Stefan Enders: WEIT WEG VON BRÜSSEL

stephan enders_weit weg von brüssel edition lammerhuber

WEIT WEG VON BRÜSSEL
Stefan Enders

24 x 29 cm
336 Seiten
180 Fotos
Deutsch
Hardcover, Leinen gebunden,
French Fold Schutzumschlag
ISBN 978-3-901753-96-1
Ladenpreis EUR 78,00
Erscheint im Oktober 2017













STEFAN ENDERS ist nicht nur ein großartiger Fotograf und Professor für Fotografie an der Hochschule in Mainz, er ist vor allem glühender Europäer. Im Rahmen eines einjährigen Sabbaticals hat sich Enders aufgemacht, sein ganz persönliches Europa zu entdecken. Er hat in sieben Monaten Europa umrundet, 31.000 Kilometer entlang der Außengrenzen von 15 europäischen
Staaten
. Herausgekommen ist eine Hommage an die Menschen dieses Europas, eine poetisch-kritische Auseinandersetzung voll Sympathie und Strahlkraft. Dabei hat er Antworten bekommen wie diese von Charles Hawkins: »Ob ich mich als Europäer fühle? Keine Ahnung – ich bin Schotte.«

Niemand ahnte, welche Aktualität das Projekt bekommen würde, als Enders im März 2015 zu seiner Reise aufbrach. Als Fotograf wollte er etwas über die Menschen in der Europäischen Union erzählen. Und zwar nicht dort, wo man alles schon kennt, in den Zentren, sondern in den Rand- und Grenzregionen. Seine Reise führte ihn entlang der gesamten Außengrenzen Europas – von Schottland über Portugal bis zum äußersten Nordosten Skandinaviens. Einmal »rund um die Europäische Union«. Mehr als 200 Menschen hat Enders dabei porträtiert. In seinen intensiven Schwarz-Weiß-Bildern zollt er allen den gleichen Respekt: dem Fabrikdirektor genauso wie dem Gewerkschaftsboss, der Arbeiterin, den Arbeitslosen bis hin zu den in Europa gestrandeten Flüchtlingen. Seine Farbaufnahmen betten das Projekt in die aktuelle historische Situation Europas ein.

Edition Lammerhuber

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab