach unseren Möglichkeiten!

Julia Wesely - Fotografie
Galerie Slavik - Schmuckkunst

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Danke, Thomas Koller! EROTICA ist noch zu sehen...

thomas koller_erotika
koller_1

Erotika Einladung

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Ein spannender Abend: Zwischenzeit Online

lumina_tesarek

Ein spannender Abend wartet auf alle, die sich über die Welt der Medien und den Wert von Fotografie im Journalismus austauschen möchten.

Heinz Stephan Tesarek präsentiert: ZWISCHENZEIT ONLINE – Wir berichten alle Bilder (www.zwischenzeit.com). Ein Onlinemagazinprojekt ohne Mittel, aber mit dem Willen zu wachsen.

Die erste Frage, die ZZON stellt: Hätte sich durch das Hinzufügen von nur zwei Fotografien ein deutlich differenzierteres Bild in der Berichterstattung über die Flüchtlingskrise 2015 und den Syrienkrieg zeichnen lassen? Wahrscheinlich nicht. ZZON wagt dennoch den Versuch und zeigt die beiden Bilder.

Weitere Punkte des Abends: die Präsentation des vierzehnteiligen Bilderzyklus „Addendum – Leben und Sterben in Zeiten von Flüchtlingskrise und Syrienkrieg“ und der „Zwischenzeit“-E-Book-Edition 2018 (mehr dazu auf https://heinztesarek.com/zwischenzeit).

Donnerstag 25,10.2018 von 19:00 bis 23:00

Lumina: Lindengasse 65, 1070 Wien (facebook-Event)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

„Alte Meister. Junge Helden.“ Christian Skalnik setzt Handwerk in Szene

christian skalnik_wko
Ein Kurzfilm von Thomas Maier Photography, produced by cyberlab .at

„Alte Meister. Junge Helden.“ Vernissage in der Galerie OstLicht. Die großformatigen Bilder zeigen ausdrucksstarke Schwarz-Weiß Porträts von selbstständigen HandwerksmeisterInnen, in Szene gesetzt vom Wiener Fotografen Christian Skalnik. Wunderschöne großformatige Fine Art Prints auf Hahnemühle Photo Rag, produziert im cyberlab.
Ab sofort sieht man auch Plakate in ganz Wien mit den erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern, die Kinder – die Helden von morgen – für ihr Handwerk begeistern. Auch Infoscreens und eine eigens gebrandete Straßenbahn weisen auf das "Goldene Handwerk" hin.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

TAGE DER OFFENEN ATELIERS 2018

liebert_melk

http://www.michaelliebert.com/


atelier_liebert atelier fotograf melk
Am 20. und 21. Oktober 2018 öffne ich wieder die Türen zu meinem Atelier in der Sterngasse 19 in Melk.

Die Besucher können mir begegnen oder auch einfach nur in gemütlicher Atmosphäre in die Kunstwerke eintauchen – individuell oder geführt.
Die Einladung richtet sich an alle Interessierten, sich ein Bild von meinem heimischen Kunstgeschehen zu machen.
Ausdrucksstarke Gesichter, Bilder mit Geschichte und ein Auszug meines künstlerischen Schaffens laden das Auge des Betrachters zu einem kurzweiligen Nachmittag ein.

Ich freue mich auf viele bekannte Gesichter, neue Begegnungen und inspirierende Gespräche.

P.S. Die Prints wurden alle im cyberlab produziert.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



° Lost in Europe: in the wake of Britain’s inner emigration

open_space_logo_Black_s


° Lost in Europe: in the wake of Britain’s inner emigration | 19. Oktober – 9. November 2018

Eröffnung
18. Oktober, 19:00 – 21:00 Uhr

Projektkurator: Richard Appignanesi; On site Kuratorin: Gülsen Bal

Mit Raphael Appignanesi; Bruce Barber; Haim Bresheeth & Yosefa Loshitzky; Joan Key; Oliver Ressler, Murray Robertson; Gregory Sholette; Amikam Toren; Margret Hoppe

Venue: Mekan 68, Neustiftgasse 68/1, 1070 Wien


Diese Ausstellung wurde von Richard Appignanesi und Gülsen Bal konzipiert und fällt mit dem Erscheinen einer Sonderausgabe des Kunstmagazins Third Text zusammen (publiziert von Routledge Taylor & Francis Group, UK) mit demselben Titel, Lost in Europe: in the wake of Britain's inner emigration, herausgegeben von Richard Appignanesi. Gülsen Bal ist außerdem Mitglied des Beratungsgremiums von Third Text.

Für mehr Information: http://www.openspace-zkp.org/2013/de/projekte.php?y=2018

Unterstützt von:
Stadtteilkultur, Interkulturalität und Internationale Angelegenheiten
Magistratsabteilung 7 – Bildende Kunst
ERSTE Foundation

Mit freundlicher Unterstützung des:
cyberlab

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Photo + Adventure 2018 in Wien

pa#18 photoadventure 2018 wien

Bald geht´s los: Am 24. und 25. November dreht sich alles um Fotografie und Reisen.

wien photo adventure 2018

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Die alten Meister von Wien: Christian Skalnik

christian skalnik ostlicht alte meister

Die "Alten Meister" von Christian Skalnik hängen schon im Ostlicht. Wunderschöne Fine Art Prints auf Hahnemühle Photo Rag Baryta im Schattenfugenrahmen, natürlich im cyberlab produziert.

Wien ist die Wiege des Handwerks. Wir Handwerker und Gewerbetreibende waren und sind das Fundament unserer Stadt, und verleihen ihr das Gesicht, für das sie bekannt ist. Unsere Arbeit gestaltet aber auch uns selbst, und prägt unsere Gesichter, die im Laufe der Jahre tausende Geschichten erzählen können. Es ist Zeit, diesen Geschichten Tribut zu zollen und den Platz zu geben, den sie verdienen.

Deshalb freue ich mich, Sie zur exklusiven Vernissage der Ausstellung „Die alten Meister von Wien. Eine Stadt und ihr Handwerk.“ einladen zu dürfen.

Wann: Mittwoch, 17. Oktober 2018, 17.30 - 20 Uhr
Wo: OstLicht. Galerie für Fotografie, Absberggasse 27, 1100 Wien

Im Namen der Sparte Gewerbe und Handwerk präsentiere ich die Gesichter des Handwerks in Wien, dargestellt in ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Portraits des renommierten Wiener Fotografen Christian Skalnik. Gemeinsam lassen wir die Bilder von über zwanzig Wiener Meisterinnen und Meistern auf uns wirken und den Abend bei Speis und Trank gemütlich ausklingen.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Analoge Fotografie lebt - in Toronto und bei uns im cyberlab!

karin_negative cyberlab
Bei uns im cyberlab macht Karin (und ihre Kolleginnen) das mit den Filmen.

>> Karin entwickelt und scannt eure Filme, damit ihr davon Daten oder gleich die Abzüge bekommt. Sorgfältig und kompetent behandelt sie eure Filme, weil sie sagt: Film rocks! Und wenn ihr schon Negative habt, aber keine Bilder mehr dazu: Kommt bei uns vorbei, Karin scannt alles ein, damit es digital wird.

(theglobeandmail.com) At Toronto’s Downtown Camera, on any given day, there’s a lineup of young adults and teens clutching decades-old cameras and disposable point-and-shoots. Rather than take photos on smartphones or internet-connected cameras, these photographers are choosing to shoot on traditional film cameras and have their film developed at the store’s lab. Hier weiterlesen, wie´s in Kanada ist...

>> Kommen Sie mit Ihren Filmen ins cyberlab, wir entwickeln sie, scannen sie und printen sie auch.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab