HIDDEN PHOTOS: Welche Bilder sollen den Khmer repräsentieren?

hidden photos top kino doku
HIDDEN PHOTOS
Davide Grotta, IT/KH 2016, OmeU, DCP, 68 min.

DREHBUCH Hoeung Soeum, Gabriele Borghi KAMERA Alexander Fontana SCHNITT Gabriele Borghi MUSIK Daigoro Vitello (Originalsprache: Khmer)

Der Kinostart in Österreich wurde durch den "up and coming"-Preis 2016 des Menschrechtsfilmfestivals this human world ermöglicht. Der Film ist ab Freitag 19.5. zu sehen!

40 Jahre nach dem Ende des Roten Khmers Regimes, das mehr als 1.7 Mio Menschen ermordete, sucht der junge kambodschanische Fotograf Kim Hak nach neuen Bildern seines Landes, fernab aller Stereotypen. Inspiriert von Familienfotos, die seine Mutter vor dem Regime vergraben konnte, begibt er sich auf die Suche. Ein Fotograf des ehemaligen Regimes versucht hingegen, mit seinen 14.000 Porträts von Gefangenen und Opfern des Genozids auf abstruse Weise Geschäfte zu machen. Beide werden noch aufeinander treffen. Welche Bilder sollen das Land und seine Geschichte repräsentieren?

TOPKINO | Rahlgasse 1 (Ecke Theobaldgasse) | 1060 Wien

Folgen Sie cyberlab auf facebook_cyberlab