Fotografie - Textil - Grafik - Animation

kunsthaus laa josef pollerrossjosef polleross kunsthaus laa fotografuie
FOTOGRAFIE – TEXTIL
GRAFIK – ANIMATION

Josef Polleross
Ingrid Gaier
Gammon

Eröffnung: Freitag, 17. November 2017, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer bis 14. Jänner 2018, geöffnet Sa und So von 14:00 - 16:00 Uhr.
Im Zeitraum von 19. Dezember bis 5. Jänner geschlossen.
International, kreativ, vielfältig, mutig, interdisziplinär, innovativ.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Künstlerische Fotografie in der Wachau: LOX Blair

lachlan lox blair _wachauspüren
15 Jahre künstlerische Fotografie in der Wachau

Der in Emmersdorf an der Donau lebende australische Kunstfotograf, Lachlan LOX Blair zeigt einen Rückblick auf 15 Jahre seines fotografischen Schaffens in der Wachau.

Resultate aufwendiger historischer Verfahren wie Camera Obscura und Fotogramm werden ebenso zu sehen sein wie analoge und digitale Fotografie, ein Querschnitt ausgewählter Fotoarbeiten aus verschiedenen Ausstellungen (u. a. Belvedere Wien, Stift Melk und Schloss Spitz, wie auch öffentliche und private Sammlungen).

Der zugewanderte Australier für den in der Wachau nichts selbstverständlich scheint, spürt die kulturhistorische Landschaft des Donautales wie kein anderer und öffnet ungewöhnliche Einblicke.

LOXPIX.com

Neue Galerie im Wachaumuseum, Teisenhoferhof, Marktplatz 177, 3610 Weißenkirchen in der Wachau

Noch zu sehen bis 31. Oktober 2017
Öffnungszeiten: täglich außer Mo. 10:00 - 12:30 & 13:00 - 17:00 Uhr

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Giorgia Fiorio - Bilder von Männern

atelierjungwirth_giorgiagiorgia_fiorio atelier jungwirth
Giorgia Fiorio wurde 1967 in Turin geboren, begann als Sängerin und nahm in den 1980ern unter anderem mehrmals am weltbekannten Festival Sanremo teil. Dann war die Schauspielerei an der Reihe, ehe sie ihrer dritten und wohl wichtigsten Leidenschaft folgte: der Fotografie.

Ab 1990 widmet sie sich dem Mann. Die Serie „Uomini“ zeigt Boxer in den USA, Minenarbeiter in der Ukraine, Mitglieder der Französischen Fremdenlegion, Stierkämpfer in Spanien, Feuerwehrmänner und Hochseefischer.

Ihre Bilder sind noch bis 11. November im Atelier Jungwirth, Opernring 12 in Graz zu sehen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Was verbindet die LEICA Galerien in Österreich?

irene andessner_manfred baumann leica galerie wien leica galerie salzburg
Linkes Bild: Irene Andessner; rechtes Bild: Manfred Baumann

Was verbindet die beiden LEICA Galerien in Österreich?

imagesDas Offensichtliche - der Name.
imagesDas Interesse an kontroversieller Fotografie - hier Manfred Baumann, dort Irene Andessner.
imagesUnd derzeit FinaArt Prints auf Hahnemühle Papier aus dem cyberlab.
Noch bis 27.9. in der LEICA Galerie in Wien zu sehen ist Starfotograf Manfred Baumann mit "The Collection" und ab 5. 8. bestechen die Bilder Irene Andressners im Schloß Arenberg unter dem Titel "The Look".
Porträts funktionieren nur über Blicke“, sagt Irene Andessner. Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich die gebürtige Salzburgerin, die bei Max Weiler und Arnulf Rainer an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und in Venedig studiert hat, mit dem Körper und mit der Porträt-Ästhetik der Zukunft. Mit stringenter Intensität recherchiert sie das Thema „Selbstporträt“ und das „Gefühl des Gesichts“.

Ort: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg
Datum: 5. August bis 2. November 2017
Eröffnung: Samstag, 5. August 2017, 11:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18:00 – 20:00 Uhr,
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Schloss Arenberg
Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg

LEICA Galerie Wien - Manfred Baumann - The Collection
LEICA Galerie Salzburg / Schloß Arenberg - Irene Andessner - The Look

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


La Clemenza di Tito: BACKSTAGE HORST STASNY

k_©-Horst-Stasny_La-clemenza-di-Tito-Backstage-2017_1 k_©-Horst-Stasny_La-clemenza-di-Tito-Backstage-2017_2
© Horst Stasny. La clemenza di Tito Backstage

Mit einem ganz besonderen Auftritt begleitet der österreichische Fotograf Horst Stasny die diesjährige Opernproduktion „La clemenza di Tito“. Seine Ausstellung im Foyer des Großen Festspielhauses sorgt schon allein optisch für Aufmerksamkeit: Acht große Motive in Buchstabenform formen das Wort CLEMENZA und laden den Besucher zum Blick hinter die Kulissen der Oper ein. Diese fotografische Dokumentation belegt eindrücklich, wie das Gesamtkunstwerk Oper von ganz vielen Beteiligten getragen wird; nicht nur auf der Bühne, sondern eben auch in den vielen Werkstätten während der aufwendigen Vorbereitung und den technischen Abteilungen in der Produktionsphase. Weiterlesen...

Organisiert von der LEICA Galerie Salzburg, zu sehen im Großen Festspielhaus, Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg

Der cyberlab-Tipp: 1. August, 11.30 Uhr, Treffpunkt Foyer, Großes Festspielhaus, Horst Stasny: Führung durch die Ausstellung „La clemenza di Tito: Backstage“

(Informationen dazu hier: http://www.festspielfreunde.at/deutsch/sommer.html)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

„DICHTE ATMOSPHÄREN“ Katharina Struber

katharina struber_einladung dichte atmosphären
EINLADUNG

zur Eröffnung der Ausstellung

„DICHTE ATMOSPHÄREN“

von KATHARINA STRUBER / Fotografie / Installation

und zur

VERNISSAGE DES KUNSTFESTIVALS
PERSPEKTIVEN ATTERSEE 2017 in die ATTERSEEHALLE

Sa 22. Juli // 19.00 h

Begrüßung durch DI (FH) Walter Kastinger - Bürgermeister
zur Ausstellung spricht Daniela Hölzl - Kunsthistorikerin und Galeristin, Wien/Düsseldorf
Eröffnung durch Mag. Thomas Stelzer - Landeshauptmann OÖ
Kunstrede von Mag. Norbert Trawöger – schreibender, spielender und lehrender Musiker
Tanzperformance ABUTEK - Enyer Ruiz – Choreografie, Jerca Roznik & Simona Stangova – Tänzer,
David Longa – Musik

perspektiven-attersee.at
23. Juli – 2. September

Mo – Fr 17 – 20 h
Sa + So 10 – 12 h und 17 – 20 h

Führungen durch Katharina Struber //
So 23. Juli, Sa 29. Juli und Sa 2. September // 11.00 h

In ihrer Werkserie „Picture the Multitude” fängt Katharina Struber seit einigen Jahren belebte urbane
Räume ein. Ihre aktuelle Serie „COMMON PRACTICE” konzentriert sich auf kooperative kreative
Prozesse, wie etwa Theater- und Orchesterproben. Die Bilder machen Beziehungsgeflechte und den
produktiven Austausch sichtbar. Mit einer Videokamera tastet die Künstlerin Räume zeilenartig ab,
die dabei aufgenommenen Filmsequenzen verdichtet sie am Computer zu großen Fototableaus.
Durch die Verschränkung von fotografischen mit filmischen Techniken entsteht eine Ästhetik, die von
Menschen und ihren Bewegungen geprägt ist. Erstmals in Österreich, wird in der Atterseehalle auch ihre Fotoinstallation „Raumperversion” gezeigt. Eine 2001 während ihres China Stipendiums entstandene räumlich-fotografische eins zu eins Umsetzung ihres 50 m2 großen Ateliers an der Jia tong da sue in Cheng Du.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Fotografien von Markus Gruber

markus_gruber krupp museum berndorf
Das Tourismusreferat der Stadtgemeinde Berndorf und das krupp stadt museum BERNDORF
laden Sie herzlich zur festlichen Eröffnung der Sonderausstellung

WIEDENBRUNN IM JAHRESLAUF
FOTOGRAFIEN VON MARKUS GRUBER


am Freitag, 7. Juli 2017 um 19.00 Uhr in das krupp stadt museum BERNDORF, Bahnhofstraße 4, ein.

7. Juli bis 7. September 2017

Der cyberlab-Tipp: Der Blog von Markus (https://grupics.net/) ist wirklich sehens- und lesenswert, vor allem das Tagebuch ;-)

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

The Show Must Go On - sagt Kurt-Michael Westermann

kurt michael westermann schloss kobersdorf

ursin_haus_westermann
Kurt-Michael Westermann ist im 5. Jahr Fotograf der Schlossfestspiele Langenlois.
Als gebürtiger Hamburger lebt der Dipl. Grafik-Designer seit 1977 in Wien.

Neben weltweiten Reportagen für Magazine und Buchproduktionen, seit seinen frühen Jahren als Schlagzeuger in den Bands „Exit to Blues“und „Das dritte Ohr“ fühlt er sich stets der Bühne verbunden, war nach seinem Studium in Bremen, den Theatern dort und später in Wien, für deren Werbung mitverantwortlich. Für verschiedene Produktionen hat er Plakate und Programmhefte gestaltet, hat in der Presse über sie berichtet und in Kunst- und Theater-Zeitschriften wie ART – Das Kunstmagazin, TheaterHeute, Die Bühne u.v.a. seine Fotos von Theaterstücken, Opern, Operetten, Tanz, Konzerten und bildenden Künstlern veröffentlicht.
Kurt-Michael Westermann

P.S. Die Souffleuse verrät, daß sämtliche Prints im cyberlab am Lambda produziert wurden...

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


ATTERSEE & JACK BAUER, Künstlerportraits: Peter Korrak

Künstlerportrait, Attersee, Jack Bauer, Peter Korrak
Christian L. Attersee & Jack Bauer, Künstlerportraits: Peter Korrak, 2017

Feuer im Fuchsbau, Galerie Sommer Graz
Feuer im Fuchsbau, Mischtechnik auf Karton, 2017, 50 x 70 cm

ATTERSEE & JACK BAUER // VOM HEITEREN SAUFEN UND RAUCHEN
Gemeinschaftsarbeiten 2016/17


GALERIE SOMMER
Bürgergasse 5, 8010 Graz
http://www.kunstundhandel.com/

Ausstellungsdauer: 28.06. - 22.07.2017

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Photo-Graphics by PETER LAGLER

peter lagler_kiew just an illusion

Peter Lagler

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Daniel Gebhart de Koekkoek: Entweder in Russland oder in Wien

Sie können natürlich nach Russland reisen, um die Solo-Ausstellung von Daniel Gebhart de Koekkoek zu sehen. Da ist die Vernissage am Freitag, dem 26. Mai in Nini Tagil in der Galerie Space Place.

Einfacher ist es wahrscheinlich, hier in Wien seine BIlder zu sehen: In einer Reihe mit den Superstars der Fotografie sind seine Fotos der fliegenden Katzen in der LEICA GALERIE im Rahmen der Ausstellung ANIMALIA / TIERE IM BILD zu sehen.

tiere_im_bild leica galerie wien

Neben den bekannten Vierbeinerenthusiasten Elliott Erwitt und William Wegman widmen sich in der Ausstellung auch andere Schwergewichte der Fotogeschichte dem Animalischen unter uns. So fotografierte etwa Eve Arnold eine Katze zwischen loungenden Warhol-Superstars, Henri Cartier-Bresson erwischte Straßengänse im entscheidenden Moment, Klaus Pichler begegnete 2010 einem Hai in den Katakomben des Naturhistorischen Museums, Daniel Gebhart de Koekkoek lichtete Hauskatzen im freien Fall ab und dass Irving Penn nicht nur Jahrhundertporträtist sondern auch Besitzer zweier Haustiere mit Namen Fido und Mauki war, zeigen zwei Aufnahmen von Roland Pleterski. Nicht fehlen darf in der Leica Galerie schon der Namensähnlichkeit wegen Hündin Laika, die 1957 als erstes Lebewesen in der Erdumlaufbahn der gesamten Menschheit um knappe vier Jahre voraus war.

daniel gebhart de koekkoek flying cats
Daniel Gebhart de Koekkoek: Jumping Cats

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Von (Nicht-)Orten und zufälligen Begegnungen

von nciht orten

Eröffnung: Freitag, 12.5.2017, 19 Uhr

Elisa Andessner (AT), Nataša Galečić (SRB), Eginhartz Kanter (AT), Sandra Kosel (AT),
Jakob Schieche (AT), Florian Sorgo (AT), Kamen Stoyanov (AT), Stefan Wirnsperger (AT)

In der Ausstellung mit dem Titel „Von (Nicht-)Orten und zufälligen Begegnungen“ zeigen die eingeladenen künstlerischen Positionen Möglichkeiten auf, Strategien für eine Raumaneignung zu entwickeln. Diese werden in Auseinandersetzung mit urbanen Strukturen entwickelt, die als Untersuchungsfeld nicht von Außen mit einer Aneignungsstrategie konfrontiert, sondern subversiv von Innen besetzt werden. Die Arbeiten der Ausstellung fokussieren bei ihrer Untersuchung urbaner Strukturen auf ökonomische und räumliche Aspekte, die in einen Zusammenhang mit körperlichen und sprachlichen gestellt werden. Im Zentrum der Ausstellung steht die Frage nach der Rolle des Raums für soziale Praktiken und wie sich das Soziale im Raum manifestieren kann.

Dauer: 13.5. – 24.6.2017

Galerie 5020 | Residenzplatz 10, 2.OG, 5020 Salzburg

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


ARNOLD PÖSCHL – Küstenland

Logo_Arni_black_150dpi
Liebe Damen und Herren,

Im letzten Jahr bin ich sehr viel südlich der Landesgrenze unterwegs gewesen. Meine Fotos von diesen Reisen zeige ich ab dem 4. Mai im Architektur Haus Kärnten/Napoleonstadl (St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt).

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie zur Vernissage und in die Ausstellung kommen.

Viele Liebe Grüße, Arnold Pöschl
arnold poeschl_ küstenland
Eröffnung: Mittwoch, 3. Mai um 19 Uhr
Dauer: 4. Mai bis 28. Mai 2017

Der 1. cyberlab-Tipp: Spezialabend rund um das Thema „Küstenland“: Donnerstag, 4. Mai um 19 Uhr – mit Buchvorstellung „Irgendwann im Küstenland“ / Christine Casapicola (erschienen 2016) und Vorführung des Doku-Films „Sehnsucht nach dem Küstenland“ von Gernot Stadler

Der 2. cyberlab-Tipp: Alle Bilder wurden im Direktdruck bei uns produziert.


Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab



Dag Hammarskjölds Bergleben und Natursehen

dag hammarskjöld bergleben und natur lappland
Nicht auf der Erde lasten – Dag Hammarskjölds Bergleben und Natursehen.

Schwedische Fotoausstellung mit Landschaftsbildern aus Lappland.

Europahaus Burgenland - Akademie Pannonien (ÖJAB Haus)

Ausstellungsdauer: 15. Mai 2017
Das Europahaus Burgenland eröffnete am 20. April im Beisein der Schwedischen Botschaft die Ausstellung ”Nicht auf der Erde lasten” mit Fotografien von Dag Hammarskjöld. Der ehemalige schwedische UNO-Generalsekretär hatte einen besonderen Bezug zur nordschwedischen Natur und Bergwelt, der sich in den Landschaftsfotografien wiederspiegelt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Steiles Erbe (von Nikolaus Walter)

nikolaus walter atelier jungwirth graz

nikolaus walter atelier jungwirth steiules erbe das grosse walsertal

Der Vorarlberger Fotograf Nikolaus Walter, geboren 1945, hat in Wien an der „Graphischen“ sein Handwerk perfektioniert und früh damit begonnen, die Welt zu bereisen. Zuerst zog es ihn nach England und Irland, später in die USA. Auch seine Arbeiten in Neuseeland und Kanada, Osteuropa und Indien haben für Aufsehen gesorgt. Für seine Bücher erhielt er unter anderem Auszeichnungen beim Kodak-Fotobuchpreis und bei der Auswahl „Schönste Bücher aus aller Welt“.

In Österreich hat sich Nikolaus Walter vor allem deswegen einen Namen gemacht, weil er wie kein zweiter das Leben in Vorarlberg dokumentiert hat. In zumeist auf das Wesentlichste reduzierten Schwarzweiß-Aufnahmen porträtiert er Menschen und ihre Umgebung. Im Atelier Jungwirth werden Bilder aus seinem Langzeitprojekt „Steiles Erbe – das große Walsertal“ zu sehen sein. Die Fotos in diesem Band umfassen frühe Arbeiten von 1977 bis 1980 sowie Aufnahmen aus den Jahren 2000 bis 2002.

Ab 28. März 2017 im Atelier Jungwirth, Graz zu sehen!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


MENSCHENBILDER 2017: In Graz geht´s los

nikola milatovic menschenbilder 2017 graz
Nikola MIlatovic

Es sind emotionale, ausdrucksstarke Portraits, die im Rahmen der Ausstellung „Menschenbilder“ gezeigt werden. Diese Gemeinschaftsfotoausstellung steirischen Berufsfotografen gibt es seit 2012, initiiert wurde das Projekt von Christian Jungwirth mit Unterstützung der Landesinnung der steirischen Fotografen. Kurator ist heuer wie auch in den vergangenen Jahren Horst Stasny.

Die Ausstellung „Menschenbilder“ gastiert heuer im Zeitraum zwischen März und Dezember 2017 in Graz und in 12 weiteren steirischen Gemeinden!

"Es ist immer wieder schön zu sehen, dass dieser Magnet einfach funktioniert“, sagt Ausstellungsmacher und selbst Fotograf Christian Jungwirth: „Wir versuchen seit 2009 durch Ausstellungen, Fotografie als Kunstform Menschen näher zu bringen. Diese Form der Ausstellung ermöglicht, ganz ohne jegliche Berührungs- oder Schwellenängste, sich der Materie zu nähern. "Seit vier Jahren präsentieren wir Steirer uns regelmäßig in der Öffentlichkeit. „Menschenbilder“ wurde zu einem Begriff. Eine Ausstellung im öffentlichen Raum. Ohne Schwellenangst ist diese zu bewundern. Die Bildbänke laden zum Verweilen ein, der Platz ist belebt."

Die Eröffnung findet heuer am 11. März um 11 Uhr am Grazer Mariahilferplatz statt.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Sony World Photography Awards. Die Shortlist steht fest!

sony award_2017
Die Shortlist der Sony World Photography Awards repräsentiert Highlights der Fotografie des letzten Jahres aus aller Welt. Sie umfasst aussergewöhnliche Bilder, die in punkto Genres, Stile und Themen für enorme Vielfalt stehen. Auf der Shortlist sind Fotografen aus 49 Ländern vertreten. Fotografen aus weiteren elf Ländern erhalten eine lobende Erwähnung im Rahmen des Wettbewerbs.

Ausstellung ab 21. April im Somerset House, London
Sony World Photography Awards & Martin Parr

The exhibition will showcase the winning, shortlisted and commended images from the 2017 Sony World Photography Awards, and will also present a unique selection of images, books and film from legendary photographer Martin Parr.

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Rankin @ CWC Gallery

rankin_cwc galerie camerawork berlin fotoausstellung
Rankin · Gloved Heidi · 2006

Ab dem 25. Februar zeigt die CWC GALLERY eine große Ausstellung von Rankin. Die Ausstellung umfasst mehr als 50 Arbeiten von Rankin aus über 20 Jahren seines Schaffens. Dadurch wird ein umfassender Einblick in sein Oeuvre ermöglicht. Die Ausstellung lädt in die faszinierende Welt von Rankin ein. Sie umfasst Werke verschiedener Serien – von den weltbekannten Akten von Supermodels wie Heidi Klum, Kate Moss und Gisele Bündchen über polarisierende Porträts von Persönlichkeiten wie David Bowie und Madonna bis hin zu Arbeiten aus persönlichen Serien wie »Epitaph«, welche künstlerische Konventionen aufbrechen. Alle Serien vereint, dass sie soziale Normen und Schönheitsideale infrage stellen. Alle Infos zur Ausstellung.

CWC Gallery, Auguststraße 11–13, D-10117 Berlin–Mitte

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab


Sir Elton John im Tate Modern

elton john the radical eye tate modern london photography
Klicken Sie, um das Video zu sehen!

This is a once-in-a-lifetime chance to see one of the world’s greatest private collections of photography, drawn from the classic modernist period of the 1920s–50s. An incredible group of Man Ray portraits are exhibited together for the first time, having been brought together by Sir Elton John over the past twenty-five years, including portraits of Matisse, Picasso, and Breton.
With over 70 artists and nearly 150 rare vintage prints on show from seminal figures including Brassai, Imogen Cunningham, André Kertész, Dorothea Lange, Tina Modotti, and Aleksandr Rodchenko, this is a chance to take a peek inside Elton John’s home and delight in seeing such masterpieces of photography.

tate_modern museum london photographyNoch bis zum 21. Mai 2017 ist diese sensationelle Sammlung im Museum TATE MODERN in London zu sehen - der absolute Reisetipp!

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab

Miles Aldridge: Please Return Polaroid

polaroid_miles alridge steven kasher gallery

Steven Kasher Gallery (in New York, leider. Anm. der Redaktion) is pleased to announce Miles Aldridge: Please Return Polaroid, an exhibition of over 30 unique Polaroid prints, 10 unique Polaroid diptychs and five large color prints. This is the artist’s third solo exhibition at the gallery since 2009. Miles Aldridge’s Polaroids have been exhumed from their original context of preparatory sketches. Bearing hand-written notes, sharpie drawings, or chemical chimeras, Aldridge’s Polaroids are like ravaged stills from an erotic film noir. They are rife with intrigue, sex, impulse, and accident. Like in all of Aldridge’s work, each image presents a narrative that is cinematic yet abstract, dream-driven yet precise.

Weiterlesen...

Gabriele Croppi @ Atelier Jungwirth

gabriele croppi atelier jungwirth grazcroppi gabriele
Der 1974 in der italienischen Kleinstadt Domodossola geborene Fotograf ist auch in internationalen Dimensionen ein vielbeachteter Meister seines Faches. Unter den zahlreichen Auszeichnungen, die er in den vergangenen Jahren erhielt, stechen etwa der Golden Camera Award für die Photoserie des Jahres 2013 hervor oder der Sieg in gleich zwei Kategorien bei den International Photography Awards im selben Jahr.

VERNISSAGE am 2. November 2016 im ATELIER JUNGWIRTH
Opernring 12, Graz

Fotoausstellung sightSEEING II

degenhardt_Katharina Fröschl-Roßboth Elfie Dallinger und Dietmar Janoschek
Credits v.l.n.r.:

Carla Degenhardt, aus: blind taste, Videoperformance mit Erich Schmid, 15 Min., 2003, Wien | Katharina Fröschl-Roßboth, aus: Einblicke – Elfie Dallinger und Dietmar Janoschek, Juni 2014, C-Print, 80 x 80 cm | Franz Ramgraber, Before The Flood # I, 2015, Cyanotypie auf Aquarellpapier, ca. 110 x 200 cm


Einladung zur Fotoausstellung sightSEEING II im FOTOFORUM BRAUNAU
Stadttorturm, 5280 Braunau am Inn

KünstlerInnen: Carla Degenhardt, Katharina Fröschl-Roßboth und Franz Ramgraber

Eröffnung: Fr, 14. Oktober 2016, 19 Uhr


Dauer: 15.10.–13.11.2016

Öffnungszeiten: Fr 16–19 Uhr, Sa+So 14–18 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. Vorwort, Petra Noll:

Auch die KünstlerInnen der zweiten Ausstellung zum Thema Sehen beschäftigen sich in erster Linie mit Wahrnehmungsfragen sowie mit dem Verhältnis von Realität und Fiktion. Was wir als Bilder sehen, ist vor allem Resultat von Denkprozessen, Wissen sowie subjektiven Erfahrungen und Gefühlen. „Das Sehen ist also als inneres Sehen ein Verstehen, das uns immer begleitet und ohne das wir nicht sein können. Aus diesem Grunde verstehen auch Blinde zu gut, was Sehen heißt. Sehen heißt Denken“(Norman Schultz). In der zweiten Ausstellung geht es vor allem darum, Unsichtbares (das, was man „in sich sieht“) zu visualisieren. Das geschieht zum einen in Form von filmischen und fotografischen, von Texten begleiteten Darstellungen von physisch Blinden bzw. von Räumen, in denen sie sich aufhalten. Deren ganz andere „Sichtweisen“ fügen dem allgemeinen Verständnis von Sehen neue Wahrnehmungsaspekte hinzu. Abstrakte Bildresultate, wie in den Cyanotypien von Franz Ramgraber, der Leuchtkasten-Arbeit von Katharina Fröschl-Roßboth sowie den Videos von Carla Degenhardt, erweitern durch ihren assoziativen Charakter die Grenzen des Sehens und eröffnen neue Aspekte von Visualität.

Siegfried Fruhauf, Maria Hanl, Cornelia Mittendorfer

embodied_spaces cornelia mittendorfer
Cornelia Mittendorfer: embodied spaces



Eröffnung: Fr. 30. September 2016, 19.00 Uhr

30. September bis 31. Oktober 2016
Kubin-Haus Zwickledt
Zwickledt 7, 4783 Wernstein am Inn
(veranstaltet vom OÖ. Kunstverein)


Diese vom Oberösterreichischen Kunstverein kuratierte Ausstellung, welche unter dem Arbeitstitel Kubinkonzepte ihren Anfang fand, bündelt im Kubinhaus Wernstein drei künstlerische Blickwinkel, die sich zu Alfred Kubin positionieren.

Kubins Phantasmen und Phantome, seine Grausamkeiten, seine Gräuel geraten in den Fokus der Schau. Subtil und in vielen Schattierungen des Schwarz werden Anknüpfungspunkte zu Kubin hergestellt: der Mensch als Bezugspunkt im System, der Raum als Referenzpunkt für Erinnerung und Gedächtnis.

Kubinkonzepte meint die sehr unterschiedlichen Denk- und Assoziationsprozesse, die während der Auseinandersetzung mit dem Schaffen Kubins entstehen. Ideen, Mutmaßungen, Deutungen, Abneigung, Faszination verfestigen sich und bilden den Grundstein für die gezeigten Malereien, Fotografien und Objektinstallationen.

„Vor der neuen S10“ von Hannes Raffaseder & Kurt Hörbst

s10-kurt_hoerbst fotografie buchpräsentation

S10 ::: AUSSTELLUNG + BUCHPRÄSENTATION ::: FILMFESTIVAL FREISTADT ::: 25. AUGUST 2016

S10 Eröffnung & Buchpräsentation
Do 25. August, 19.30, Salzhof mit Sound-Video-Performance
„Vor der neuen S10“ von Hannes Raffaseder & Kurt Hörbst

http://s10-buch.hoerbst.com




hff_frau_small

FILMFESTIVAL ::: DER NEUE HEIMATFILM
24. – 28. AUGUST 2016

Eröffnung der Ausstellung
Donnerstag, 25. August 2016,
19 Uhr im Salzhof Freistadt

Führung durch die Ausstellungen
“RUSSEN” & “S10″ (mit Andrej Krementschouk & Kurt Hörbst)
Samstag, 27. August 2016,
15-30-16:30 Uhr im Salzhof Freistadt

Vortrag Andrej Krementschouk
Samstag, 27. August 2016,
16:30-18 Uhr im Salzhof Freistadt (Vergeinersaal, 2. Stock)



Light Painted Abstractions: Inge Dick, Stefan Heyne, Luuk de Haan

kaune contemporary stefan heyne düsseldorf cologne open galleries
Stefan Heyne, SEAT 10K, 2016
Foto: Stefan Heyne + VG Bildkunst Bonn

Mit Light Painted Abstractions werden drei fotografische Positionen präsentiert, die das gegenständliche Motiv bewusst ignorieren. Die Österreicherin Inge Dick gehört mit ihren großformatigen Polaroid-Bildern zu den zeitgenössischen experimentellen Fotografen. Der in Berlin lebende Stefan Heyne präsentiert mit seiner SEAT Serie aus dem Flugzeug aufgenommene atmosphärische Farbspektren, während der niederländische Künstler Luuk de Haan in seinen Arbeiten Minimalismus und starke Kontraste paart.

Kaune Contemporary
Gereonskloster 12
50670 Köln
02 Sept – 21 Oct 2016
www.gallery-kc.com

Im Rahmen von
Düsseldorf
Cologne
Open Galleries



Windspiel goes Hirschwangerhof Cooperation

greta_znojemsky fotografie reichenau
Windspiel Goes Hirschwangerhof Cooperation wird als KunstProjektRaum geführt, von uns Künstlern selbst geleitet, organisiert und erhalten. Wir laden alle herzlich ein dieses Projekt aktiv zu unterstützen.

Im Ausstellungsjahr 2016 dreht sich fast alles um Natur, Landschaft und Vergangenheit.

Wir starten mit einer Fotoausstellung „O liebliche Gegend! O herrlicher Ort!“, gefolgt von „Zupf dir ein Wölkchen“ (zeitgleich mit den Reichenauer Festspielen, wenn die Gegend für Viele zu einem wahren Sommerfrische-Ort wird). Als dritte Ausstellung ist „relikt/reliquie:Violet Lodge3“ geplant.

Hirschwangerhof (ehem. GH Alphons)
2651 Reichenau a.d. Rax / Hirschwang
Richard von Schoellersteraße 9

Eröffnung: Sa 20. August um 11h (mit Art-Brunch)
Dauer der Ausstellung: bis Sa. 17. September 2016
Finissage: Sa 17. September um 17h

Greta Znojmesky


Anton Corbijn #5

galerie beckers anton corbijn

Ab dem 27. Juli 2016 werden aus den Werkserien ‚1-2-3-4’ unter dem Titel ‚#5’ erstmals in der Galerie Anita Beckers bisher in Europa nie veröffentlichte Fotoprints aus den Jahren 1972 – 2014 gezeigt. Es handelt sich ausschließlich um Fotos von Musikern, darunter David Bowie, Johnny Cash, Kurt Cobain, Nick Cave und Patti Smith. Durch eine Kooperation mit dem ATELIERFRANKFURT war es möglich, die komplette Anzahl der Fotografien zu zeigen.

In den vergangenen 25 Jahren hat Corbijn neben seiner Zusammenarbeit mit Musikern auch für ihn interessante Personen aus Film, Bildender Kunst, Literatur und Mode fotografiert.

Galerie Beckers/Landau, Braubachstraße 9, 60311 Frankfurt


Alle Infos gibt es hier!

Nick-Cave-London-1996-Copyright-Anton-Corbijn-00-600x600
Nick Cave, London, 1996



Urlaubsfotografie andersrum!

oliver curtis volteface geographical society london
Erkennen Sie die berühmte Sehenswürdigkeit?

The series “invites you to turn around and see a new aspect of the over-photographed sites of the world,” Curtis explains, “to send your gaze elsewhere and to favour the incidental over the monumental.”

Lesen Sie den ganzen Artikel im independant.co.uk und raten Sie, welche Sights Oliver Curtis fotografiert hat... Die Ausstellung "Volte-face" ist ab 19. September in der Royal Geographical Society in London zu sehen.

Der cyberlab-Tipp: Drehen Sie sich doch auch einmal um und fotografieren Sie "von der anderen Seite"...


Sebastião Salgado: Die Tour de France

sebastiao_salgado_tour de france polka galerie

Die Tour de France erreicht heute die härteste Bergwertung, und außerdem feiern die Franzosen am 14. Juli ihren Nationalfeiertag. Grund genug, auf diese Ausstellung hinzuweisen...

Sebastião Salgado: “I already loved France. But after this Tour, I loved it even more”, he confesses. “His innocence made him capture things on camera that we simply did not see”, says Patrick Le Roux, a journalist for Liberation. At the end, Salgado was more interested in men on the sides of the road than in the great champions of the Tour.

Le Tour de France
Sebastião Salgado

From 2 to 30 July 2016

Polka Galerie
Cour de Venise
12, rue Saint Gilles
F - 75003 Paris

Reisefotografie vor (mehr als) 100 Jahren

Reisen waren vor 100 Jahren ganz anders. Der Baptistenprediger und Verleger christlicher Schriften Thomas Cook organisierte am 5.Juli 1841 für 500 Reisende eine Zugfahrt von Leicester nach Loughborough zu einem Treffen der Abstinenzbewegung. Ziel der Reise war die Zusammenkunft von Mitgliedern verschiedener Mäßigkeitsvereine. Davon gibt es hier keine Bilder. Sondern noch ältere! Diese schwarz/weiß-Bilder wurden nachträglich coloriert und wirken dadurch eher wie Gemälde als Fotos...

camera_museum_vevey
A beautiful set of pictures is going on display showing some of the world's best known destinations in vivid more than a hundred years ago. People are pictured eating street food in the Strada del Porto in Naples, Italy in 1899
Weiterlesen auf dailymail.co.uk
Oder gleich in die Schweiz nach Vevey ins Camera Museum fahren! Hier sind die faszinierenden Farb-Fotos noch bis 21. August zu sehen.

Der Greif @ ARLES - Les Rencontres De La Photographie

der greif_arles_2016 recontres
DER GREIF Ausgabe 9 · Cover Foto von Monika Krzynówek

Release #9 & Performance in Arles
DER GREIF will extend the release of issue 9 with a special happening planning: A performance with selected, published artists as part of Cosmos Arles during the opening week of Les Rencontres d’Arles. The event will take place on Saturday, July 9, between 12-3pm, Rue Condorcet, 13200 Arles

DER GREIF (gleich hier vorbestellen) Ausgabe 9 erscheint Anfang Juli. Bestelle jetzt zum Sonderpreis vor und bekomme Dein Exemplar druckfrisch nach Hause geliefert! Ausgabe 9 kombiniert die Arbeiten von mehr als 140 FotografInnen und AutorInnen auf 100 sensibel gesetzten Seiten.
Künstlerische Leitung, Layout: Leon Kirchlechner, Simon Karlstetter
Textredaktion: Andreas Bülhoff

Der cyberlab-Reisetipp für den Sommer: ARLES 2016: Fotoausstellungen, Bücher, Magazine, Workshops, und und und...

arles_2016_ les rencontres de la photographie



Die weltweit größte Fotogalerie schwimmt im Meer

lumas_galerie_schiff tui reisebüro
Im Juli geht die "Mein Schiff 5" auf große Jungfernfahrt. Gleichzeitig läuft dann die wohl weltweit größte schwimmende Fotogalerie vom Stapel. Zusammen mit der international operierenden Editionsgalerie LUMAS wurde ein auf die "Mein Schiff 5" zugeschnittenes künstlerisches Gesamtkonzept entwickelt, das von einer schiffseigenen LUMAS Galerie komplettiert wird. Fast 6000 LUMAS-Werke, unter anderen Sonderanfertigungen von bis zu zehn Metern Länge, gibt es zu bewundern und lassen die Reise noch unvergesslicher werden.
Während auf den unterschiedlichen Decks Highlights aus dem LUMAS Portfolio ausgestellt sind, finden sich in den Kabinen und Suiten speziell für die "Mein Schiff 5" angefertigte Kunstwerke.
Weiterlesen auf tuicruise.com

So schön war Zingst... See you next year!

lukas_beck_zingst fotografie festival
Lukas Beck (facebook-Seite)

MENSCH + NATUR | HARMONIE + KONFLIKT
EINE AUSSTELLUNG ÖSTERREICHISCHER FOTOGRAFEN

zingsrt_fotografen_oesterreich lukas beck andreas bitesnich
http://www.expressions-zingst.com/

Das Festival ist zwar vorbei, aber die großformatigen Bilder sind noch zu sehen... Und auch viele weitere interessante Fotoausstellungen sind noch bis Mitte August geöffnet.

Erlebniswelt Zingst


In Gedanken sind wir bei dir, liebe Marianne Greber!

marianne_greber_oita
“Luana Muniz no MAC #1”, Niterói, Brazil, 2008 © Marianne Greber/Bildrecht, 2016

Marianne Greber

AUSPICIOUS CELEBRATION OF LIVES
Installation of 12 Pillars + Performances of Encounters

Participation with
- 9 photographies project SOU GLAMOUR & 1 work
- video "The Last Supper", Rio de Janeiro, 2008
- artist talks with film "Life in Between - Rio´s Third Gender", ORF 2008
June 22 at Oita University
June 24 at Beppu University

curated by Prof. Dir. Ryu Niimi

June 11 | 2016 – July 18 | 2016
opam oita Oita Prefectural Art Museum, Oita, Japan
OPAM Oita Prefectural Art Museum, Oita, Japan


"Visual Storytelling" - Workshop mit René van Bakel

Reiselust? Lust, etwas Neues zu lernen? Lust, gut zu essen und die wunderbare Landschaft der Toskana kennenzulernen? Dann sind Sie hier richtig! Denn: Das Thema Kulinarik und Genießen zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Woche ( vom 27. August bis zum 3. September!)

rene van bakel fotoworkshop toskana umbrien

Sie möchten Ihre fotografischen Künste noch steigern? Dann sind Sie hier genau richtig.
Im Kurs lernen Sie alles, was Sie für das Erstellen einer großartigen Bildgeschichte - das „Visual Storytelling“ - brauchen. Dazu werden auch kurz die technischen Grundlagen einer Kamera wie Verschlusszeit, Blende, ISO-Einstellung, Brennweite und die Basisregeln für eine gute Bildkomposition einfach und verständlich erklärt. Das Erlernte wird sofort in der wundervollen Umgebung praktisch erprobt. Die gemachten Bilder werden ausführlich besprochen, dabei wird auf individuelle Bedürfnisse eingegangen.

Seien Sie sicher, der Fotograf René van Bakel spart nicht mit praktischen Tipps aus seinem über zwanzigjährigen Erfahrungsschatz. Der Einsatz von Licht und Farbe wird so nicht nur bei Porträts, sondern auch bei bewegten Bildern ein Leichtes.

Lust bekommen? Dann melden Sie sich gleich hier zur Fotoreise an...


»horizonte« in Zingst: Heuer mit dem Gastland Österreich

Atelier Jungwirth | Opernring 12, 8010 Graz | informiert:

horizonte 2016 zingst natur fotografie kultur
zingst_2016
Österreich tritt beim Umweltfotofestival »horizonte« in Zingst in herausragender Weise in Erscheinung. Das landschaftlich zauberhaft gelegene deutsche Ostseeheilbad ist ein Zentrum der Fotografie. Der absolute Höhepunkt des Jahres ist das erfolgreiche Festival. Eine der Besonderheiten: Es gibt ein Gastland. 2016 ist es Österreich. Österreichische Fotografie in der »Pool Position«
Österreich wird mit künstlerisch-kreativen Bildleistungen in einer Sonderschau im Kunsthallenhotel »Vier Jahreszeiten« herausgestellt. Es wird ein für die aktuelle österreichische Fotografie repräsentativer Querschnitt gezeigt. Auf der Nominierungsliste stehen aktuell Irene Andessner, Reiner Riedler, Daniel Gebhard de Koekkoek, Gerhard Merzeder, Mathias Schickhofer. Paul Kranzler, Horst Stasny, Heinz Cibulka, Lois Hechenblaikner, Peter Mathis und mit einer Sonderschau Andreas Bitesnich.

Horizonte Zingst

Atelier Jungwirth